Dschungelcamp 2019: Zoff, Lästereien: Bei Chris Töpperwien, Evelyn Burdecki & Co. knallt's

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" geht in Tag sieben. Die Nerven bei Chris Töpperwien liegen blank. Schuld sind ein Klodeckel und eine Pfanne ... Streitthema unter dem Campern ist auch Gisele. Weil sie in der Prüfung durchrasselt, müssen alle Camper leiden. Eine weitere wichtige Frage, die die Gemüter erhitzt: Ist Evelyn Burdecki eine Schmugglerin?

Lagerkoller im Dschungelcamp: Chris Töpperwien ist sauer

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bringt die Camper an Tag sieben an ihre Grenzen. Schuld daran ist unter anderem Gisele Oppermann (31), die - mal wieder - in die Dschungelprüfung muss. Auch Chris Töpperwien (44) mischt den Dschungel ordentlich auf. Zu allem Übel stellt sich außerdem heraus, dass verbotene Dinge in den Dschungel geschmuggelt wurden, und ein Streit ums Klo stinkt zum Himmel.

Zoff 1: Chris Töpperwien rastet wegen Klodeckel aus

Das sonst so ruhige und besonnenen "Goodbye Deutschland"-Sternchen ist stinksauer: Der Grund: Irgendjemand hat den Deckel des Plumpsklos offengelassen. "Der Currywurstmann kommt und der Klodeckel ist auf! Was soll die Scheiße? [...] Ich hab mich gerade draufgesetzt und mir sind die Ameisen in den Arsch gekrochen!" schimpft er. "Ich brüll' gleich hier los. Das sind alles Gehirnamputierte. Ich habe die Schnauze hier rappelvoll". Eine Mega-Diskussion entbrennt um die Frage, wer der Übeltäter war. Wie immer, na klar: Es will keiner gewesen sein. Im Einzelinterview mit RTL gestehen Doreen Dietel (44), Sibylle Rauch (58) und Domenico de Cicco (35) dann aber doch, hier und da schon einmal vergessen zu haben, den Deckel herunterzuklappen. Und auch am Lagerfeuer kommt nach hitziger Debatte ans Licht, wer Schuld an den Amerisen im Po des Currywurst-Mannes hat: Domenico, der den Deckel offengelassen hat ("Ich erspare damit den anderen ja Arbeit") und Evelyn, die unmittelbar nach ihm auf Toilette war und den Deckel ebenfalls nicht geschlossen hat. Doch das ist nicht das einzige, was Chris  zur Weißglut treibt...

"Die Bachelorette" 2019

Keno und Gerda zeigen sich total verliebt

"Ja, wir sind zusammen": Keno und Gerda küssen sich beim "Bachelorette"-Wiedersehen.
Gerda Lewis und Keno Rüst haben sich bei "Die Bachelorette" kennen und lieben gelernt. Auf Instagram teilen sie nun ihr Liebesglück.
©Gala

Zoff 2: Currywurstmann stinksauer wegen Pfanne

Ein weiterer Streitpunkt: die Pfannen-Belegung auf der Feuerstelle. Beim Frühstück am Morgen möchte Chris seine Pfanne als erster auf das Feuer, das er extra vorbereitet hat, stellen. Dann das Drama. "Ihr stellt immer eure Pfanne zuerst aufs Feuer", legt er los. "Ich habe heute Morgen das Feuer gemacht, damit ich meine Pfanne als erstes draufstellen kann. Stattdessen geht ihr an das Feuer ran… Das finde ich kacke!" Es folgt eine Schimpftirade auf Currywurstmann-Art, die vor allem Leila Lowfire (25) gegen den Strich geht. "Zick mich nicht an. Du fängst immer an zu kochen und holst kein Wasser. Und wir kümmern uns hier um alles. Lass mich das hier einmal kurz fertig machen." Chris: "Ich habe gestern zweimal Wasser geholt, erzähle nicht so einen Scheiß!" Wenn sich zwei streiten, freuen sich zwei Dritte. "Endlich lerne ich den Chris auch mal von einer anderen Seite kennen", jubiliert Tommi Piper (77) und Erzfeid Yotta wiederholt: "Ich bin überzeugt, dass das Dschungelcamp seine Maske noch runterspült."

Zoff 3: Domenico de Cicco,  Sandra Kiriasis und Bastian Yotta lästern über Gisele Oppermann

Dass Gisele mal wieder in die Dschungelprüfung muss, sorgt bei ihren Mitcampern zusätzlich für wenig gute Laune. Domenico de Cicco (35) ist sich von vornherein sicher, dass ihnen kein Festmahl winken wird: "Die hat so ne Scheißegal-Einstellung." Und auch Sandra Kiriasis (44), die als ehemalige Soldatin diszipliniertes Verhalten gewohnt ist, hat ihr Urteil schon vor Giseles Prüfung gefällt: "Körpersprache null Sterne!" Und die schlechten Prophezeiungen bewahrheiten sich. Zwar steigt Gisele unter den wachsamen Augen von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich mit den Worten "Ich versuchs" zögerlich in den Tunnel der Prüfung "Alarm in Cobra 11". Doch schon bald ertönt der bereits wohlbekannte spitze Schrei der ehemaligen "GNTM"-Teilnehmerin. Eine Spinne! Die Angst hat Gisele wieder gepackt. Sie springt schreiend aus dem Eingang und bricht die Prüfung ab, bevor sie überhaupt angefangen hat. Mitleid mit ihren Promi-Kollegen, die nun wieder nichts zu essen bekommen, hat sie nicht: "Die werden mich alle hassen, aber das ist mir jetzt scheißegal."

Auch Bastian Yotta kommt mit Evelyn Burdecki auf das Thema Gisele zu sprechen. Ihr Verhalten nach der letzten gemeinsamen Dschungelprüfung beschäftigt ihn immer noch: „Das war voll die Arschlochnummer. Ich stand da wie der letzte Idiot, für das, dass ich sie gecoacht habe. So was vergesse ich nicht. Sie ist eine linke, falsche, hinterlistige Person. Als Gisele Tommi massiert, da wollte ich schon sagen: Du kannst den so lange massieren wie du willst, du kommst morgen trotzdem in die Prüfung. Ich will ja nicht ablästern, aber hier sind Vollprofis, die alle genau wissen, was sie tun! Ich beobachte alles! Kleine Schlampe!“

Zoff 4: Evelyn Burdecki wütend wegen Schmuggel-Anschludigung

Felix van Deventer (22) ernennt Chris Töpperwien zum Team-Chef mit dem Motto "Ein Currwurstmann schläft nie". Für die anderen Kandidaten heißt das: "Ab heute weht hier ein anderer Wind!" Bei Regelverstößen droht jetzt "Rambazamba". Eine seiner ersten Amtshandlungen ist es sich in den Detektiv Chris "Knatterton" zu verwandeln und rauszufinden, welcher Camp-Bewohner unerlaubter Weise etwas geschmuggelt hat. Schnell wird der Currywurstmann fündig: "Geschmuggelte Kaugummis. Ich denke, ich habe meine Aufgabe gut gelöst", präsentiert er stolz seinen Fund bei Doreen Dietl im Dschungeltelefon. Doch es scheinen noch weitere Schmuggel-Gegenstände im Umlauf zu sein. "Gisele erwähnte irgendwas, dass Evelyn eine Uhr in der Socke geschmuggelt haben soll. Ich werde der Sache nachgehen." Als er Tommi Piper darauf anspricht sagt er, dass Evelyn ihre Sachen auf sein Bett gelegt hat und er deswegen reingeschaut hat. Dort will er die Uhr entdeckt haben. Die Ermittlungen gestalten sich als schwierig,  denn die Hauptverdächtige Evelyn leugnet es, unerlaubter Weise eine Uhr versteckt zu halten.

