VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette"-Rafi teilt aus "Die anderen sind nur neidisch"

Rafi von "Die Bachelorette"
Rafi von "Die Bachelorette"
© MG RTL D
"Die Bachelorette"-Kandidat Rafi gibt sich vor Ausstrahlung der dritten Sendung ziemlich selbstbewusst. Er lässt sich von den anderen Kandidaten nicht bremsen

Rafi ist der Außenseiter bei "Die Bachelorette". In der vergangenen Folge sorgte der 28-Jährige ganz schön für Aufsehen, und das, weil er zum einen Nadine Klein auf die Schulter küsste und sich zum anderen mit seinem Kontrahenten Filip anlegte.

Rafi geht lieber in die Offensive

Der beschwerte sich lautstark darüber, dass Nadine sich nicht ausreichend bemühe. Rafi konterte: "Du hast doch ein Date gehabt, also laber nicht!" Daraufhin entfachte ein verbaler Streit zwischen den beiden Kandidaten. Doch nicht nur Filip, auch die Mehrzahl der anderen Mitbewerber ist nicht von Rafi überzeugt. Ein Umstand, den Rafi gegenüber "Bild" so erklärt: "Es ist ein Konkurrenzkampf. Ich will mich nicht hintenanstellen und sagen 'Hey, hier bin ich auch.' Viel lieber gehe ich offensiv ran. Viele der Jungs sind vielleicht nur neidisch, weil ich so offensiv bin." Ob die anderen Kandidaten das auch so sehen? Mit Sicherheit nicht.

Er zieht weiterhin sein Ding durch

Doch der temperamentvolle Syrer ist sich keiner eigenen Schuld bewusst. Selbstbewusst geht er in die dritte Sendung kommenden Mittwoch: "Die Jungs werden mich nicht bremsen können. Ich bleibe am Ball und ziehe mein Ding durch. Ich bin wegen Nadine da, nicht wegen den anderen Kerlen. Es gibt immer Menschen, die einen mögen, und andere, die einen blöd anmachen. Man hat halt immer Neider. Ich bin’s gewohnt."

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken