Chrissy Teigen verrät: Darum sieht man nie VIPs im Flughafen

Geld regiert die Welt - das gilt auch für internationale Flughäfen. Model und Twitter-Liebling Chrissy Teigen verriet nun, warum man quasi nie einen Star im Flughafen sieht.

Eines steht fest: Reisen war noch nie so unglamourös wie heute. Statt mondän mit farblich abgestimmter Schuh-Tasche-Hut-Kombination durch den Flughafen zu flanieren, steht man sich heute als Durchschnittsreisender die Beine beim Sicherheitscheck und Boarding in den Bauch.

US-Model und Social-Media-Darling Chrissy Teigen verriet nun auf ihrer Lieblingsplattform Twitter, warum man eigentlich nie Stars am Flughafen sieht. Die einfache Antwort: ein geheimes Terminal für die Superreichen.

Astrologie

Diese drei Sternzeichen haben Bindungsängste

Astrologie: Diese drei Sternzeichen haben Bindungsängste
Diese drei Sternzeichen werden vermutlich nie vor den Altar treten. Bindung auf Lebenszeit ist einfach nicht ihr Ding.
©Gala

Stars reisen besonders luxuriös

Auf die Frage einer Userin, wie zur Hölle Stars reisen und ob sie auch manchmal panisch durch den Flughafen sprinten, antwortet Chrissy gewohnt offen und humorvoll. "Es gibt ein Terminal eine Meile vom Flughafen entfernt für das man Mitgliedsbeiträge bezahlt. Sie machen die gleiche Sicherheitsüberprüfung und fahren dich mit dem Auto zum Flugzeug. Ich weiß, ich weiß."

Doch während Teigen sich bewusst vage ausdrückt, hat "people.com" das besagte Terminal direkt als "The Private Suite" ausfindig gemacht. 2017 eröffnet, wirbt die Website damit, den durchschnittlichen Fußweg von Reisenden von 2200 Schritten auf 70 zu reduzieren. "Unsere Mitglieder beschäftigen sich nicht mit Gepäck. Und sie befassen sich nicht mit Paparazzi" so das Werbeversprechen online.

Jede private Suite bietet neben einer Kochpantry und einem Doppelbett auch ein separates Badezimmer sowie den exklusiven Blick auf Start- und Landebahn. Für diese hochwertige Unterbringung vor Abflug zahlt man extra - und das nicht zu knapp.

Diese Stars buchen "The Private Suite"

4500 Dollar (knapp 4060 Euro) kostet die Mitgliedschaft pro Jahr. Der luxuriöse Service für einen Inlandsflug inklusive drei Begleitpersonen kostet dann 2700 Dollar, das Paket für einen internationalen Flug 3000 Euro. Wenn man kein Mitglied ist, liegen die Preise deutlich höher.

VIP-Fans von "The Private Suite" sind neben Chrissy Teigen und Rachel Zoe übrigens auch Jessica Alba und Lindsey Vonn.

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche