VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette" Folge 6 Maxime Herbord tief enttäuscht und in Tränen aufgelöst

Maxime Herbord als "Die Bachelorette" (auf RTL und TVNOW)
Maxime Herbord als "Die Bachelorette" (auf RTL und TVNOW)
© TVNOW
Sieben Männer hat Maxime Herbord in Folge sechs von "Die Bachelorette" noch zur Auswahl, doch dann kommt es für die 26-Jährige zum Tiefpunkt der Staffel. Maxime zweifelt an ihrer Rolle und ob sie dieser überhaupt gewachsen ist.

Totales Gefühlschaos für Maxime Herbord in der sechsten Folge "Die Bachelorette": So langsam entwickelt die 26-Jährige echte Gefühle für einige der Kandidaten und genau das wird ihr jetzt zum Verhängnis. Schon zwei Männer warfen in den vergangenen Folgen das Handtuch und verließen die Datingshow freiwillig. Doch jetzt kommt es für Maxime noch dicker.

Achtung, Spoiler!

Maxime Herbord bekommt die doppelte Klatsche

Während sich Maxime und Zico immer näher kommen und sich sogar in der Nacht der Rosen vor der Villa leidenschaftlich küssen, wird sie von zwei anderen Kandidaten tief enttäuscht. Zuerst gibt ihr Tony bei einem Einzeldate einen Korb und erklärt, dass er das Projekt abbricht. Anschließend wird es für Maxime so richtig dramatisch.

Julian und Maxime bei ihrem Date
Julian und Maxime bei ihrem Date
© TVNOW

Ausgerechnet Julian sagt der Influencerin etwas Ähnliches. Bei ihm hatte Maxime immer gezweifelt. Julian wirkte stets verunsichert, ob er wirklich noch weiter dabei sein möchte, gab Maxime aber dann bei einem Flugzeug-Ausflug den ersten holprigen Kuss. Auch wenn dieser Moment für beide peinlich war, zwischen Maxime und Julian bestand eine gewisse Verbindung. Viele der anderen Kandidaten sahen ihn deswegen auch als den Favoriten der Show.

Dann der Schock. "Ich komme in der Villa gar nicht zurecht. Jedes Mal, wenn ich dich sehe, freue ich mich, dich zu sehen. Aber ich bin nicht soweit, mich komplett auf dich konzentrieren zu können. Ich kann nicht mehr. Ich bin komplett kaputt und ich würde mir wünschen, dass du das verstehst."

Starke Zweifel an der Rolle der "Bachelorette"

Viel bringt Maxime in diesem Moment nicht heraus, außer, dass sie es schade findet. Erst, als Julian weg ist, bricht Maxime in Tränen aus. "Ob es an mir liegt? Anscheinend ja schon, denn es ist ja heute schon zweimal passiert. Ob das Sinn macht, dass ich diese Rolle habe? Was stimmt denn mit mir nicht?", zweifelt Maxime an sich selbst. Doch eigentlich hatte sie bereits mit Julians Entscheidung gerechnet. "Ich hab immer gesagt, Julian ist gefährlich. Ich habe meinen eigenen Rat nicht befolgt."

Maxime steht wieder auf

Ganz klar, dieser Tag ist wohl der Tiefpunkt für Maxime. Sie ist am Ende und weint sich an diesem Abend in den Schlaf. Doch wer dachte, die Bachelorette ist jetzt gebrochen und gibt die Suche nach der Liebe sogar auf, der irrt.

Am nächsten Tag geht Maxime stärker denn je aus der Situation heraus. "Es war unschön, es war keine feine Art und ich habe mich gestern richtig scheiße gefühlt, weil ich in Julian was gesehen habe, was es so gar nicht gab. Das war hart. Aber es hat mir eigentlich ganz gut getan und das seh ich jetzt. Ich hab mich vielleicht ein bisschen blenden lassen zwischendurch und das Wichtig vergessen und mich vergessen vor allem. Ich bin dran gewachsen. Diese Woche hat mir gezeigt, dass ich mich nicht verstecken muss. Ich bin wie ich bin und das ist gut so."

Die sechste Folge gibt es am 18. August 2021 auf RTL.

Verwendete Quellen: TVNOW "Die Bachelorette"

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken