"Der Bergdoktor" | 21. Februar: Vorschau aufs Staffelfinale: Was wird aus dem Gruberhof?

"Der Bergdoktor" geht mit der letzten Folge in Staffel 12 auf Sendung. Das ist die Geschichte: Für Martin (Hans Sigl), Hans (Heiko Ruprecht) , Lilly (Ronja Forcher) und Lisbet (Monika Baumgartner) brechen neue Zeiten an - oder doch nicht? Martin heckt etwas aus 

"Der Bergdoktor": Lilli Gruber (Ronja Forcher, l.), Hans Gruber (Heiko Ruprecht, 2.v.l.), Lisbeth Gruber (Monika Baumgartner, 2,.v.r.) und Dr. Martin Gruber (Hans Sigl, r.) stehen am Scheideweg

Das passiert am 21. Februar bei "Der Bergdoktor" 

Wird der Gruberhof gerettet?

Martin macht sich viele Gedanken um die Zukunft seiner Familie. Es scheint, dass der von seinem Bruder Hans beschlossene Verkauf des Hofes für ein komplettes Auseinanderbrechen sorgen wird.

Hans will künftig bei Susanne leben, Lisbeth mit Ludwig durch die Welt reisen, und Lilli hat ohnehin schon wutentbrannt die Koffer gepackt. Sie wohnt derzeit bei Anne, die über der Praxis Quartier bezogen hat. Die vertraulichen Informationen, die Martin kürzlich von Ludwig erhalten hat, könnten nun sein Trumpf sein, um alles nochmals über den Haufen zu werfen. Martin aber weiß, dass er seiner Mutter das Herz brechen würde. Er ist hin- und hergerissen und sucht Rat bei Anne. Und die hat wirklich eine Idee.

Neuer Fall in der Praxis für Martin Gruber

Weitaus erfreulicher sind die Nachrichten, die Martin seiner Patientin Jana Niemeier eröffnen kann. Die attraktive junge Frau ist seit ihrem elften Lebensjahr blind und hatte erst kürzlich erfolglos an einer neuen Therapie teilgenommen. Während ihre Mit-Patienten zügige Heilung erlebten, blieb sie blind. Ihre Behandlung wurde abgebrochen. Doch nun beginnt sich etwas zu verändern. Jana nimmt wieder Licht und Schatten wahr. Martin überweist sie an einen Spezialisten in der Klinik in Hall. Dort wird festgestellt, dass es tatsächlich eine gute Chance gibt, dass Jana schon bald wieder sehen kann. Für die begeisterte Klettersportlerin brechen ganz neue Zeiten an.

Ihr Freund Anton Brugger weiß nicht so recht, ob er sich darüber freuen soll. Er hält sich für nicht sonderlich attraktiv, und seine mittlere Beamtenlaufbahn ist auch nicht so sexy. Ganz im Gegenteil zu dem gut aussehenden Klettertrainer Markus, mit dem sich Jana ein bisschen zu gut versteht.  Anton stresst die Situation sehr - er bricht immer wieder mit Kreislaufproblemen zusammen. Martin und Alexander versuchen ihm, solange es geht, Optimismus zu vermitteln und ihn zu beruhigen. Doch eigentlich vermuten sie, dass Anton schwerwiegende Herzprobleme hat. Das können sie ihm aber erst mitteilen, wenn sie sich ganz sicher sind.

Das passierte am 14. Februar bei "Der Bergdoktor"

Hans ist entschlossen, den Hof zu verkaufen, und sein Leben fortan gemeinsam mit Susanne und Sophia zu gestalten. Lilli und Martin fürchten um ihr Zuhause. Lediglich Lisbeth hält sich mit ihrer Meinung zurück – sie hat ganz andere Pläne. Vorübergehend lässt Martin Anne über der Praxis in Romans Wohnung einziehen – auch wenn er weiß, dass Franziska das nicht gut findet.

Das Leben von Mario Angerer könnte perfekt sein. Er lebt glücklich mit seiner Frau Charlotte und der gemeinsamen Tochter Selma. Aber Mario leidet schon seit einiger Zeit unter einer Autoimmunerkrankung, und Martin muss ihm mitteilen, dass die neuesten Laborwerte nichts Gutes verheißen: Die Medikamente, auf die er seit einer Weile eingestellt ist, wirken nicht mehr. Nur eine Stammzellenspende könnte ihn noch retten, doch seine seltene Blutgruppe macht die Suche nach einem passenden Spender zu einem geradezu unmöglichen Wettlauf gegen die Zeit. Auch wirtschaftlich droht ein Desaster. Als Schafzüchter bewirtschaftet Mario seinen kleinen Bio-Hof. Über Nacht reißt ein Wolf einige Tiere. Schon lange hat Mario vor der Gefahr gewarnt und will nun Philipp Meixner, den Leiter des Nationalparks, zur Rechenschaft ziehen.

Das passierte am 7. Februar bei "Der Bergdoktor"

Streit zwischen Martin und Hans

Auf dem Gruberhof herrscht dicke Luft zwischen den Brüdern Martin (Hans Sigl) und Hans (Heiko Ruprecht): Kaum ist der Erbstreit mit ihrem Onkel Ludwig (Christian Kohlund) ausgestanden, beschließt Hans, ein neues Leben anzufangen - und zwar ohne den Hof. Zu hoch die Kosten, zu viel die Arbeit, zu gering der Ertrag. Die neue Chance mit Susanne (Natalie O'Hara) und der kleinen Sophia will er unter anderen Bedingungen wahrnehmen. Dass sein Bruder den Hof verkaufen will, gefällt dem Bergdoktor gar nicht. Während er und Tochter Lilli (Ronja Forcher) versuchen, Hans von seinem Plan abzubringen, hält sich Lisbeth (Monika Baumgartner) erstaunlich bedeckt.

Ein neuer Fall für Dr. Martin Gruber

Der Bergdoktor wird nicht nur zuhause, sondern auch in seiner Praxis gebraucht. Seine neue Sprechstundenhilfe Linn Kemper ist ein echter Segen. Nicht nur, dass sie sich nebenbei um die Räumung und Renovierung von Romans Wohnung kümmert, sie unterstützt ihren Chef, wo sie kann. So auch im Fall des 60-jährigen Arno Moosbach, der mit großen Erinnerungslücken von der Bergrettung zu ihm gebracht wird. Moosbach spricht von einer "Katrin", die am Bahnhof auf ihn wartet. Schnell wird klar, dass die Geschichte von Katrin und Arno viele Jahre zurück liegt.

Als Martin besagte Katrin aufsucht, stellt sich heraus, dass Arno ihre Jugendliebe war. Ihrem Vater zuliebe war sie ihm damals nicht in die weite Welt gefolgt. Ihre Liebe flammt neu auf, und schnell werden Lebenspläne überdacht. Martin Gruber muss die Pläne bremsen, denn in der Klinik wird diagnostiziert, dass Arno unter einer beginnenden Demenz leidet. Stutzig macht Martin allerdings, dass sein Patient ganz überdurchschnittlich gut auf ein Medikament reagiert. Er bittet Linn Kemper sämtliche Studien zu diesem Präparat zu besorgen und legt eine Nachtschicht ein. Dabei bemerkt er nicht, dass Arno in seiner Verzweiflung über die erneute Lebensenttäuschung einen Entschluss gefasst hat. 

Ab zum Wilden Kaiser

Hier können Sie den "Bergdoktor" treffen

Hans Sigl ist "Der Bergdoktor" (ZDF)


"Der Bergdoktor": So fing alles an

"Der Bergdoktor" läuft seit 7. Februar 2008 im ZDF. Im Mittelpunkt der Arztserie steht Dr. Martin Gruber (Hans Sigl). In der ersten Folge kommt er, der nach New York ausgewandert ist, zum 60. Geburtstag seiner Mutter Elisabeth (Monika Baumgartner) zurück in seine Heimat Ellmau. Dort bittet ihn sein Mentor Dr. Roman Melchinger (Siegfried Rauch, †84) überraschend, seine Nachfolge als Dorfarzt anzutreten. Martin lehnt ab. Er will zurück in die USA. Kurz vor seiner Abreise vertraut ihm Roman ein gut gehütetes Geheimnis an, dass das Leben von Martin für immer verändern soll: Lilli Gruber (Ronja Forcher), die Tochter seines Bruders Hans (Heiko Ruprecht) und dessen kürzlich tödlich verunglückter Ehefrau Sonja, ist in Wahrheit seine eine Tochter. Martin ist plötzlich Vater! Er beschließt, in Ellmau zu bleiben und der Bergdoktor zu werden. 

Die "Bergdoktor"-Stars (v.l.n.r.): Hans Sigl (spielt Martin Gruber),  Monika Baumgartner (spielt Lisbeth Gruber),  Ronja Forcher (spielt Lilli Gruber) und Heiko Ruprecht (Hans Gruber)

Das sind die "Bergdoktor"-Schauspieler und ihre Rollen

Hans Sigl als "Dr. Martin Gruber"

Seit über zehn Jahren praktiziert Dr. Martin Gruber in seiner Heimat. Durch seine zuvor gesammelten Erfahrungen als Neurochirurg in New York ist er überaus kompetent, genießt es aber nun, abseits des großstädtischen Rummels, Zeit für die medizinischen und emotionalen Probleme seiner Patienten aufbringen zu können. Nachdem sein Freund und Mentor Roman Melchinger überraschend verstorben ist, ist er nun Eigentümer der Praxis in Ellmau. Er wird unterstützt von seiner Tochter Lilli, die eine Ausbildung zur Arzthelferin bei ihm absolviert. Gemeinsam mit seiner Mutter Lisbeth, Lilli und seinem Bruder Hans lebt Martin auf dem Gruberhof. Für Unruhe sorgt immer wieder ein weiteres Familienmitglied - Onkel Ludwig tauchte kürzlich in Ellmau auf und fordert nun seinen Erbteil … Der ließe sich aber nur auszahlen, wenn die Familie den Hof verkauft. Für Martin undenkbar.

Heiko Ruprecht als "Hans Gruber"

Hans Gruber ist Eigentümer des Gruberhofs, auf dem er mit seiner Mutter, seinem Bruder Martin und dessen Tochter Lilli lebt. Nachdem alle bisherigen Pläne, sich von der finanziellen und körperlichen Belastung des Hofes zu befreien, gescheitert sind, haben Hans und Lisbeth ein neues Projekt: die Grubermilch. Doch den beiden werden immer wieder Steine in den Weg gelegt - ob von der Bank oder von Onkel Ludwig, der seine Drohung wahr macht und seinen Anteil am Gruberhof einfordert. Hans und seine Exfreundin Susanne nähern sich mittlerweile langsam wieder einander an, wollen aber nichts überstürzen. Denn beide wünschen sich nichts sehnlicher, als gemeinsam mit ihrer Tochter Sophia wieder eine richtige Familie zu sein. Dafür wäre Hans auch bereit, einiges aufzugeben.

Ronja Forcher als "Lilli Gruber"

Lilli lebt zusammen mit ihren beiden Vätern Martin und Hans sowie ihrer Großmutter Lisbeth auf dem Gruberhof. Einen richtigen Plan, wohin sie der berufliche Weg nach dem Schulabschluss nun führen soll, hat sie noch nicht. Hans hoffte zwar, dass er sie für die Hofarbeit gewinnen kann, aber dafür ließ sich Lilli nicht erwärmen. Nun absolviert sie erst einmal eine Ausbildung zur Arzthelferin und kümmert sich um das Vorzimmer der Praxis, bis Martin eine Nachfolge für Frau Bornholm gefunden hat. Ihr anfänglich gutes Verhältnis zu ihrem Großonkel Ludwig erfährt einen herben Dämpfer, nachdem er seinen Anteil am Gruberhof einfordert und somit ein Verkauf unausweichlich scheint. Für Lilli gäbe es nichts Schlimmeres, als ihr Zuhause zu verlieren, an dem so viele für sie wichtige Erinnerungen hängen.

Monika Baumgartner als "Elisabeth Gruber"

Lisbeth Gruber lebt mit ihren Söhnen Martin und Hans sowie Enkelin Lilli auf dem Gruberhof. Voller Tatendrang treibt sie den Direktvertrieb der Grubermilch voran und unterstützt Hans bei der Bewirtschaftung des Hofes. Als einzige der Familie glaubt Lisbeth daran, dass ihr Schwager Ludwig zur Vernunft kommt und von seinen Forderungen ablässt. Auch wenn die Affäre der beiden schon über 20 Jahre zurückliegt, verbindet sie noch eine tiefe Zuneigung, die auch Martin, Hans und Lilli nicht entgeht. Doch die Schuldgefühle ihrem verstorbenen Mann gegenüber kann sie auch nach so langer Zeit nur schwer verdrängen.

Verwendete Quellen: ZDF

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche