VG-Wort Pixel

Backpapier-Ersatz Diese nachhaltigen Alternativen begeistern

Backpapier, Gebäck, Backen
© Shutterstock
Sie haben kein Backpapier im Haus oder Sie suchen einen schnellen und umweltfreundlichen Backpapier-Ersatz? Mit diesen Alternativen müssen Sie nicht auf Kuchen, Pizza und Co. verzichten.

Backpapier kennt und verwendet so ziemlich jeder. Nachhaltig ist die Verwendung jedoch nicht, denn laut Herstellern lässt sich herkömmliches Backpapier nur sechs Mal verwenden. Das produziert im Laufe eines Lebens ganz schön viel Müll! Hinzukommt, dass sich das Papier wegen der Antihaftbeschichtung nicht recyceln lässt. Ein umweltfreundlicher Backpapier-Ersatz muss also schnellstens her.

Backpapier-Ersatz: Umweltfreundliche Alternativen

Auf der Suche nach einem Backpapier-Ersatz begegnen einem viele Alternativen, nicht jede eignet sich. Bei den nachfolgenden können Sie sich aber sicher sein, dass Sie etwas Gutes für sich und die Umwelt tun.

1. Pizza, Flammkuchen, Brot und Brötchen lassen sich am besten auf einem Pizzastein aus Schamottstein zubereiten. Der Stein besteht aus natürlichem Tonmaterial und hält auch bei höheren Temperaturen stand. Die Steine können zwar nicht abgewaschen werden und bilden dadurch nach einer Zeit Patina, beeinträchtigt wird die Nutzbarkeit dadurch aber nicht. Erhitzen Sie den Stein im Backofen, geben Sie den Teig, die Pizza und Co. auf den heißen Stein und holen Sie das fertige Gericht anschließend mit einem Pizzaschieber wieder heraus. Der perfekte Backpapier-Ersatz!

Affiliate Link
-33%
Pizzastein für Gasgrill und Backofen, inklusive Pizzaschieber
Jetzt shoppen
39,99 €59,99 €

2. Oblaten eignen sich ebenfalls super als Backpapier-Ersatz. Besonders Keksteige und kleine Gebäcke lassen sich mit Hilfe von zwei Löffeln oder einem Spritzbeutel auf der Oblate platzieren. Oblaten sind geschmacksneutral und haften nicht am Blech, perfekt also, um auf Backpapier zu verzichten.

Affiliate Link
Backoblaten, 100 Stück
Jetzt shoppen
4,99 €

3. Ein Backblech aus Glas ist ein besonders praktischer und schadstofffreier Backpapier-Ersatz, denn er kann ohne Backpapier in den Ofen geschoben werden und die Zutaten haften nicht am hitzebeständigem Glas. Das Beste ist jedoch, dass Sie sie als Backblech und Servierschale verwenden können.

Affiliate Link
Backblech aus Glas, 2-teilig
Jetzt shoppen
7,00 €

4. Die wiederverwendbare Dauerbackfolie ist zwar mit einer Teflon-Antihaftbeschichtung versehen, wenn Sie aber dennoch Ihren Müllverbrauch durch herkömmliches Backpapier reduzieren möchten, könnten Sie dies auch mit einer Dauerbackfolie als Backpapier-Ersatz tun. Egal ob Kuchen, Plätzchen, Pizza, Tiefgefrorenes oder Brot - an dieser Folie bleibt wirklich nichts haften, es nässt nichts durch, sie ist super leicht mit Wasser und Spülmittel oder in der Waschmaschine zu säubern und kann deutlich häufiger als Backpapier verwendet werden. Ideal als Backpapier-Ersatz!

Affiliate Link
Dauerbackfolie, 3er-Set, zuschneidbar und spülmaschinenfest
Jetzt shoppen
9,90 €

5. Einfetten und Mehl oder Paniermehl sind altbewährte Mittel, mit denen die Großmutter schon früher gearbeitet hat. Fetten Sie dazu einfach die Backform oder das Backblech mit Kokosfett, Rapsöl oder anderen veganen Fetten ein und bestäuben Sie es anschließend mit Mehl oder bröseln Sie Semmelbrösel oder Paniermehl darüber. Perfekter Backpapier-Ersatz für Kuchen- und Brötchenteige oder Pizza!

6. Auch unbeschichtetes Brotpapier eignet sich als Backpapier-Ersatz. Die Alternative ist zwar nicht ganz müllfrei, dafür aber umweltfreundlicher, denn einige Produkte sind auf Zellulosebasis, sprich sie enthalten keine chemischen Zusätze. Je nach Dicke des Papiers können Sie auch bei Anwendung mehrere Schichten Brotpapier verwenden. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie das Brotpapier dünn einfetten, damit nichts kleben bleibt.

Auf diese sollten Sie verzichten

Einen geeigneten Backpapier-Ersatz zu finden, ist gar nicht schwer. Besonders gern werden Teflon-Backmatten, Silikon-Backfolien und Alufolie als Alternative verwendet. Doch die können problematisch für die Gesundheit und die Umwelt sein.

Teflon-Backmatte

Die Backmatte mit Teflon-Beschichtung wird im Netz bereits als Backpapier-Ersatz gefeiert. Grund dafür: Sie sei bis zu tausend Mal verwendbar. Das klingt im ersten Moment zwar schön und gut, bei der Verwendung sieht es aber anders aus, denn dabei können sich giftige Dämpfe bilden. Und auch die Entsorgung ist nicht sehr umweltfreundlich, denn über den Hausmüll gelangt die Backfolie in Müllverbrennungsanlagen. Dort entstehen während des Verbrennens hochgiftige Gase und die belasten die Umwelt.

Gleiches gilt für ein Backblech mit Antihaftbeschichtung als Backpapier-Ersatz, denn auch das besteht aus Teflon und weist dementsprechend dieselben Probleme wie die Teflon-Backmatte auf. Verzichten Sie deshalb lieber auf beide und verwenden Sie einen umweltfreundlichen Backpapier-Ersatz!

Silikon-Backfolie

Silikon-Backfolien sind aufgrund der häufigen Wiederverwendbarkeit und der leichten Reinigung (mit Wasser und Spülmittel) besonders beliebt als Backpapier-Ersatz. Für die Gesundheit und die Natur sind sie hingegen bedenklich. Viele der Backfolien riechen bereits beim Kauf extrem nach Kunststoff. Diese sei gesundheitsschädlich. Des Weiteren ist die Entsorgung von Silikon umweltschädlich. Noch mehr Gründe, um lieber auf einen Backpapier-Ersatz zurückzugreifen!

Alufolie

Als Backpapier-Ersatz wird häufig zu Alufolie gegriffen. Dabei ist auch sie für die Umwelt schädlich, denn um das Aluminiumerz Bauxit zu gewinnen, müssen Bäume gerodet werden, da das Erz im Boden liegt. Das verbraucht bei der Herstellung jede Menge Energie. Auch wenn Alufolie einem meist zuerst als Backpapier-Ersatz in den Sinn kommt, sollte dabei bedacht sein, dass vor allem bei sauren, basischen und salzhaltigen Lebensmitteln kleine Mengen Aluminium ins Essen gelangen können.

Affiliate Link
-16%
Bienenwachstücher aus natürlichem Bienenwachs, 8er-Set, wasch- und wiederverwendbar
Jetzt shoppen
16,88 €19,98 €

Umweltfreundliche Alternativen zur Alufolie sind zum Beispiel Brotdosen, Schraubgläser, Stoffbrotdose oder Bienenwachstücher.

Wofür Sie sich letztlich entscheiden, liegt an Ihnen. Einige Speisen benötigen keinen Backpapier-Ersatz, weil sie bereits fettig genug sind. Andere wiederum benötigen Öl oder Fett auf dem Backpapier-Ersatz. Besonders feste Teige brauchen oft zusätzlich Mehl, damit nichts haften bleibt. Aber all das ist kein Problem, denn es kostet dadurch nicht Unmengen mehr an Zeit oder Geld, und besser fühlt man sich definitiv mit einem nachhaltigen Backpapier-Ersatz. Der Umwelt zuliebe!

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

msc Gala

>> Unsere Shoppingtipps im Überblick


Mehr zum Thema