Bestseller: So aufregend startete der Bücher-Herbst

Ken Follett, Jo Nesbø und Arne Dahl versorgten die Leser im September mit Lesestoff. Dan Brown und Sebastian Fitzek werden bald folgen.

Ken Follett feiert auch mit seinem neuen Roman Erfolge

Ken Follett feiert auch mit seinem neuen Roman Erfolge

Spannende Unterhaltung in Buchform brachte der September mit sich. Von (68) bis Jo Nesbø (58): Die Bestsellerautoren versüßen den Herbst. Diese Bücher sorgten in den vergangenen Wochen für Aufsehen:

"Das Fundament der Ewigkeit" von Ken Follett

Nach "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" hat Ken Follett mit "Das Fundament der Ewigkeit" einen neuen historischen "Kingsbridge"-Roman vorgelegt: 1558 wacht die Kathedrale noch immer über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Ned Willard wünscht sich unterdessen nichts sehnlicher, als Margery Fitzgerald zu heiraten. Doch der Konflikt entzweit auch sie, und Ned verlässt Kingsbridge, um für die protestantische Prinzessin Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, wendet sich ganz Europa gegen England.

"Durst" von Jo Nesbø

Für alle Fans von Harry Hole hat das Warten ein Ende: Mit "Durst" liefert Jo Nesbø Krimi-Nachschub mit seinem beliebten Ermittler: Ein Serienkiller findet seine Opfer über die Dating-App Tinder. Die Osloer Polizei hat keine Spur. Harry Hole unterrichtet inzwischen an der Polizeihochschule, weil er mehr Zeit für seine Frau Rakel und ihren Sohn Oleg haben möchte. Doch Holes alter Chef kennt Olegs Vergangenheit und setzt Hole unter Druck. Der Kommissar gibt schließlich nach - und kann bald nicht länger die Augen davor verschließen, dass der Mörder für ihn kein Unbekannter ist.

"Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr" von Walter Moers

Schon Ende August schenkte Walter Moers mit "Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr" seinen Lesern ein neues Abenteuer: Prinzessin Dylia, die sich selbst "Prinzessin Insomnia" nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen. Vorher nimmt er sie aber noch mit auf eine Reise durch die Welt des Denkens und Träumens.

"Sechs mal zwei" von Arne Dahl

Mit "Sechs mal zwei" gibt es auch einen neuen Krimi von Arne Dahl, den zweiten Fall für Berger und Blom: Desiree Rosenqvist von der Stockholmer Polizei erhält einen Brief, der offenbar in einem Zustand völliger Verzweiflung und Paranoia geschrieben wurde. Und er enthält Details eines ihrer alten Mordfälle, die nur der Mörder selbst oder eine ihm vertraute Person kennen kann. Desiree kontaktiert Sam, der zusammen mit Molly Blom in den schwedischen Norden aufbricht, um die Verfasserin des Briefs zu finden.

Das bringt der Oktober

In wenigen Tagen kehrt zurück: Mit "Origin" (4.10.) legt den fünften Thriller um den berühmten Symbolforscher vor. Spannung verspricht im Oktober unter anderem auch der neue Thriller von , "Flugangst 7A" (25.10.): In einem Nachtflug von Buenos Aires nach Berlin sitzt ein seelisch labiler Passagier. Und ein Psychiater, der diesen Passagier dazu bewegen soll, die Maschine zum Absturz zu bringen - sonst stirbt der einzige Mensch, den er liebt.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche