VG-Wort Pixel

Dakota Johnson zeigt ihr Zuhause Gibt sie dieses Traumhaus für Chris auf?

Dakota Johnson
© Getty Images
Schauspielerin Dakota Johnson scheint ihr Haus zum Verkauf fertigzumachen und gibt ganz private Einblicke. Wird sie etwa mit ihrem Freund Chris Martin zusammenziehen?

Schauspielerin Dakota Johnson, 30, zeigt ihr Haus in der April-Ausgabe des US-amerikanischen Magazins Architectural Digest. "Ich bin vor etwa fünf Jahren hierher gezogen", erklärt Dakota Johnson einem Video für das Architektur-Magazin. Im Jahr 2016 kaufte sie das Haus, das 1947 gebaut wurde, für circa 3,1 Millionen Euro. Es hat drei Schlafzimmer und ist in den Hollywood Hills, unweit des berühmten Sunset Boulevards.

Dakota Johnson: Wird sie ihr Haus verkaufen?

Dakota Johnson hat den Charme des ursprünglichen Hauses mit alten Möbeln und Teppichen im ganzen Haus wieder hergestellt, fügte aber einen modernen Touch hinzu, indem sie das Badezimmer umgestaltete und die Korkböden durch Holz und Zement ersetzte. "Ich liebe Holz, Licht, Fenster und Grün - ich habe mich verliebt!", erklärt sie. Auf ihren Regalen stehen Bücher neben Auszeichnungen und Kristallen. "Dieses Haus hier ist mein Anker", sagt sie. 

"Es ist wie ein Baumhaus. Auf einem Boot"

"Ich war sofort davon angetan, wie cool, aber auch gemütlich es war", sagt Johnson gegenüber “Architectural Digest”. "Ich dachte, ich werde dieses Haus nie verkaufen wollen." In der Vergangenheit kam es allerdings oft vor, dass Hollywood-Stars erst dann das Magazin zu sich nach Hause eingeladen haben, wenn sie schon geplant haben, ihr Haus zu verkaufen.

Dakota Johnson und “Coldplay”-Sänger Chris Martin, 43, pendeln zwischen ihrem Haus in Hollywood und seinem Zuhause in Malibu. Die beiden sind seit Herbst 2017 ein Paar, mit einer kurzen Beziehungspause im Sommer 2019. Dakota Johnson führte Co-Regie für das aktuelle Musikvideo von “Coldplay” zu dem Song “Cry Cry Cry”, das im Februar veröffentlicht wurde.

Ob Dakota also ihr Traumhaus verlässt oder Chris hier einzieht? Es bleibt spannend.

Verwendete Quellen:Eonline, US Weekly, Architectural Digest , Instagram

lgo Gala Los Angeles

Mehr zum Thema