"Ich habe doch nichts. Ich schwöre auf Gott ich habe keine Uhr." Doch die Uhr ist immer noch nicht gefunden. Wer von den Campern lügt? Das macht die Blondine fast noch wütender als Domenico de Cicco. Hat Tommi etwa alles erfunden? Jetzt geht der Zoff so richtig los. Alle Camper reden auf sie ein. Doch dann platzt hr der Kragen: "Boah ich war es nicht, was regen die mich alle auf!!!!" Domenico glaubt allerdings immer noch, dass sie lügt: "Sie war das", flüstert er in Richtung Chris.

Was sonst noch bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" geschah...

Evelyn Burdecki hat Angst vor der Steuerfahndung

Evelyn nimmt nach dem Gespräch mit Camp-Guru Yotta jedoch ganz andere Erkenntnisse mit. Statt sich über Gisele und ihr Verhalten aufzuregen, befasst sie sich danach mit Steuern. Ja, richtig gehört. Denn als Yotta ihr die Geschichte erzählt, als er im Dezember 2018 wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung am Frankfurter Flughafen festgenommen wurde, kommt die Blondine im Dschungel-Telefon ins Grübeln. Unter anderem vermutet sie einen "sehr gläubigen Steuerberater", der sauer war, weil "Basti die Kirchensteuer nicht gezahlt hat". Für alle Zuschauer gibt es dann noch eine gratis Steuer-Erklärung für Dummies obendrauf: "Ich weiß noch nicht mal so wirklich, was Steuern sind. Man kriegt eine Summe und von dieser Summe gehen ja Steuern weg. Zum Beispiel für Ämter, das Tierheim, für Lehrer, fürs Schwimmbad, für den Zoo. Zum Beispiel bei 10.000 Euro. Dann muss man ja die Mehrwertsteuer abgeben. Das sind mal sechs Prozent, mal zehn Prozent, das geht bis zu 30 Prozent. Und der Rest ist dann für mich!"

Bastian Yotta ist immer noch fassungslos 

Zu Beginn der neuen Folge "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kann Bastian Yotta (42) seine Niederlage in der Dschungelprüfung vom Vortag immer noch nicht fassen. Am Lagerfeuer lästert er im Beisein von Eveyln Burdecki (29) über Gisele: "Das war voll die Arschlochnummer." Er habe "in Gisele zwei Gesichter gesehen" und ist sich sicher, "es zieht ein Gewitter auf und wird einigen die Maske vom Gesicht waschen". Gisells Null-Bock-Haltung scheint jedoch ein gefundenes Fressen für die Zuschauer zu sein. Denn wer hätte es gedacht, auch an Tag acht wird das Lieblingsopfer der "IBES"-Fans wieder antreten müssen. Immerhin kann sie einen kleinen Rekord für sich verbuchen: Denn damit zieht Gisele mit der bisherigen "Dschungelprüfungs-Rekordhalterin" Larissa Marolt (26) gleich, die 2014 ebenfalls in den ersten acht Folgen täglich zur Prüfung musste.

"

Die große Dschungelcamp-Diät

So viele Kilos verloren die Stars

16 Tage lang bekommen die Bewohner des Dschungelcamps täglich nur eine kleine Portion Reis und Bohnen zu essen. Eine Abnehm-Kur, die vor allem bei Felix van Deventer Wirkung zeigt, denn der GZSZ-Star nimmt ordentlich ab ...
Im Interview mit RTL verrät der Zweitplatzierte, dass er im Camp satte elf Kilo verloren habe und sehr stolz auf sich sei. Damit ist Felix der "Kilo-König" der Ausgabe 2019! Doch auch seine Mitstreiter verlassen das Dschungelcamp mit weniger Gewicht.
Im Dschungelcamp kämpft Chris Töpperwien um Essenssterne – viele erspielt er jedoch nicht und das wirkt sich auch auf sein Gewicht aus ...
Rund zehn Kilo weniger bringt der "Currywurst-Mann" nach Ende seines Urwald-Trips auf die Waage. Das sieht man ihm auch deutlich an, denn Chris Töpperwiens Gesicht ist viel schmaler geworden.

72

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche