E. L. James: Kann sie diesen Erfolg toppen?

E. L. James bringt ihr erstes Buch ohne Anastasia und Christian heraus. Kann sie an den Erfolg ihrer "Fifty Shades of Grey"-Reihe anknüpfen?

E. L. James meldet sich mit einem neuen Buch zurück

E. L. James (55) meldet sich im Frühjahr mit einem neuen Buch zurück. Die britische Schriftstellerin wurde durch die "Fifty Shades of Grey"-Reihe weltweit berühmt. Mit den Erotik-Romanen kam aber nicht nur die Bekanntheit...

So erfolgreich ist E. L. James

James' "Shades of Grey"-Reihe besteht aus drei Büchern, in denen es um die Beziehung von Anastasia Steele zu dem reichen Geschäftsmann Christian Grey und dessen sexuelle Vorlieben geht. Zudem gibt es zwei Romane aus Greys Sicht und Verfilmungen mit Jamie Dornan (36) und Dakota Johnson (29) in den Hauptrollen. Insgesamt soll die Autorin 150 Millionen Exemplare ihrer Bücher weltweit verkauft haben. Sie machte Erotik-Romane salonfähig, sorgte für reichlich Gesprächsstoff und zahlreiche Autoren, die einen ähnlichen Weg einschlugen.

So reich ist E. L. James

Das alles zahlte sich für James aus. Allein durch die ersten drei Bücher soll sie laut Schätzungen des "Forbes"-Magazins über 80 Millionen Euro eingenommen haben. Andere Schätzungen sprechen von einem Vermögen von rund 50 Millionen Euro.

So viel Macht hat E. L. James

2012 nannte das "Time"-Magazin die britische Autorin in der Liste der "100 einflussreichsten Menschen der Welt". Ihren Einfluss soll E. L. James auch in Hollywood geltend gemacht haben. Angeblich zu Lasten der Regisseurin der ersten Roman-Verfilmung. Die Diskussionen mit der Autorin waren offenbar so anstrengend, dass Sam Taylor-Johnson (51) später in einem Interview mit der "Sunday Times" sagte: "Ob ich im Nachhinein 'Fifty Shades of Grey' nochmal machen würde? Natürlich nicht. Ich würde irrewerden." Teil zwei und drei übernahm dann James Foley (65).

So überrascht war E. L. James von ihrem Erfolg

James, die als Erika Mitchell in London geboren wurde und "Fifty Shades of Grey" ursprünglich als "Twilight"-Fanfiction verfasst hatte, war selbst überrascht vom großen Erfolg ihres Werks. Die zweifache Mutter bezeichnete das Schreiben später als ihre "Midlife-Crisis": "Ich arbeitete für ein Unternehmen, in dem ich unglaublich unglücklich war. Dann entdeckte ich das Schreiben, nachdem ich 'Twilight' gelesen hatte", erklärte sie einst im "Telegraph". Dem "Guardian" verriet sie, wie sie feierte, dass sie auf Platz eins der "New York Times"-Bestsellerliste landete: Sie habe sich ein Auto gekauft - die bis dahin teuerste Anschaffung ihres Lebens.

So wird das neue Buch von E. L. James

Im Frühjahr wird ein neuer Roman von James erscheinen, der "The Mister" heißt. In der "zeitgenössischen Liebesgeschichte", die in London, Cornwall und Osteuropa spielt, trifft der junge, englische Aristokrat Maxim Trevelyan auf die schöne und geheimnisvolle Alessia Demachi. Die ist gerade in London angekommen und hat nicht sehr viel mehr im Gepäck als eine Menge Probleme und eine dunkle Vergangenheit, hieß es vorab über die Geschichte. "Eine Achterbahnfahrt aus Gefahren und Verlangen, die den Leser bis zur letzten Seite in Atem hält", wird versprochen und die Autorin selbst bezeichnete ihr neues Buch als "leidenschaftliche Liebesgeschichte" und eine "Aschenputtelgeschichte für das 21. Jahrhundert".

Über James' neuen Helden Maxim heißt es: "Er ist attraktiv, reich und hat Verbindungen in die höchsten Kreise. Er musste noch nie arbeiten und hat kaum eine Nacht allein verbracht." Als er nach einer Tragödie den Titel seiner Familie erbt, ist er auf diese Rolle nicht vorbereitet. Seine größte Herausforderung bestehe jedoch darin, gegen sein Verlangen nach einer geheimnisvollen jungen Frau anzukämpfen. Diese wird als "zurückhaltend, wunderschön und musikalisch begabt" beschrieben. "Als Alessia von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, versucht Maxim verzweifelt, sie zu beschützen. Doch auch Maxim hütet ein dunkles Geheimnis."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche