Breaking Bad: Gefeierte Serie soll als Film weitergehen

Geht Walter Whites "Breaking Bad"-Reise etwa in einem Film weiter? Angeblich soll Serienschöpfer Vince Gilligan persönlich daran arbeiten

Dieser Look ist für ihn typisch: Familienvater Walter White aka Heisenberg als Crystal Meth-Drogenbaron.

Bekommen Fans der gefeierten AMC-Serie "Breaking Bad" neuen Stoff? Rund fünf Jahre nach dem Serienfinale im Jahr 2013 könnten Walter White (Bryan Cranston, 62) und Jesse Pinkman (Aaron Paul, 39) wieder in die Meth-Küche zurückkehren, allerdings auf andere Art und Weise. So sei laut der Seite "Albuquerque Journal" ein zweistündiger Film-Ableger geplant. Dieser soll vom Serienschöpfer Vince Gilligan (51) höchstpersönlich in Angriff genommen werden, heißt es weiter.

Breaking Bad soll als Film weitergehen

Große Teile der Serie spielten in der Stadt Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico und wurden auch dort gedreht. Nun will man also in Erfahrung gebracht haben, dass dort bald die Produktion eines "Breaking Bad"-Films anlaufen könnte.

Noch wenig Details bekannt

Viel zu dem angeblichen Projekt ist aber noch nicht bekannt. So wisse man noch nicht, ob es sich dabei um einen Kino- oder einen TV-Film handeln soll, von einem Erscheinungstermin ganz zu schweigen. Und auch die Teilnahme der Serien-Stars um Bryan Cranston und Aaron Paul steht noch in den Sternen. Wer das Finale der Serie kennt, der weiß, dass die Rückkehr einiger Figuren eigentlich unmöglich ist...

Bryan Cranston (r.) und Aaron Paul könnten sich bald schon in einem "Breaking Bad"-Film wiedersehen

Aaron Paul aka Jesse Pinkman könnte dabei sein

Ein winziges Detail könnte aber zumindest andeuten, dass Paul seine Rolle als Jesse wieder aufgreift. So soll sich der Film laut des "Albuquerque Journals" um "einen entführten Mann und seinen Kampf um Freiheit" drehen. Genau in dieser misslichen Lage befand sich die Figur Jesse Pinkman auch schon über weite Strecken der finalen "Breaking Bad"-Staffel...

Setbilder

Stars bei Dreharbeiten

Nach ihrem Oscar-Gewinn als Beste Hauptdarstellerin steht Olivia Colman bereits wieder als Queen Elizabeth zusammen mit Tobias Menzies als Prinz Philip am Drehort St. Mark's Church in Englefield vor der Kamera. In der idyllischen Kirche haben übrigens Pippa Middleton und James Matthews geheiratet
Ernst schaut Kate Winslet am Set von "Ammonite" in Dorset drein, ein Film über die Liebesgeschichte der Fossiliensammlerin Mary Anning und ihrer Freundin, den sie derzeit gemeinsam mit Saoirse Ronan dreht.
Was für eine Verwandlung: In der Mini-Serie "The Loudest Voice" ist Sienna Miller nicht wiederzuerkennen. Die heiße Blondine verkörpert dort Elizabeth, Ehefrau des von Russell Crow gespielten Roger Ailes.
Huch, Sarah Jessica Parker eilt schwer bepackt mit großem, roten Beutel über der Schulter durch Harlem. Im echten Leben eher unwahrscheinlich? Stimmt, denn die Schauspielerin arbeitet hier an den Dreharbeiten zur Serie "Divorce".

167

Verwendete QuellenAlbuquerque Journals

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche