VG-Wort Pixel

Bauer sucht Frau Oster-Special - so lief das Wiedersehen

Gerald, der attraktive Farmer aus Namibia hat sich für Anna, entschieden - die beiden haben sich bereits verlobt und planen in Namibia die Zukunft
Gerald, der attraktive Farmer aus Namibia hat sich für Anna, entschieden - die beiden haben sich bereits verlobt und planen in Namibia die Zukunft
© MG RTL D
Beim großen Wiedersehen mit den Landwirten, die in der "Bauer sucht Frau“-Staffel 2017 ihre Herzdame gesucht haben, gab es viele Überraschungen

Am Ostersonntag gab es auf RTL ein Wiedersehen mit den Kandidaten von "Bauer sucht Frau" 2017. Dabei zeigte sich auch, wer seine Liebe gefunden hat und wer wieder getrennt ist. 

Farmer Gerald überrascht Anna romantisch

Farmer Gerald aus Namibia präsentiert seiner Anna, 27, bei ihrem Besuch in seiner Heimat Namibia etwas ganz Besonders. Der 31-Jährige hat das ehemalige Gästehaus der Farm, das die beiden nach ihrer Hochzeit in Polen beziehen wollen, renoviert. Das Besondere: Am Eingang hat er nicht nur ein "Herzlich Willkommen"-Schriftzug auf Deutsch montiert, sondern auch "Wltamy", in Annas Heimatsprache Polnisch. Anna ist überwältigt.

Nach dem anschließenden Rundgang durch das neue Heim freut sich Anna noch mehr auf die gemeinsame Zukunft in Namibia mit Gerald. Doch dann geht es an die Hochzeitsplanung. Anna: "Gerald hat schon seinen Smoking für die polnische Hochzeit gekauft und ich habe jetzt ein paar Accessoires wie Schuhe, Fliege dabei zum Anprobieren." Gerald ist froh, Annas Unterstützung zu haben: "Anna hat sowieso den besseren Modegeschmack!"

Zum Dank überrascht er seine Liebste mit einem nachgeholten Valentinstag. Bei Sekt, Picknick und einem romantischen Sonnenuntergang verspricht Anna: "Ab jetzt werden wir jeden Valentinstag zusammen feiern!"  Zuletzt überschattete jedoch eine traurige Nachricht das Glück des Paares: Gerald offenbarte Ende März, dass er an der Nervenkrankheit Guillain-Barré-Syndrom leidet. 

Gerald macht seiner Anna eine Überraschung 
Gerald macht seiner Anna eine Überraschung 
© RTL MG D

Quasi-Verlobung bei Reinhold und Sigrid

Reinhold, 59, hat für sich und seine ahnungslose Sigrid, 60, eine gemeinsame Reise in den Harz gebucht. Nach einer romantischen Kutschfahrt geht es zum Candle-Light-Dinner, bei dem Reinhold ein Liebeslied für Sigrid singt. Danach erklärt Reinhold: "Würdest du dich in absehbarer Zeit mit mir verloben?" Sigrid bleibt die Sprache weg, doch dann sagtsie glücklich: "Sehr gern! Das hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass mir das noch mal im Leben passiert!"

Hochzeit bei Benny und Nadine

Benny und Nadine wollen heiraten und eine Familie gründen
Benny und Nadine wollen heiraten und eine Familie gründen
© RTL MG D

Bei Benny, 43, und Nadine, 42, ist viel passiert."Nadine ist jetzt zu mir gezogen und hat für mich alles aufgegeben. Das rechne ich ihr sehr hoch an. Das zeigt auch, dass sie mich liebt", so Benny glücklich. Doch das verliebte Paar hat sogar noch andere weitere Pläne. "Der nächste große Schritt ist jetzt unsere Hochzeit. Die Planungen laufen. Ich freue mich wahnsinnig auf unsere gemeinsame Zukunft und hoffentlich ganz schnell auf ein paar Kinder“, so Nadine. 

Bei Klaus und Tiwaporn hielt die Liebe nicht

Aus Klaus, 57, dem herzlichen Hessen, und Thailänderin Tiwaporn, 55, ist kein Paar geworden. Klaus: "Wir haben uns kurz vor Weihnachten ausgesprochen und sie hat mir gesagt, dass ich eigentlich gar nicht ihr Typ bin. Da wusste ich, es macht keinen Sinn da weiter zu bohren. Da haben wir beschlossen, Freunde zu bleiben."

Bei einem Besuch von Tiwaporn gesteht Klaus, dass er sich anderweitig verliebt hat: "Ich bin am Briefkasten gestanden und da hat mich eine Frau angesprochen: ‚Bist du der Klaus? Ich habe jede Sendung gesehen‘. Dann haben wir die Hühner zusammen gefüttert und dann ist es passiert. Wir sind total verliebt und sind seitdem zusammen."

Für Tiwaporn ist das kein Problem. Im Gegenteil: "Ich freue mich sehr, dass er schnell eine Freundin gefunden hat. Das ist alles perfekt! Ich habe auch einen Mann kennengelernt. Aber das dauert ein bisschen. Wie immer: langsam, langsam. Für mich ist das noch mal eine Chance für die Liebe."

Trennung bei Klaus-Jürgen und Christa 

Weniger harmonisch ging es in den letzten Monaten bei Klaus-Jürgen und Christa zu. Schwebten die beiden nach der Hofwoche noch im siebten Himmel, ist seit Ende des Jahres alles aus. Inka Bause besucht den Milchbauern und will wissen, was genau passiert ist. "Weihnachten haben wir noch zusammengefeiert. Bei mir war dann Silvester irgendwie Ende. Mir ist das alles zu viel geworden und die Christa hat mich überfordert. Sie hat mich auch wegen Kind und heiraten unter Druck gesetzt. Das ging mir einfach zu schnell. Aber vielleicht haben wir noch eine Chance", erklärt Hans-Jürgen. Via Facebook-Status hat Klaus-Jürgen dann die Trennung mitgeteilt, ohne mit Christa noch mal zu sprechen. Jetzt gibt Inka Klaus-Jürgen und Christa die Chance sich noch mal auszusprechen. Nach Monaten der Funkstille treffen die beiden wieder aufeinander. Christa ist enttäuscht, verletzt und entschlossen: „Das er mich so eiskalt abserviert hat, hat mir schon sehr weh getan. Klaus-Jürgen ist 45 und ich bin 41. In dem Alter hat man einfach nicht mehr so viel Zeit zu überlegen, will ich heiraten und ein Kind haben oder nicht. Der Klaus-Jürgen weiß es nicht und von daher ist es vielleicht besser, wenn er alleine bleibt."

Christa und Klaus Jürgen bekommen Besuch von Inka Bause
Christa und Klaus Jürgen bekommen Besuch von Inka Bause
© RTL MG D

André aus der Schweiz ist wieder Single

André, 60, der charmante Schweizer, ist auch wieder allein. Die Hofwochen-Liebe mit Marlies hat den Alltag nicht überlebt. "Sie war ein zwei Mal hier und ich dachte es wird gut. Aber es hat nicht geklappt. Ich habe selber nicht verstanden, was los ist. Ich glaube, sie hat nicht die Seele für das Leben hier. Aber ich suche weiter“, so der Bergbauer. Sein Freund Hans-Jürg, 47, hat den beschwerlichen Weg zu André auf den Berg in Kauf genommen, um Andre bei der Suche nach der richtigen Frau zu unterstützen. Aus diesem Grund überrascht er Andre mit einem Brief von einer interessierten Frau. André ist begeistert von den Zeilen und plant sofort Kontakt mit der Absenderin aufzunehmen.

So steht es um die Liebe bei Herbert, Uwe und Micha

Herbert hat Uwe, den waschechten Westerwälder, und Micha, den bodenständigen Brandenburger zur Junggesellen-Runde in seinen „Lindenhof“ geladen. Als weibliche Ausnahme mit dabei: Inka Bause, die Briefe von interessierten Frauen für die drei alleinstehenden Bauern dabei hat. Natürlich will Inka auch wissen, wie es den Landwirten in Sachen Liebe so geht. Bei Micha und Herbert ist aktuell Flaute.

Bei Uwe dagegen ist so einiges los: "Die passende Frau war jetzt noch nicht dabei, aber es waren schon viele an mir interessiert. Immer wenn eine ein Selfie mit mir haben wollte, habe ich gesagt, ihr müsst auch etwas dafür tun und mit mir auf die Tanzfläche gehen. Und da lernt man sich ja auch näher kennt." 

Günter + Rosi und die Frage: Wie wird das Ei serviert?

Günter und Rosi (60) führen eine Wochenendbeziehung und sind glücklich, sich bei jedem Wiedersehen wieder in die Arme zu schließen. "Die Zweisamkeit mit der Rosi ist eine wunderbare Sache. Mein größter Wunsch für die Zukunft ist, dass es nicht mehr lange dauert, bis die Rosi zu mir zieht!" Bei einem seiner Besuche hat Günter natürlich eine Ladung seiner geliebten Eier dabei. Rosi schlägt vor, daraus Omelett zu machen. "Omelett, kenne ich nicht. Bei uns in der Gegend ist das nicht üblich. Ich will Rührei", erklärt Günter.

Rosi sieht das gelassen: "Ich kenne Günther ja jetzt schon eine Weile. Ich weiß, dass er einige Speisen nicht kennt. Er sagt mir dann, ich esse das einmal und ein zweites Mal musst du das nicht mehr machen. Dann ist das ok für mich." Am Ende probiert Günter auch Rosis Omelett und attestiert: "Das ist schon gut, nur vom Ei schmeckt man nichts!"

Gala

Mehr zum Thema