"Der Bachelor": Diese Kandidatinnen verstarben nach der Show

Es ist irgendwie unheimlich: In diesem Jahr ist schon die zweite Bachelor-Kandidatin verstorben. Doch die Sendung forderte noch mehr Opfer

Der Bachelor

Sie alle wollten im Fernsehen die große Liebe finden und wurden dann aber vom Glück im Stich gelassen. Die "Der Bachelor"-Kandidatinnen Erin Storm, Gia Allemand, Lex McAllister und Sofia Neukom kamen alle nach den Dreharbeiten zur Sendung ums Leben.

Sie erhängte sich

Im Jahr 2013 beging Gia Allemand Selbstmord. Die Drittplatzierte der 14. US-Staffel von 2010 erhängte sich im Alter von 29 Jahren. Damals wurde spekuliert, ob sie ihr junges Leben wegen Beziehungsproblemen beendet habe. Außerdem sei sie nie richtig darüber hinweggekommen, als Teenager gemobbt worden zu sein.

Gia Allemand

Sie starb an einer Überdosis

Auch Lex McAllister buhlte um den 14. amerikanischen Rosenkavalier. Mitte Februar verstarb die 31-jährige dann an den Folgen einer Überdosis Tabletten. Die schreckliche Tat hatte die Blondine sogar noch im Gespräch mit einem Freund angekündigt. Der verständigte sofort die Polizei, doch die Beamten und die Ärzte waren nicht schnell genug. Zwar fanden sie Lex bei Bewusstsein und brachten sie ins Krankenhaus, ihr Zustand verschlecherte sich jedoch rasant. Letztendlich entschied sich die Familie der Amerikanerin dazu, die lebenserhaltenden Maßnahmen abzustellen. Laut "TMZ" litt die Verstorbene an Depressionen.

Lex McAllister

Sie hatte einen Autounfall

Die Schweizerin Sofia Neukom wurde im Oktober 2014 in Zürich von einem Auto angefahren und erlag bereits am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Das Drama ereignete sich noch bevor die erste Folge der Kuppelshow im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Chefs des Senders "3+", auf dem "Der Bachelor" in der Schweiz ausgestrahlt wird, überlegten damals lange, ob die Staffel aufgrund der erschütternden Ereignisse überhaupt gezeigt werden sollte. Denn die 40-Jährige flog nicht etwa zu Beginn der Dreharbeiten aus dem Rennen um das Herz von Rafael Beutl, sondern belegte immerhin den fünften Platz. Die Entscheidung oblag letztendlich der Familie der toten Moderatorin, die ihre Zustimmung zur Ausstrahlung gaben.

Sie starb bei einem Flugzeugabsturz

2008 wollte sie die Frau an der Seite von Matt Grant werden, nun ist Erin Storm tot. Erst am Montag (21. März) kam die 41-Jährige bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Dramatisch: Sie steuerte die Leichtflugmaschine selbst und verunglückte kurz nach dem Abflug vom Hawthorne Airport in Los Angeles. Wie ein Ersthelfer berichtete, brannten Erins Beine, die sofort ins Hospital gebracht wurde. Doch die Ärzte konnten nur noch ihren Tod feststellen.

Erin Storm

"Bachelor"-Kandidatin

Bei Flugzeugabsturz verunglückt

Erin Storm
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche