Clea-Lacy Juhn : "Meine Einrichtung muss Instagram-tauglich sein"

Clea-Lacy Juhn ist vor kurzem in ihr neues Haus nach Baden-Baden gezogen. Was ihr bei der Einrichtung wichtig ist, und wer sie in Sachen Dekoration inspiriert, hat uns die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin im Interview verraten. 

Clea-Lacy Juhn

Als erfolgreiche Influencerin ist Clea-Lacy Juhn, 28, viel unterwegs und nur selten Zuhause. Und dennoch fühlt sie sich, wie sie uns im Interview verrät, nirgends anders auf der Welt heimischer, als in ihrem Haus in Baden-Baden. 

Zusammen mit dem Einrichtungsshop Wayfair.de hat sie ihren Wohn- und Essbereich umgestaltet und in eine echte Wohlfühloase verwandelt. Mit uns hat sie über ihren Einrichtungsstil, Heimweh und ihren Umzug gesprochen. 

Clea-Lacy Juhn im GALA-Interview

GALA: Sie sind in Ihr eigenes Haus nach Baden-Baden gezogen. Ist das jetzt der Ort, an dem Sie langfristig bleiben möchten?
Clea-Lacy Juhn: Ja, Baden-Baden ist ja eigentlich schon immer meine Base. Meine Familie und meine Freunde wohnen ganz in der Nähe, innerhalb von zehn Fahrminuten bin ich bei meinen Liebsten. 

Der Umzug in Ihr neues Haus ist gerade einmal wenige Wochen her. Sind Sie jetzt mit dem Gröbsten durch?
Nein, ich bin immer noch dabei mich einzurichten. Der Wohn- und Essbereich ist soweit fertig, als nächstes steht das Ankleidezimmer auf meiner Agenda. 

Worauf achten Sie beim Interieur-Shopping?
Mir ist es ganz wichtig, dass ich inspiriert werde. Möbel-Shopping ist ja auch etwas Besonderes: man macht es meist einmal und dann richtig. Auf eine große Auswahl und unterschiedliche Einrichtungsstile lege ich außerdem Wert. Die habe ich zum Glück bei Wayfair gefunden – hier habe ich mir meinen gesamten Wohn- und Essbereich zusammen gestellt. 

Clea-Lacy Juhn

Sie suchen Ihre Möbel also gerne online aus?
Zu 80 Prozent ja. Wenn ich eine Vorstellung davon habe, was mir gefällt, kann ich direkt nach unterschiedlichen Angeboten suchen. Außerdem kann ich es mir auch einfach besser vorstellen, wenn ich Zuhause bin. Ein weiterer Vorteil ist natürlich auch der, dass ich beim Online-Shopping sofort die Maße nehmen kann. 

Hat sich Ihr Einrichtungsstil in den letzten Jahren verändert?
Auf jeden Fall! Früher habe ich mich auf das Wichtigste beschränkt. Heute schaue ich viel mehr darauf, was mir gefällt und stimme alles besser aufeinander ab.

Wie würden Sie Ihren Einrichtungsstil beschreiben?
Ich würde sagen es ist ein Mix aus Modern, Industrial und Glamour. 

Was ist Ihr Lieblings-Stück in Ihrem Haus?
Mein Sofa! (lacht) Das ist der Mittelpunkt in meinem Haus, hier spielt sich alles ab. Außerdem kann ich mich hier prima ausruhen und auch mal abschalten. 

Clea-Lacy Juhn in ihrem Haus in Baden-Baden

Clea-Lacy: "Anhand der Einrichtung erkenne ich, ob sich jemand heimisch fühlt"

Wie wichtig ist Ihnen die Einrichtung bei Ihren Liebsten?
Anhand der Einrichtung kann ich auf jeden Fall erkennen, ob sich jemand heimisch fühlt, sprich ob sich die Person gerne Zuhause aufhält und es sich eben schön macht. Da lasse ich mich auf jeden Fall auch mal gerne inspirieren. 

Wer inspiriert Sie zum Beispiel?

Meine Schwester dekoriert sehr schön. Bei ihr schaue ich immer mal wieder vorbei und hole mir gerne den ein oder anderen Deko-Tipp.

Legen Sie bei Männern Wert auf einen guten Deko-Stil?
Ich glaube das ist eher Frauensache. 

Wenn Sie sich entscheiden müssten: Sauberkeit oder Ordnung?
Sauber sollte es immer sein. Ordnung darf grundsätzlich auch herrschen, aber das fällt auch mal hinten über, wenn ich viel unterwegs bin und sich die Wäsche häuft. 

Regal von Wayfair.de

Haben Sie schon einmal in einer Wohngemeinschaft gelebt?
Meine Mama und ich sagen immer, dass wir beide mal in einer Wohngemeinschaft gelebt haben (lacht). Unser Zusammenleben konnte man zumindest mit einem sehr entspannten WG-Leben vergleichen, weil wir uns einfach super verstanden haben.

Wie sah Ihr Zusammenleben denn genau aus?
Total entspannt: Jeder hat sein Ding gemacht und ist gekommen und gegangen wann er möchte. Es war eine richtig schöne Frauen-WG. 

Wie wichtig ist es Ihnen, dass Ihr Zuhause auch Instagram-tauglich ist?
Sehr wichtig! Ich mache ja den ein oder anderen Kleider-Haul auf meinem Account und wenn ich dann vor dem Spiegel stehe und der Hintergrund eine weiße Wand hat, ist es für meine Follower wenig ansprechend.

Deswegen finde ich es immer ganz schön, wenn das Ambiente hübsch ist und es immer noch etwas zu entdecken gibt.

Wenn ich bei anderen die Storys anschaue, merke ich selbst, dass mein Fokus nicht unbedingt immer nur auf dem Kleidungsstück liegt, sondern auch das Regal im Hintergrund interessant ist. 

Wie oft dekorieren Sie Ihr Zuhause um?
Vorgenommen habe ich es mir zweimal im Jahr. Einmal zur Weihnachtszeit - meine absolute Lieblingszeit im Jahr. Da würde ich am liebsten aus meinem ganzen Haus ein Weihnachtsparadies machen. Die Dekoration danach bleibt dann bis zum nächsten Weihnachten. 

Wie schaffen Sie sich auch unterwegs ein Zuhause-Gefühl? 
Tatsächlich habe ich das klassische Zuhause-Gefühl nur bei mir Zuhause in Baden-Baden. Aber natürlich auch dort, wo meine Liebsten sind. Im Hotel fühle ich mich wohl, wenn es sauber ist und der Service gut ist. 

Clea-Lacy Juhn

Wann hatten Sie das letzte Mal so richtig Heimweh?
Eigentlich kennt man Heimweh ja nur aus der Schulzeit (lacht), aber ich hatte tatsächlich letztes Jahr im April Heimweh, nachdem ich bereits vier Wochen unterwegs war. Auf Hawaii hat es mich dann nochmal so richtig erwischt. 

Interior Design

Die Wohnstile der Stars

Gerhard Schröder greift gerne selber zum Kochlöffel – vor allem, wenn es leckere Bratkartoffeln gibt. Die Küche im Hause Schröder-Kim sieht auf dem Foto, das Soyeon Schröder-Kim auf ihrem Instagram-Account veröffentlicht hat, hell und geräumig aus. In den weißen Einbauschränken im Hintergrund lassen sich eine Menge Küchenutensilien verstauen. Für ein wohnliches Gefühl dient der Ast eines Kastanienbaumes, der in der Mitte der Küche positioniert ist. Ungewöhnlich: Statt Schürze trägt der ehemalige Bundeskanzler beim Kochen eine Daunenweste – ohne etwas drunter.
Der Friseur musste am Anfang der Corona-Pandemie schließen? Kein Problem für Soyeon Schröder-Kim. Im hauseigenen Badezimmer greift die Ehefrau des einstigen Bundeskanzlers kurzerhand zur selber Schere und schneidet ihrem Liebsten wohl oder übel die Haare. Im Hintergrund sind allerlei Pflegeprodukte zu erkennen, als Ablage dient eine schmale Fensterbank. So wie in der Küche hat sich das Ehepaar Schröder-Kim für ein schlichtes Design entschieden, neben den weißen Wänden zieren beige Fliesen das Badezimmer.
Für eine frühlingshafte Atmosphäre im eigenen Zuhause sorgt Gerhard Schröder übrigens höchstpersönlich – und macht seiner Ehefrau damit eine große Freude. "Blumen kaufen für Ehefrau tut jeder, aber Feldblumen selbst pflücken macht nicht jeder", schreibt Soyeon Schröder-Kim auf ihrem Instagram-Account.
Catherine Zeta-Jones sitzt am Klavier, spielt eine schöne Melodie und gewährt ihren Followern dabei auch noch einen Einblick in ihr traumhaftes Zuhause. Besonders auffällig ist der stylische Vintage-Spiegel mit goldenem Rahmen und opulenten Ornamenten, der wunderbar mit der dunklen Anrichte und der dazu passenden Tischlampe harmoniert.

146

Was sind Ihre Pläne für 2020?
Ich würde gerne weiterhin viel Reisen, viel unterwegs sein und mehr noch von der Welt sehen. Ein weiterer Punkt auf meiner To-Do-Liste ist aber auch, meine Flugangst in den Griff zu bekommen. Dafür werde ich ein Flugangst-Seminar besuchen. 

Verwendete Quellen: Interview mit Clea-Lacy Juhn

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche