VG-Wort Pixel

"Black Adam" Mega-Erfolg für Dwayne Johnson

Dwayne Johnson als "Black Adam".
Dwayne Johnson als "Black Adam".
© 2022 Warner Bros. Entertainment Inc.
Trotz Kritikerschelte: "Black Adam" ist gut in die Kinos gestartet. Dwayne Johnson feiert sogar einen persönlichen Rekord.

"Black Adam" ist mit einem persönlichen Rekord für Dwayne Johnson (50) in den US-Kinos gestartet. Der Superheldenfilm spielte in Nordamerika am ersten Wochenende 67 Millionen US-Dollar ein. Wie "The Hollywood Reporter" vorrechnet, hat bisher kein Film mit Johnson in der Hauptrolle einen derartigen Raketenstart hingelegt. Lediglich die "Fast & Furious"-Filme, in denen der Ex-Wrestler eine Nebenrolle spielte, konnten zum Auftakt bessere Zahlen vorweisen.

Dwayne Johnsons bisheriger Rekordstart als Hauptdarsteller war "Hobbs and Shaw". Das Spin-off der "Fast & Furious"-Saga spielte 2019 am ersten Wochenende 60 Millionen US-Dollar ein. An der Seite von Co-Hauptdarsteller Jason Statham (55) verkörpert Johnson darin den Ex-Agenten Luke Hobbs, der in den Teilen 5 bis 8 von "Fast & Furious" auftauchte.

"Black Adam": Erfolg trotz schlechter Kritiken

International spielte "Black Adam" bisher 73 Millionen Dollar ein, kommt weltweit also auf ein Einspielergebnis von 140 Millionen. Für einen Superheldenfilm nicht unbedingt ein überragendes Ergebnis. Doch, wie ebenfalls "The Hollywood Reporter" analysiert, brauchen Dwayne Johnsons Filme traditionell immer etwas Anlaufzeit, um an den Kinokassen richtig abzuheben.

Beachtlich ist der Starterfolg von "Black Adam" insofern, als das Superheldenspektakel bei der Kritik durchgefallen ist. Der Film um den Anti-Helden aus dem DC Universum hat auf der Sammelseite "Rotten Tomatoes" eine Durchschnittsbewertung von nur 39 Prozent. Bei den Zuschauern fiel das Rating hingegen zu 90 Prozent positiv aus.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken