"Fifty Shades Of Grey": Zoff am Set

Kaum erreicht "Fifty Shades Of Grey" endlich die Kinos, wird auch schon schmutzige Wäsche gewaschen. Für Ärger am Set sorgte wohl Buchautorin E.L. James

Im Kontext einer Sado-Maso-Roman-Verfilmung klingt diese Äußerung beinahe lustig - aber "Fifty Shades Of Grey"-Regisseurin Sam Taylor-Johnson, 47, war wohl nicht zum Lachen zumute: Die Dreharbeiten im Beisein der Autorin der Buchvorlage, E.L. James, 51, seien für sie zu einem "unglaublich schmerzhaften Prozess" geworden, hat sie nun pünktlich zum Start des Films dem Fachblatt "Hollywood Reporter" verraten. "Wir sind häufig aneinandergeraten und mussten uns dann zu einer Art Lösung voranarbeiten."

Tatsächlich scheinen mehrere Beteiligte das Auftreten der Bestseller-Autorin am Set als äußerst unangenehm empfunden zu haben. James habe vom Filmstudio Universal umfassende Mitspracherechte erhalten, heißt es - und von diesen auch "bei jeder Gelegenheit" Gebrauch gemacht, wie ein Insider verriet. "Es war wirklich eine Herausforderung, E.L.s - ich will nicht sagen "verrückte" - aber impulsive Eingebungen zu kontrollieren."

Exklusiver Clip

"Enzo und die wundersame Welt der Menschen"

"Enzo und die wundersame Welt der Menschen" ist ab dem 3. Oktober in den deutschen Kinos zu sehen.
"Enzo und die wundersame Welt der Menschen" kommt am 3. Oktober in die deutschen Kinos, in denen Hund Enzo nicht nur die Herzen der Zuschauer, sondern auch von Milo Ventimiglia und Amanda Seyfried erobert.
©Gala

Dakota Johnson, Jamie Dornan und Sam Taylor-Johnson stellen "Fifty Shades Of Grey" in Berlin vor.

Verabschieden sich auch die Hauptdarsteller?

"Fifty Shades Of Grey"

Premierenfeiern rund um den Globus

Sam Taylor-Johnson, Jamie Dornan, Dakota Johnson (in Saint Laurent) und E.L. James präsentieren ihren Film dem Publikum in London.
Hottie Jamie Dornan wird von seiner Frau Amelia Warner begleitet.
Dakota Johnson, Jamie Dornan und Regisseurin Sam Taylor-Johnson freuen sich offenbar, dass sie den Film endlich vorstellen können.
Sam Taylor-Johnsons Ehemann, der 23 Jahre jüngere Schauspieler Aaron Taylor-Johnson, löst bei den Fans Kreischalarm aus.

12

Regisseurin Sam Taylor-Johnson hatte ohnehin nur für den ersten Teil der auf drei Episoden ausgelegten Filmreihe unterschrieben. Dem Bericht zufolge scheint es unwahrscheinlich, dass sie nach ihrem "schmerzhaften" Zusammentreffen mit James noch einmal für eine Fortsetzung zurückkehrt. Für das Projekt der "Fifty Shades"-Trilogie könnte das zum Problem werden. Denn laut der Informanten des "Hollywood Reporter" verbündeten sich die Hauptdarsteller Jamie Dornan, 32, und Dakota Johnson, 25, mit der Regisseurin: "Die beiden waren in 99 von 100, wenn nicht in 100 von 100 Fällen auf Sams Seite."

"Mehr explizite Sexszenen"

Mit dem Start des Films am Donnerstag können sich auch die Kinozuseher überlegen, ob sie es eher mit James oder mit Taylor-Johnson halten. Denn angeblich war der Frontverlauf inhaltlich klar abgesteckt: Die Autorin habe sich für "mehr expliziten Sex" und eine große Nähe zum Buch ausgesprochen - die Regisseurin für einen "subtileren Zugang".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche