Zwischen Streich & Straftat: Diese Halloween-Kostüme und Streiche sind verboten

Halloween steht kurz vor der Tür: Draußen wird es früh wieder dunkel und es dauert nicht mehr lang bis Kinder und Erwachsene in ihren furchterregendsten Kostümen draußen die Straßen unsicher machen. Doch was geht und was nicht?

Welche Halloween-Kostüme und Streiche verboten sind und welche nicht.

Sind Halloween-Streiche strafbar? An Halloween ziehen verkleidete Kinder von Haus zu Haus, klingeln, sehen dabei schauderhaft aus und rufen: "Süßes oder Saures!" Doch der Kinderruf ist natürlich nur eine symbolische Drohung, um sich möglichst viele Süßigkeiten zu "erpressen". Erwachsene hingegen schmeißen Halloween-Partys mit creepy Snacks und blutiger Halloween-Deko. Doch stellt die Polizei jedes Jahr fest, dass es auch Gruselfans gibt, die den 31. Oktober für einen rechtsfreien Tag halten.

Horror-Clowns & Großstädte

Na, wer erinnert sich noch an die Horror-Clowns? Das zwischenzeitlich aufgetretene Phänomen der für Angst und Schrecken sorgenden Horror-Clowns flaute zwar ab. Doch ältere Jugendliche und junge Erwachsene sorgten an vielen Orten in Gruppen für Ärger. Besonders in Großstädten gilt Halloween deshalb als ein Brennpunkttag für die Polizei.

Ernährung

Diese sechs Lebensmittel machen müde

Lebensmittel
Einige Lebensmittel machen müde. Woran das liegt und welche das sind, erfahren Sie im Video.
©Gala

Was ist an Halloween problematisch?

In den vergangen Jahren gab es rund um Halloween eine Vielzahl an Fällen, bei denen aus Spaß Horror wurde – Sachbeschädigungen, Gewalttaten oder Nötigungen inklusive. Spätestens seit dem Aufflammen der "MeToo"-Debatte sollten Männer für das Thema sexuelle Übergriffe sensibilisiert sein. Auch an diesem besonderen Abend gilt: Die individuellen Grenzen von Menschen sollten immer respektiert werden.

Verbotene Halloween-Kostüme

Apropos Grusel-Outfit: Es sind zwar nicht bahnbrechend viele, doch einige Verkleidungen sind an Halloween und Karneval absolut tabu.

Grusel-Outfits im Überblick

Die besten Halloween-Kostüm-Ideen

Heidi Klums Halloween: Das sind ihre Kostüme der letzten Jahre
  • Horror-Clowns – Das Kostüm ist zwar erlaubt, erschrecken eher nicht. Zwar ist das bloße Erschrecken in Deutschland nicht strafbar, doch wenn der Schreck Konsequenzen nach sich zieht, wie etwa einen Herzinfarkt wird es komplizierter: Der Tatbestand fahrlässiger Körperverletzung oder sogar Tötung könnte geahndet werden. Im Fall der Horror Clowns gilt, dass „Späße“ wie etwa eine Verfolgung oder Bedrohung durchaus rechtliche Konsequenzen haben können, sobald sie einen Straftatbestand erfüllen.
  • Original-Polizisten-Uniform – Verwechslungen mit echten Polizisten müssen beim Kostüm ausgeschlossen sein.
  • Waffen aus, die täuschend echt aussehen – So genannte "Anscheinwaffen" sind laut Waffengesetz verboten. Schlimmstenfalls droht ein Bußgeld oder sogar eine Strafanzeige. Plastik-Äxte, Spielzeugpistolen und Gummi-Schwerter hingegen sind bedenkenlos

Sind Halloween-Streiche strafbar?

Das kommt ganz auf den Streich an. Aber grundsätzlich: Ja, wenn etwas beschädigt oder jemand bei einem Halloween-Streich verletzt wird, sind die Kinder beziehungsweise deren Eltern haftbar. Folgende Halloween Streiche sind strafbar:

  • Farbbomben und Eier an Häuser, Türen und Autos werfen – geht etwas kaputt oder entstehende bleibende Flecken, handelt es sich um Sachbeschädigung.
  • Auto mit Toilettenpapier einwickeln – bei diesem Halloween-Klassiker ist die Grenze fließend. Im Normalfall passiert nichts, manchmal kommt es aber doch zu Kratzern im Lack, handelt es sich rechtlich gesehen um eine Sachbeschädigung mit teuren Folgen.
  • Durch Vorgärten, Beete und Pflanzen trampeln – auch wenn es unabsichtlich passiert, umgeknickte oder gar herausgezogene Pflanzen können zur Anzeige gebracht werden.
  • Mülltonnen umkippen – bleiben Reste auf der Straßen, sind die Eltern (und Kinder) für die Reinigung zuständig.
  • Drohungen aussprechen – wenn der Nachbarn keine Süßigkeiten geben möchte, kann so mancher Jugendlicher sich schon einmal im Ton vergreifen. Das lässt sich unter Umständen als Nötigung auslegen und wird beispielsweise mit Sozialstunden geahndet. Bei Erwachsenen droht eine Geldstrafe – mal abgesehen davon, dass Sie ein gutes Beispiel sein sollten
  • Süßigkeiten klauen – unter Kindern kann es an Halloween zu Streit kommen. Nimmt der eine dem anderen Süßigkeiten weg. Kein Scherz, das kann mitunter als Raub zählen.

Eltern haften für ihre Kinder

Als Elternteil erklären Sie ihren Kindern am besten, was sie dürfen und was nicht, denn sonst haften Sie dafür. Selbst ungewollte Sachbeschädigung kann schnell zu Schandensersatzforderungen führen und im Ernstfall vor Gericht enden. Sie wollten lieber auf Nummer sicher gehen? Dann begleiten Sie ihre kleinen Vampire, Monster und Gespenster oder sorgen für eine Aufsichtsperson.

Halloween

Mutter häkelt skurrile Kostüme für ihre Kinder

Halloweenkostüme für Kinder kann man auch selbermachen

Diese Streiche sind bedenkenlos

Halloween soll Spaß machen, daher liefern wir Ihnen noch einige Ideen für Streiche, die harmlos sind:

  • Konfetti in den Briefkasten oder auf die Fußmatte streuen. Auch Luftschlangen oder Toilettenpapier eignen sich bestens, um im Garten verteilt zu werden (in Maßen natürlich)
  • Türklinke mit Zahnpasta oder Rasierschaum einschmieren
  • Knallerbsen unter der Fußmatte platzieren
  • Nachricht mit abwaschbarer Farbe oder Lippenstift ans Fenster schreiben
  • Münze mit doppelseitigem Klebeband am Boden festkleben

Ob ein solcher Halloween-Streich wirklich lustig ist, liegt letztendlich im Auge des Betrachters. Da Sie nun alles wissen, kann Halloween kommen.

Halloween

Süßes oder Saures?

Topmodel Gigi Hadid sieht auch mit "Maske" noch fantastisch aus.
Gigis Schwester Bella Hadid setzt auf den sexy Catwoman-Look, und erfreut ihre Instagram-Fans mit Badezimmer-Selfies.
Aloha from Hawaii: "Aquaman"-Star Jason Momoa gibt den Elvis.
Topmodel Josephine Skriver möchte gerne spielen ...

245

Verwendete Quellen: PAZ Online, Südkurier, RTL

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche