VG-Wort Pixel

"Die Höhle der Löwen" GOMAGO im Test: Was bringt der Marder-Schutz?

Klaus Skottki überzeugt mit GOMAGO bei "Die Höhle der Löwen".
Klaus Skottki überzeugt mit GOMAGO bei "Die Höhle der Löwen".
© TVNOW / Frank W. Hempel
Sie haben Knopfaugen, ein mitunter weiches Fell und wirken, als könnten sie kein Wässerchen trüben: Marder. Doch dieser Schein trügt. Vor allem dann, wenn es sich die Tiere im Haus oder im Auto gemütlich gemacht haben. Das Produkt GOMAGO aus "Die Höhle der Löwen" will helfen, die ungebetenen Gäste artgerecht loszuwerden. GALA-Redakteurin Jennifer Renk hat die Marder-Abwehr für Sie getestet.

Marder sind neugierige, aufgeweckte Tiere und erkunden in der Nacht gerne ihre Umgebung. Motorräume geparkter Autos, Dachböden oder Gärten sind für sie ein gutes Versteck vor Licht, Kälte, Lärm und Menschen. Und das ist ein Problem für den Menschen.

Probleme mit Mardern

Die Tiere lieben es, Gummischläuche, Leitungen und Kabel anzuknabbern. Vor allem im Auto kann solch ein Marderschaden nicht nur teuer, sondern auch lebensgefährlich werden. Das Triebwerk kann beispielsweise überhitzen und einen Motorschaden zur Folge haben oder Bremsleitungen beschädigt werden. Für Autobesitzer ist die Zeit von März bis Juni/Juli am kritischsten – dann haben die Mader Paarungssaison.

Die große Frage: Wie wird man einen Marder wieder los? Die Angebote sind vielfältig; reichen von Maschendrahtgittern und Ultraschallwellen bis hin zu Sprays und leichten Stromschlägen gegen die Tiere. GOMAGO von Gründer Klaus Skottki, zielt hingegen auf ein bestimmtes Körperteil des Maders ab: seine Nase.

GOMAGO bei "Die Höhle der Löwen"

Zusammen mit einem Parfümeur hat Skottki einen für Mensch und Tier ungefährlichen Duftstoff entwickelt, der Marder das Weite suchen lässt. "Als bei mir zuhause ein Marder sein Unwesen trieb, fing ich an, mich näher mit dem Tier zu beschäftigen. Irgendwann kam ich auf die Idee, den Marder mit seinen eigenen Waffen, einer Art mardereigenem Warnsystem, zu schlagen – so ist GOMAGO entstanden!", erklärt Skottki, Kraftfahrzeugmeister in Rente. Löwe Ralf Dümmel, der sich den Deal mit GOMAGO geschnappt hat, ist begeistert: "Klaus ist einfach ein beeindruckender Gründer und hat mich mit seinem sensationellen Produkt sofort überzeugt."

Das verspricht GOMAGO

GOMAGO will teure Schäden durch Marder verhindern – und das effektiv und artgerecht. Dafür gibt es zwei Varianten des Produktes, das je nach betroffenen Gebiet zum Einsatz kommt: GOMAGO Auto und GOMAGO Haus.

So einfach lässt sich GOMAGO im Auto anbringen.
So einfach lässt sich GOMAGO im Auto anbringen.
© DS-Produkte

So funktioniert GOMAGO

  • Hinter GOMAGO verbirgt sich ein synthetischer Duftstoff, der einen Schlüsselreizeffekt beim Marder auslösen kann. Die Botschaft: Achtung, Gefahr! Das Tier vermeidet dadurch instinktiv den von GOMAGO durchdrungenen Bereich.
  • Wichtig für Tierfreunde: Der Zusammensetzung des Duftstoffes ist umweltneutral und ungefährlich für Mensch und Marder.
  • Der Duftstoff wird in einer Dose geliefert, die man in Sekundenschnelle im Haus respektive Auto aufstellen kann. Deckel, aufschrauben, anbringen, adios, Marder!
  • Praktisch: Bei der Autovariante gehören ein kleines Netz und ein Kabelbinder zum Lieferumfang. Die GOMAGO-Dose kann damit unkompliziert angebunden werden (zum Beispiel an ein Motorkabel) und vor dem Verrutschen während der Fahrt geschützt werden.
  • Nach Öffnung der Dose ist GOMAGO laut Hersteller etwa sechs Monate wirksam.
  • Eine Dose GOMAGO HAUS reicht für 25 Quadratmeter Innenraum.
GOMAGO wird in Dosen geliefert und sind schnell aufgestellt.
GOMAGO wird in Dosen geliefert und sind schnell aufgestellt.
© DS-Produkte

GOMAGO im Test

GALA-Redakteurin Jenny: Die (böse) Überraschung war groß, als ich die Motorhaube meines Autos öffnete und kleine, herausgelöste Teile der Innenverkleidung sowie Rückstände von Tierkot vorfand. Ganz klar: Hier war ein Marder am Werk gewesen. Als erste Maßnahme ändere ich den Stellplatz meines Autos - in der Hoffnung, dass der Marder seiner Duftmarke nicht folgen würde. Doch vergebens: Der ungebetene Gast kam wieder. Wie praktisch, dass es GOMAGO gibt! Die Handhabung war selbst für einen Auto-Laien wie mich kinderleicht: Dose aus der Verpackung nehmen, mit Netz und Kabelbinder an einem Schlauch im Motorraum festbinden – fertig! Nach einer Minute war die Marder-Abwehr perfekt installiert.

GOMAGO: Die Bewertung nach dem Test

Der Duftstoff erledigt die Arbeit von alleine, und das erfolgreich: Zwei Wochen nach dem Öffnen der GOMAGO-Dose habe ich bisher keinen Besuch mehr von "meinem" Marder bekommen. Kleiner Kritikpunkt: Der Duft zieht in den Innenraum des Autos. Wer empfindlich ist, könnte sich gestört fühlen.

Affiliate Link
GOMAGO: Marderschutz fürs Auto / 2 x 35 Gramm
Jetzt shoppen
54,99 €

Sie haben eine Folge verpasst oder wollen einen Überblick? Alle weiteren Infos zu "Die Höhle der Löwen" gibt es hier.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Gala

>> Unsere Shoppingtipps im Überblick


Mehr zum Thema