Depeche Mode: Sie erklimmen mit "Spirit" den Chart-Thron

Ed Sheerans Rekordalbum "Divide" wurde von der Spitze der Album-Charts verdrängt. Und zwar von niemand Geringerem als Depeche Mode.

Depeche Mode schießen mit ihrem neuen Album direkt von 0 auf 1 in die Album-Charts

Depeche Mode schießen mit ihrem neuen Album direkt von 0 auf 1 in die Album-Charts

Genau eine Woche ist es her, dass Depeche Mode ihr mit Spannung erwartetes 14. Studioalbum "Spirit" veröffentlicht haben. Und das kommt bei den Fans offenbar gut an: Wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte, ist die Platte direkt an die Spitze der deutschen Albumcharts geklettert. Das mittlerweile zehnte Nummer-eins-Album von & Co! Damit schubst die beliebte Synthie-Band Mega-Star vom Chart-Thron und verbannt sein Erfolgsalbum "Divide" auf Rang zwei. Platz drei der Album-Charts geht an den " & Tina 4"-Soundtrack. "Glück ist leicht - Das Beste von 2006-2016", eine Zusammenstellung der größten Hits des verstorbenen , schafft es auf Position vier. Rang fünf sichern sich Milky Chance mit "Blossom".

Aber zurück zu Ed Sheeran: Bei den Single-Charts kann er seine Pole-Position weiter verteidigen. Sein Ohrwurm-Hit "Shape Of You" bleibt auf Platz 1. Direkt dahinter folgt "Tuesday" von Burak Yeter feat. Danelle Sandoval. Den dritten Platz belegen der norwegische DJ Kygo und mit ihrem gemeinsamen Song "It Ain't Me.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche