VG-Wort Pixel

"Das perfekte Promi Dinner" Tatjana Gsell im Vollrausch der Aufmerksamkeit

Tatjana Gsell
Tatjana Gsell
© Action Press
Zwei Monate nach dem Finale des "Dschungelcamps 2018" treffen sich die Kandidaten wieder. Tatjana Gsell präsentierte sich dabei von ihrer schrillen Seite

Was passiert, wenn man "Dschungelcamp"-Teilnehmer ohne Essen zusammensperrt, das wissen wir. Was passiert, wenn man ausgewählte Camp-Teilnehmer zu einem Festmahl einlädt, das konnte man am heutigen Sonntag (1. April) bei "VOX" sehen. Während der Dschungel 2018 eher von jeder Menge Funkstille und Langeweile geprägt war, trat beim großen Wiedersehen von Matthias Mangiapane, 34, Daniele Negroni, 22, Jenny Frankhauser, 25, und Tatjana Gsell, 46, genau das Gegenteil ein.

Tatjana Gsell stellt sich in den Mittelpunkt

Beim "Perfekten Promi Dinner" in der Dschungel-Edition konnte vor allem eine ihren Mund nicht halten: Tatjana Gsell verwandelte Tag eins zu einer One (Wo-)Man-Show der ganz besonderen Art. Und das, obwohl der Gastgeber eigentlich war. Dem stahl die 46-Jährige aber ordentlich die Show. Es begann harmlos: Tatjana bewarb sich als Küchenhilfe bei Mangiapane. Sie assistierte so lange, bis der TV-Star sie genervt aus der Küche bugsierte. Damit endete ihr Auftritt aber noch lange nicht. Sie sang, sie kreischte und sie flirtete. Am meisten mit dem Gastgebers des Abends. "Matthias ist schon mein Typ", schwärmte die Blondine verzückt. Dass der 34-Jährige seit dem Dschungel mit seinem Langzeitfreund Hubert Fella, 50, der ihm per Brief einen Heiratsantrag machte, verlobt ist, störte das Bikinimodel nicht.

Liebeserklärung an Matthias Mangiapane

Immer wieder bedachte sie ihn mit Komplimenten über seine erschlankten Beine, seine Kochkünste und brachte ihn mit diversen Kuscheleinheiten aus dem Konzept. Trunken vor Glück über das Wiedersehen ließ sie sich zu Aussagen wie "Das ist mein Mann" und "Ich liebe ihn" hinreißen.

Und 'trunken' könnte dabei genau den Kern der Sache treffen. Auch den anderen Dinner-Teilnehmern fiel auf: Tatjanas Zunge wurde vom Alkohol ordentlich gelockert. "Es war fast unmöglich, dem Daniele was oder überhaupt irgendetwas zu erzählen, weil Tatjana einen nicht mehr hat ausreden lassen. Das war so anstrengend einfach", resümierte Jenny vor der "RTL"-Kamera. Die Dinner-Teilnehmer nahmen Tatjanas Geplapper aber mit Humor und bekamen sich teilweise vor Lachen am Tisch gar nicht mehr ein. 

Déjà-vu zur Dschungel-Abschiedsparty

Trotz der wohlwollenden Reaktionen bemerkte aber auch die 46-Jährige, dass sie vielleicht ein, zwei Gläschen - Wasser wie sie beteuerte - zu viel getrunken hatte. Die nächsten Tage nahm sie sich deutlich zurück und verriet an Tag zwei: "Ich trinke auch nicht gerne Alkohol." Ob das so stimmt? Schon auf der Abschiedsparty des Dschungelcamps 2018 kam es zu einem unschönen Zwischenfall mit der angeheiterten Tatjana.  

ame Gala

Mehr zum Thema