VG-Wort Pixel

"Der Bachelor" Sind Niko und Mimi noch ein Paar?

Niko und Mimi beim Finale von "Der Bachelor" – auf RTL und TVNow.
Niko und Mimi beim Finale von "Der Bachelor" – auf RTL und TVNow.
© TVNOW
Wie ging es nach der letzten Rose, die Niko Griesert im Finale von "Der Bachelor" an Mimi vergab, für die beiden weiter? Jetzt ist es raus!

Es ist die alles entscheidende Frage, die Frauke Ludowig, 57, am Ende jeder "Bachelor"-Staffel stellt: Sind der Rosenkavalier und seine Auserwählte nach dem großen Finale noch ein Paar? Haben sie den Sprung von der TV-Romanze in die echte Welt geschafft und eine Beziehung aufgebaut? Auch dieses Mal lief bei "Der Bachelor – Nach der letzten Rose" am Mittwochabend (24. März) alles auf diese eine Frage hinaus: Was wurde aus Niko Griesert, 30, und Michelle "Mimi" Gwozdz, 26?

Eiskalte Blicke bei "Der Bachelor – Nach der letzten Rose"

Man ahnt es schon gleich zu Anfang des Wiedersehens zwischen dem Bachelor und ein paar ausgewählten Damen, die mit Corona-Abstand in einem Kreis platziert wurden, Mimis Blick sagt alles: Diese Liebe ist erloschen. Warum sonst sollte sie so traurig und zugleich wütend wirken, während Niko den Raum betritt und über die emotionalsten Momente der Staffel diskutiert wird?

Als Frauke die Frage stellt, verwundert es daher auch nicht, als Niko kurz und knapp "Nein" antwortet – und Mimi ergänzt: "Ehrlich gesagt hat es nie zu einer Beziehung geführt." Natürlich will Frauke ganz genau wissen, warum die beiden kein richtiges Paar wurden, doch Mimi distanziert sich, überlässt Niko das Wort und schaut fast schon starr an ihm vorbei. Die letztendliche Erklärung des Bachelors: "Ich hab nie wegstecken können, was da passiert ist."

Niko Griesert kann nicht vergessen

Niko wollte erstmal eine freundschaftliche Beziehung angehen, "um den Druck rauszunehmen", wie er sagt, doch daran hatte Mimi kein Interesse. Sie habe schon am Morgen danach gemerkt, "dass irgendwas nicht stimmt".

Er sei zwar in dem Moment verliebt in Mimi gewesen, aber letztendlich konnte Niko auch dieses Mal die Zweitplatzierte, Michèle de Roos, 27, nicht vergessen. "Ich hätte es selbst nicht für möglich gehalten, für mehrere Frauen krasse Gefühle zu entwickeln. Wenn man jemandem eine Blume nicht gibt, hören die Gefühle ja nicht plötzlich auf." Für die Frauen ist diese Begründung, die zu Nikos Entscheidung geführt hat, auch Mimi den Laufpass zu geben, nicht nachvollziehbar.

Verwendete Quellen:TVNow

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken