VG-Wort Pixel

"Der Bachelor" Drei Rosen-Anwärterinnen mussten schon wieder gehen

"Bachelor" Dominik Stuckmann
"Bachelor" Dominik Stuckmann
© RTL
Endlich regnet es wieder Rosen! Doch nicht alle 22 Bewerberinnen, die das Herz des neuen "Bachelors" Dominik Stuckmann erobern wollen, erhielten zum Auftakt der neuen Staffel die florale Trophäe.  

Dominik Stuckmann, 30, hat die Qual der Wahl. Als neuer Rosenkavalier des RTL-Erfolgsformats "Der Bachelor" darf der Unternehmer in luxuriöser Umgebung ganz in Ruhe auf die Suche nach seiner Traumfrau gehen. Eine handverlesene Auswahl an potenziellen Kandidatinnen buhlt um die Gunst des Frankfurters. Doch schon in der ersten "Nacht der Rosen" müssen sich drei Ladies verabschieden. 

"Der Bachelor": Der Funke muss sofort überspringen

Der erste Eindruck zählt – dessen waren sich die 22 jungen Frauen beim Eintreffen in der Villa bewusst. Die Auftaktparty zum Staffelstart ist der Präsentierteller, auf dem die Kandidatinnen die Gunst der Stunde nutzen und den Mann ihrer Träume in den Bann ziehen sollten. Keine einfache Aufgabe, denn schließlich haben alle dasselbe Ziel: Innerhalb kürzester Zeit den Funken überspringen zu lassen. Drei von ihnen ist es allerdings am ersten Abend nicht gelungen, das Feuer zu entfachen. 

Diese drei Kandidatinnen verließen die Villa ohne Rose

Elina, 25, Bella, 24, und Jenny, 23, gingen ohne Rose postwendend wieder nach Hause. "Klar, natürlich ist es traurig. Ich habe nicht damit gerechnet", gesteht Bella später im Einzelinterview. Für Jenny brach offenbar eine Welt zusammen. Sie verließ in Tränen aufgelöst das Haus und konnte sich kaum von Dominik verabschieden. "Ich bin nicht davon ausgegangen, dass ich jetzt gehen muss. Ich war einfach ich selbst und anscheinend war das nicht genug", erklärte sie spürbar erschüttert vor der Kamera. 

Schon an Tag 1 kochen die Emotionen hoch im Kampf um den "Bachelor". Ob Dominik die wilde Achterbahn der Gefühle spielend meistern wird, dürfen die Zuschauer:innen ab jetzt jeden Mittwoch um 20:15 Uhr bei RTL verfolgen. Wer ungeduldig ist, kann sich die neuen Episoden bereits sieben Tage vor der Ausstrahlung auf RTL+ anschauen.

Verwendete Quelle: rtl.de

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken