Emojis: Diese neuen Emojis gibt es bald

Es gibt schon so viele Emojis, aber es werden immer mehr! Im Herbst kommen unter anderem auch Faultiere und Waffeln hinzu.

Auch diese junge Frau schein ein echter Emoji-Fan zu sein

Eine Welt ohne Emojis? Mittlerweile undenkbar! Auch für Promis wie den jungen Rapper Lil Nas X (20, "Old Town Road"), der in manchen Instagram-Posts geradezu mit Emojis um sich wirft. Als er sich dort letztens für einen neuen Charts-Rekord bedankte, brachte er in einem einzigen Beitrag mehr als 80 Emojis unter. Und das ist nur ein Bruchteil der Emojis, die überhaupt zur Verfügung stehen. Alle möglichen Varianten von Flaggen oder auch Hautfarben einberechnet, gibt es im Unicode-Standard mittlerweile mehr als 3.000 Emojis. Und in wenigen Wochen kommen wieder zahlreiche neue Symbole hinzu.

Lebensmittel, Tiere und mehr

Apple und Google haben kürzlich rund 60 neue Emojis vorgestellt. So gibt es unter anderem Updates bei Speisen, Tieren, Freizeitaktivitäten und Kleidungsstücken. Dabei sind beispielsweise folgende Symbole: Faultier, Flamingo, Stinktier, Orang-Utan, Fallschirmspringer, Banjo, Jo-Jo, Badeanzug, Warnweste, Sari, Knoblauch, Butter, Waffel und Falafel. Und auch ein neues, gähnendes Emoji wird es geben.

Michael Wendler

Dieser Mann hat ihm das Herz gebrochen

Michael Wendler schießt gegen seinen Vater
Michael Wendler musste im "Sommerhaus der Stars" mit ganz schön viel Gegenwind kämpfen. Wie ihn die Vorwürfe der anderen Kandidaten auch nach seinem Ausscheiden belasten, sehen Sie im Video.
©Gala

Außerdem soll Diversität weiter gefördert und gefeiert werden. Neben einem Blindenhund, Arm- und Beinprothesen sowie Menschen im Rollstuhl und mit Blindenstock, wird es unter anderem auch Emojis eines Ohrs mit Hörhilfe und eines Menschen geben, der sich gerade in Gebärdensprache ausdrückt - das Ganze natürlich in unterschiedlichen Geschlechts- und Hautfarbe-Varianten.

Zudem soll das Händchenhalten-Emoji ein deutliches Upgrade bekommen. Apple spricht von mehr als 75 neuen Kombinationsmöglichkeiten, die auch gleichgeschlechtliche Paare darstellen und alle erdenklichen Kombinationen an Hautfarben zulassen. Schön, dass auch die Welt der Emoji immer bunter wird, wenn es um Diversität geht.

Wann kommen die Emojis genau?

Wann genau es soweit sein wird, haben Google und Apple allerdings noch nicht verraten. Zumindest gibt es aber einen groben Zeitplan. Apple spricht davon, dass die Emojis noch diesen Herbst erscheinen sollen. Bei Google erklärt man, dass die aktualisierten Designs und neuen Emojis noch im Laufe des Jahres zusammen mit dem Release des neuen Betriebssystems Android Q erscheinen sollen. Auch hier gibt es keinen genaueren Termin, eine Veröffentlichung wird aber noch im dritten Quartal erwartet.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche