DIY: Die schönsten DIY-Ideen zum Eierfärben

Ob marmoriert oder mit Ombré-Effekt - das sind die schönsten DIY-Ideen für Ostereier.

Ostereier kommen in dieser Saison marmoriert daher

Ostern steht vor der Tür - und damit bieten sich jede Menge Möglichkeiten, das Zuhause schön zu dekorieren. Ein geschmückter Osterstrauch ist für viele ein Muss, ebenso wie eine hübsch gedeckte Tafel zum Osterbrunch. Was dabei jedoch auf keinen Fall fehlen darf, sind bunt gefärbte Ostereier! Doch es muss nicht immer nur Blau, Grün oder Rosa sein. Beim Färben sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Ostereier im Ombré-Style

Oster-Deko ist häufig bunt und verspielt. Doch es geht auch glamourös! Passend zum Metallic-Trend besteht die Möglichkeit, weiße Eier mit einem Deko-Spray, z.B. in edlem Gold oder trendigem Kupfer zu besprühen. Dazu die Eier (am besten eignen sich ausgeblasene) so platzieren, dass sie nicht wegrollen können. Spießen Sie dafür vier Nägel in eine Styroporplatte und setzen Sie das Ei darauf. Dann von oben mit dem Spray besprühen, so entsteht ein schöner Ombré-Effekt.

Ostereier im Marmor-Look

Der Marble-Print ist in der Fashion-Branche aktuell schwer angesagt. Doch nicht nur Kleider, Röcke und Hosen lassen sich so stylen: Auch Ostereier lassen sich mit einem coolen Marmor-Muster verzieren. Es geht ganz leicht: Einfach eine Schüssel mit lauwarmem Wasser füllen, einen Nagellack der Wahl ins Wasser geben und mit einem dünnen Holzspieß verrühren, sodass ein marmorierter Effekt entsteht. Im Anschluss das Ei darin vorsichtig hin- und herdrehen.

Ostereier ganz natürlich bunt

Wen das alles zu ausgefallen ist, kann natürlich auch zu den herkömmlichen Färbetechniken greifen. Eier in Blau, Grün und Rot machen ein traditionelles Osterkörbchen so richtig schön. Ein tolles Rot erreicht man zum Beispiel mit Roter Bete. Am besten in Stücke schneiden und in einem Topf mit 500 ml Wasser aufkochen, zwei Esslöffel Essig dazu - fertig. Ein schönes Grün erreicht man durch einen Löffel Matetee. Das grüne Pulver in einem halben Liter Wasser lösen und die Eier darin ziehen lassen. Für blaue Eier eignen sich am besten Holunderbeer- und Heidelbeersaft oder Malvenkraut.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche