"Fifty Shades Of Grey": Fortsetzungen bestätigt

"Fifty Shades Of Grey" feiert erst am 12. Februar Premiere auf der Berlinale. Regisseurin Sam Taylor-Johnson hat dennoch jetzt schon zwei Fortsetzungen angekündigt

Eigentlich ist es kein Wunder: Hollywoods Fortsetzungswahn macht auch vor "Fifty Shades Of Grey" nicht halt. Der Sadomaso-Thriller, der ab 12. Februar in den Kinos zu sehen ist, wird MTV zufolge zwei weitere Teile bekommen. Das soll Regisseurin Sam Taylor-Johnson bei einem Fan-Screening in New York City angekündigt haben.

"Fifty Shades Darker" und "Fifty Shades Freed"

Wann "Fifty Shades Darker" und "Fifty Shades Freed" erscheinen werden, ist allerdings noch nicht bekannt. Den Filmen zugrunde liegt die Roman-Trilogie der britischen Bestsellerautorin E.L. James.

Seitensprung

Prominente Fremdgänger

Als Maria Shriver im November 2010 mit Arnold Schwarzenegger abgelichtet wird, ahnt sie noch nicht dass ihr Mann sie seit Jahren
22. Oktober 2010: Tony Parker und Eva Longoria freuen sich, bei der "Rally For Kids With Cancer" in Hollywood dabei zu sein.
Der Scheidungsgrund soll Erin Barry heißen.
Im Oktober 2009 die ersten Gerüchte, im Mai 2010 gesteht es: "Bones"-Star David Boreanaz gibt öffentlich zu, seine Frau Jaime Be

32

Die erste Verfilmung, in der es um die Studentin "Anastasia Steele" (Dakota Johnson) und ihre frivole Beziehung zu "Christian Grey" (Jamie Dornan) geht, wird am Mittwoch bei der Berlinale Premiere feiern. Danach wird sich zeigen, ob der monatelange Hype um den SM-Streifen berechtigt war.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche