VG-Wort Pixel

"Das Sommerhaus der Stars" Verdiente Finalisten fighten auf Augenhöhe

Dominik (l.) und Lars im Finale von "Sommerhaus der Stars".
Dominik (l.) und Lars im Finale von "Sommerhaus der Stars".
© RTL
Mit Lars/Dominik und Ben/Sissi schaffen es die ausgeglichensten Paare in die letzte Runde. Auch die Drittplatzierten können zufrieden sein.

"Heute ist irgendwie strange", sagt Lars Steinhöfel (35). "Das wird wieder ein Kaugummitag", befindet Stephan "Steff" Jerkel (53). Wie so oft bei letzten Folgen in einschlägigen Reality-Shows ist auch im Finale von "Das Sommerhaus der Stars" zwischen den entscheidenden Spielen tote Hose.

Die verbliebenen Kandidaten im fast leeren, viel zu großen Basislager haben sich in der Regel nichts mehr zu sagen, erst recht nichts Böses. Nachdem das Horrorpaar Michelle Monballijn (42) und Mike Cees-Monballijn (33) schon in der vorletzten Folge rausgeflogen ist, herrscht eitel Sonnenschein zwischen den verbliebenen Couples Benjamin Melzer (34)/Elisabeth "Sissi" Hofbauer (24), Lars Steinhöfel/Dominik Schmitt (31) und Steff Jerkel/Peggy Jerofke (45). Also auf in die vorletzte Challenge.

Steff und Peggy wuchsen mit den Aufgaben

Im Halbfinalspiel müssen die Paare aus Klötzen eine Linie zwischen sich bauen und durch Druck 30 Sekunden halten. Lars und Dominik sind als erste fertig. Ben und Sissi folgen. Steff und Peggy scheitern und fliegen raus. Die seit über zwanzig Jahren verheirateten TV-Auswanderer können mit der Niederlage gut leben. Dass sie so weit kommen, hätten sie selber nicht gedacht. Obwohl weder die Schlausten noch die Sportlichsten, haben sie sich immer durchgekämpft.

Auch zwischenmenschlich haben sich die beiden im Haus entwickelt - vor allem Steff. Am Anfang noch ein grummelnder Macho, hat er seiner Frau immer mehr Raum gegeben und ihren Anteil an den absolvierten Spielen anerkannt - trotz fragwürdiger Komplimente wie "du kleines, hässliches Tier". Am Ende glänzt der bekennende Putzmuffel sogar an der Spüle mit Einsatz.

Verdiente Finalisten

Im Finale stehen mit Lars/Dominik und Ben/Sissi nicht nur die fittesten und cleversten, sondern auch die "modernsten" Paare, mit der besten internen Kommunikation. Vor allem Sissi und Ben gingen in den Spielen stets auf Augenhöhe miteinander um. Dominik gab in den Challenges stets den Ton gegenüber Lars vor und spielte danach die beleidigte Leberwurst. Dennoch war der Umgang mit Dominik immer noch respektvoll, im Vergleich zu anderen Paaren (und damit sind nicht nur Mike und Michelle gemeint).

Das Finalspiel um die 50.000 Euro ist zweigeteilt. Erst müssen die Paare mit purer Muskelkraft Scheiben von einem Holzstamm sägen - und dann filigran über einen Seilzug eine Kugel durch ein herzförmiges Labyrinth bugsieren.

Lars und Dominik sind schneller: Der "Unter uns"-Schauspieler und der Flugbegleiter gehen als Siegerpaar aus der sechsten Staffel. Nach der berüchtigten Mobbing-Season 2020 war diese runde relativ harmonisch. Für gewichtige negative Vibrationen sorgte nur das dominante bis psychisch-gewalttätige Verhalten von Mike gegenüber seiner Frau Michelle. Aber auch für die beiden Problemkandidaten hat die Show positive Auswirkungen. Erschrocken über sich selbst und die Reaktionen der Zuschauer begaben sie sich in Paartherapie.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken