VG-Wort Pixel

Fasching 2020 Die besten Gruppenkostüme

Schauspieler Til Schweiger (in Gelb) hat sich 2004 als Lucky Luke verkleidet
Schauspieler Til Schweiger (in Gelb) hat sich 2004 als Lucky Luke verkleidet
© imago images / teutopress
Keine Kostüme bestellt, die Faschingsparty rückt aber immer näher? Das sind die besten Verkleidungsideen für Gruppen zum Selbermachen.

Am 20. Februar 2020 wird mit dem "Schmotzigen Donnerstag", vielerorts auch Weiberfastnacht genannt, die Faschingswoche eingeläutet. Wer sich bis dato noch keine Gedanken über ein Kostüm gemacht hat, hat Glück: Schnell ein paar Freunde um sich geschart, im Kleiderschrank gewühlt und schon kann das bunte Treiben in kreativer Verkleidung losgehen.

Lucky Luke und die Daltons

Schauspielstar Til Schweiger (56, "Kokowääh") hat es vor einigen Jahren eindrucksvoll vorgemacht. Er verkleidete sich als Comic-Held Lucky Luke und versammelte um sich die vier Daltons-Gangsterbrüder. Was es dazu braucht: lediglich blaue und schwarze Jeanshosen, ein gelbes sowie vier grüne Oberteile, rote Halstücher, Cowboyhüte und ein wenig Theaterschminke. Wer dann noch Revolver und entsprechende Holster aus der Verkleidungskiste zaubern kann, ist für die Faschingsparty bestens gewappnet.

Panzerknacker

Einfach, aber mit hohem Wiedererkennungswert kommen die Panzerknacker daher. In jedem gut sortierten Kleiderschrank sollten sich eine Bluejeans sowie ein rotes Oberteil finden lassen. Weiße Handschuhe und blaue Schirmmützen lassen sich zur Not im Bekleidungsgeschäft um die Ecke auftreiben. Dann noch mit weißem Klebeband und wasserfestem Marker eine Sträflingsnummer gezaubert, eine Augenbinde aus schwarzem Stoff ausgeschnitten und fertig ist das geniale Gruppenkostüm für Fasching.

Sieben Zwerge

Wer seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte, ist mit den Sieben Zwergen gut beraten. Hier können bunte Hosen und Oberteile nach Lust und Laune kombiniert werden. Mit breiten Gürteln um die Hüfte, Zipfelmützen auf dem Kopf und langen Bärten im Gesicht - die auch aus Watte gebastelt werden können - entsteht in Windeseile das perfekte Party-Outfit. Und das Beste: Ein Schneewittchen sowie eine böse Königin kann es auch noch geben.

Obstsalat

Wer vergessen hat, die Kostüme für Fasching rechtzeitig zu bestellen, oder grundsätzlich eher auf Selbstgemachtes steht, kann mit Freunden zusammen schnell und einfach zum bunten Obstsalat werden. Ein grünes T-Shirt für die Kiwi, ein gelbes für die Ananas, ein rotes für die Erdbeere sowie ein pinkes mit grünem Saum für die Wassermelone. Jetzt nur noch die entsprechenden Samen aufmalen oder kleben, schon sind die frechen Früchtchen bereit für den Einsatz.

Tick, Trick und Track

Die perfekte Verkleidung für jedes Spaß verstehende Dreiergespann: Tick, Trick und Track, die Enten-Neffen von Donald Duck. Was es dazu braucht: jeweils ein Oberteil und eine Schirmmütze in Grün, Rot und Blau. Gelbe Strumpfhosen sowie kurze weiße Hosen runden das Faschingskostüm ab. Wer besonders perfektionistisch sein möchte, greift statt zur Shorts zum übergroßen Schlüpfer oder gar zur Erwachsenen-Windel. Entenfüße und -schnäbel lassen sich schnell und einfach aus Papier ausschneiden, formen und mit Gummibändern befestigen.

M&Ms

Für besonders große Gruppen bietet sich das Ausschöpfen der gesamten Farbpalette an. Was wäre also besser geeignet als ein Griff in die M&Ms-Tüte? Dafür einfach Oberteile in jeder gewünschten Farbe mit einem großen, weißen "m" versehen, das Unterteil in derselben oder einer einheitlich schlichten Farbe wählen und raus zum nächsten Umzug. Helau und Alaaf!

SpotOnNews

Mehr zum Thema