Die Höhle der Löwen: Trockenfix: Gala testet das praktische Raumwunder

Wer keinen Wäschetrockner zur Verfügung hat, muss sich beim Waschen von Bettwäsche zwangsläufig mit überladenen Ständern auseinandersetzen, die oftmals tagelang Platz wegnehmen. Dieses lästige Problem soll der Trockenfix ab sofort lösen

Andreas Plath + Ralf Dümmel

Andreas Plath, Erfinder des Trockenfix, hat eine Lösung für ein lästiges und weit verbreitetes Problem im Haushalt gefunden. Einen spiralförmigen Wäschetrockner für Bettwäsche, der nicht nur Platz spart, sondern großflächige Textilien zudem schneller trocknen lässt. Wie seine innovative Erfindung funktioniert, hat er im Rahmen des VOX-Erfolgsformates "Die Höhle der Löwen" mit Erfolg vorgestellt.

Trockenfix bei "Die Höhle der Löwen"

Seine simple und gleichzeitig clevere Erfindung brachte dem Erfinder gleich zwei Angebote der Löwen ein. Der gebürtige Hamburger hat sich letzten Endes für Ralf Dümmel als Investor für sein Produkt entschieden. 

Ania Niedieck ist wieder Mama geworden

Jetzt meldet sich der stolze Papa

Ania Niedieck ist wieder Mama geworden: Jetzt meldet sich der stolze Papa
Ania Niedieck und Chris Hecker im Babyglück: Ihre Tochter Paula hat das Licht der Welt erblickt. Im Video verrät der stolze Papa spannende Details zur Geburt.
©RTL / Gala

Ralf Dümmel: Mit dem Trockenfix geht das Bettwäsche Trocknen nun platzsparender, knitterfreier und verkürzt die Trocknungszeit. Oh, wie ich Problemlöser einfach liebe!

Wer keinen Balkon hat, kann den Trockenfix ganz einfach in einen Türrahmen hängen. 

Trockenfix im Gala-Test: Unser Fazit

Bettwäsche ohne Wäschetrockner in einer 48 m² großen Zwei-Zimmer-Wohnung zu waschen kann nervig sein. Der überlastete Wäscheständer blockiert meist tagelang einen Großteils des Raumes. Ein lästiges Haushaltsproblem, das Redakteur Steffen nur zu gut kennt. 

Klarer Vorteil des Trockenfix: Nach dem Waschen können Bettbezüge ganz einfach auf die Spirale aufgezogen werden und zum Trocken auf den Balkon, in die Dusche oder wahlweise in einen Türrahmen gehängt werden. Die Spirale trennt die Stoffbahnen, wodurch die Textilien deutlich schneller trocknen. Außerdem knittern die Bezüge durch die hängende Position weniger und man spart sich das lästige Bügeln der Bettwäsche. 

Kleiner Nachteil des Trockenfix: Da man in der Regel mindestens zwei Sets Bettwäsche wäscht, braucht man auch zwei Spiralen-Trockner. Bettlaken lassen sich leider nicht aufdrehen, weswegen man nicht komplett auf einen Wäscheständer verzichten kann. 

Hinweis der Redaktion: Erhältlich im ausgewählten Handel oder unter trockenfix.com ab circa 9,99 € (UVP)

Andreas Plath stellt seinen Trockenfix in der "Die Höhle der Löwen" vor

Catch up: Gala testet den praktischen Staubsauger-Aufsatz
Ruwi Multiharke: Gala testet das 8-in-1 Garten-Werkzeug

Jetzt neu: Das "Die Höhle der Löwen"-Magazin!

Mit dem "Die Höhle der Löwen"-Magazin erscheint seit dem 4. September ein neues Heft rund um die Sendung. Darin zu finden: Erfolgsstorys zahlreicher Gründer und persönliche Hintergrundinformationen zu den Jury-Mitgliedern - ab sofort am Kiosk! 

Höhle der Löwen 2018

Die Highlights der Show

Max Krämer und Baris Özel aus Osnabrück präsentieren mit "Bugfoundation" einen Burgerpatty aus Insekten. Sie erhoffen sich ein Investment von 225.000 Euro für 7,5 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
Die Investoren Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel beraten, ob und wieviel sie in "Smartsleep" investieren wollen.
André Reinegger aus Aachen präsentiert mit "Plankpad" Planken und Spielen in einem. Er erhofft sich ein Investment von 50.000 Euro für 15 Prozent der Anteile an seinem Unternehmen.
Die Investoren Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel nehmen die Burger von "Bugfoundation" genau unter die Lupe.

17

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche