VG-Wort Pixel

"Club der guten Laune" Cora Schumacher und Marc Terenzi kuscheln in Folge 1

Cora Schumacher und Marc Terenzi bei "Club der guten Laune"
Cora Schumacher und Marc Terenzi bei "Club der guten Laune"
© SAT.1
In der ersten Folge "Club der guten Laune" geht Cora Schumacher ganz schön ran und sucht immer wieder Körperkontakt zu Marc Terenzi. Der Musiker hat aber nicht allzu viel Interesse wie die Ex von Ralf Schumacher und redet Klartext.

Endlich können die TV-Zuschauer:innen mit der Ausstrahlung von "Club der guten Laune" sehen, was zwischen Jenny Elvers, 49, Marc Terenzi, 43, und Cora Schumacher, 45, wirklich passiert ist.

Überraschendes Liebesouting bei Jenny Elvers und Marc Terenzi

Als im vergangenen März bekannt wurde, dass Jenny und Marc ein Paar sind und sich in dem neuen TV-Format näher kamen, heißt es, auch Cora hatte offenbar Interesse an dem Musiker. Die Rennfahrerin selbst spielte die Situation in einem "Bild"-Interview zwar runter und wünschte den beiden Turteltauben alles Gute, in der Vorschau für "Club der guten Laune" wird aber bereits verraten, dass es im Konkurrenzkampf um Marc noch hoch hergeht.

Cora Schumacher kuschelt mit Marc Terenzi

In der ersten Folge der neuen Trash-Show spielt Jenny aber noch keine Rolle, sie zieht erst später in die Villa ein. Und so hat Cora erst einmal freie Bahn bei Marc und ist sogleich angetan, als der Sänger sie mit offenem Hemd begrüßt. Was ein Zufall, dass die beiden sich anschließend ein Doppelbett teilen müssen. Cora nutzt die Gelegenheit für Körperkontakt und sucht immer wieder die Nähe zu Marc. Der macht zwar anfangs mit, scheint dann aber seine Zweifel zu bekommen.

Als die beiden nachts nicht schlafen können, sucht Marc das Gespräch: "Ich möchte so friends bleiben, weißt du, was ich meine? So ein bisschen langsamer, I don't know. [...] Ich möchte hier nicht so ... close", stammelt der US-Amerikaner. Ihm ist die Situation sichtlich unangenehm. Als Ex-"Bachelorette"-Teilnehmer Sebastian Fobe, 36, fragt, ob er was verpasst hat, witzelt Marc: "Ja, I broke up with her."

Im Interview mit RTL

Kein ernsthaftes Interesse an einer Beziehung?

Cora lacht und gibt sich anschließend gelassen. Sie habe nur ein bisschen die Situation genießen wollen, aber sei nicht auf eine feste Beziehung aus gewesen. "Es hat sich in dem Moment einfach gut angefühlt, aber wir müssen jetzt nicht morgen heiraten", lautet ihr Kommentar im Interview. Ob das die ganze Wahrheit ist?

In der Vorschau ist zumindest auch zu sehen, wie Cora und Marc sich küssen und Cora Jenny irgendwann eine "Bitch" nennt. Es wird in den nächsten Folgen also noch spannend.

Verwendete Quelle: Sat.1

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken