VG-Wort Pixel

"Der Bachelor" Keine Rosen für die Zicken


Der "Bachelor" fällt vor allem durch das auf, was ausfiel: Keine Küsse, kein Wassersport für Sarah, kein Knistern - und keine Rosen für die Zicken in der Damenriege

Einen Spannungsbogen über eine mehrwöchige Reality-Soap zu halten, ist keine leichte Übung. Vor allem wenn es, wie beim aktuellen TV-Buhlen um "Bachelor" Oli Sanne, 28, schon am Anfang großen Tumult um kleine Zutraulichkeiten gibt. Dieses Auregungsniveau ist kaum zu halten. Und mittlerweile fällt der Fernsehabend vor allem durch all das auf, was er nicht zu bieten hatte.

Als sich Junggeselle Sanne am Mittwoch (11. Februar) von seinen sieben Damen den Hof machen ließ, gab es natürlich eine gewisse Rahmenhandlung: Ein Einzeldate, zu dem der "Bachelor" Natascha auf einen Bootsausflug einlud. Ein Gruppendate, bei dem die Frauen mit skurrilen Wassersportgeräten übers Wasser wirbelten. Aber sogar bei diesen Anlässen verfehlten die Protagonisten stets den erwarteten Adrenalinpegel. Mit Natascha konnte sich Sanne irgendwie "nicht so richtig reinfinden". Und beim Gruppenausflug verwehrte Sarah ihren Konkurrentinnen den ersehnten Spaß: Das stets aufgestylte Playmate nach einem Sturz ins Wasser einmal ohne perfektes Make-Up zu sehen.

"Jedes Mal ein Schlag in die Fresse"

Keine Annäherungen, keine neuen Einblicke ... Was blieb da also? Zum Beispiel Zisan, die zum wiederholten Male ihre Eifersucht betonen durfte. Ein Kuss für eine andere - das sei schon "jedes Mal ein Schlag in die Fresse", meinte sie. Ein Glück, dass das diesmal nicht passierte. Und dann war da noch des "Bachelors" Bruder Alexander, der eigens eingeflogen wurde, um Tipps und Einschätzungen für die nahende "Nacht der Rosen" zu geben. Der riet Oli vor allem von Sarah ab. Die sei "nichts für etwas Ernsthaftes". Für Oliver Sanne war das allerdings kein Vorschlag, den er annehmen wollte.

Oli lässt sich von seinem Bruder Alexander beraten.
Oli lässt sich von seinem Bruder Alexander beraten.
© RTL

Das Highlight: Ein Abschied ohne Worte

Sarah bekam ihre Rose. Ebenso wie Anica, Geheimfavoritin Liz und Carolin. Raus war hingegen Natascha - und mit ihr die beiden stets für einen eiskalten Kommentar geeigneten Sam und Zisan. Passend zum Abend war der eigentlich Aufreger das, was Sam nicht tat. Sie verweigerte dem Junggesellen die Verabschiedung und stapfte mit gesenktem Blick von dannen. "Es gibt Momente, da verabschiedet man sich einfach nicht mehr", erzählte sie dem Kamerateam. Beim "Bachelor" sorgte das nicht für große Gefühlsaufwallungen. "Schade. Aber arrivederci, meinte der.

Höchste Zeit also für einen Tapetenwechsel. Den gibt es kommende Woche glücklicherweise auch: Dann wird Oliver Sanne den Eltern seiner verbliebenen vier Kandidatinnen begegnen. Vielleicht bringen die ja auch ein wenig neuen Pfeffer in die Angelegenheit.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de.

SpotOnNews

>> Alles zur TV-Kuppelshow "Der Bachelor"


Mehr zum Thema