"Adam sucht Eva": Deutschlands peinlichste Dating-Show

Am Donnerstag, 28. August, startete auf RTL das neue Nackedei-Experiment „Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies“. Auf einer Insel sollen die Kandidaten ganz unverhüllt flirten

"Adam sucht Eva"

Wie Gott sie schuf - so präsentierte RTL gestern Abend die Kandidaten der neuen Kuppel-Show "Adam sucht Eva": splitterfasernackt! Eine Stunde lang durfte Fernseh-Deutschland dabei sein, als sich eine Frau und zwei Männer auf einer einsamen Insel im Paradies beschnupperten. Hüllenlos buhlten die Adams um ihre Eva - diese durfte sich ihren Favoriten dann auswählen. So viel zum einfachen Konzept der Sendung. "Eva" Ricarda fand in "Adam" Thomas ihren Traum-Mann, auf einer einsamen Insel - Zweit-Adam Ricardo schickte sie nach Hause - angezogen, versteht sich!

Doch braucht Deutschland wirklich ein Format wie dieses? Gibt es nicht schon genug Kuppel- und Dating-Shows? "Wer schaut sich denn so einen Sch... an???", fragt zum Beispiel ein User im Leserforum von "Spiegel online". Ein anderer schreibt: "Über Geschmack kann man eben streiten, ebenso über das Niveau dieser Sendung." Und auch Moderator Daniel Aminati schreibt auf seiner Facebookseite: "Ich behaupte nicht, dass 'taff' die Sendung ist, die dieses Jahr noch den "Grimme-Preis" abräumt, aber 'Adam sucht Eva' auch nicht ...". Die Negativ-Kommentare über das neue Format häufen sich, trotzdem verfolgten immerhin 1,95 Millionen Zuschauer das nackte Treiben ...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche