Alexander Keens erster und einziger Song: Unfassbar! "Honey" macht Schluss mit den Medien

Model, Reality-TV, Moderation... "Honey" versucht sich jetzt auch noch als Musiker. Doch das ist nicht etwa der Anfang einer Karriere, im Gegenteil

Vergangenes Jahr kam Alexander Keen, 34, als eitler Model-Lebenspartner in "GNTM" auf die Bildschirme - und will seinen Platz im Rampenlicht seitdem hartnäckig nicht mehr räumen. Nun hat "Honey" ein neues Betätigungsfeld entdeckt. Der frühere Dschungelcamper arbeitet neuerdings im Bereich Musik: Am Sonntag hat sein erster Dance-Track auf Youtube das Licht der Öffentlichkeit erblickt. So richtig leicht will der Song aber nicht in den Gehörgang - selbst, wenn das Publikum von Reality-TV-Stars ein breites Spektrum an musikalischen Ausdrucksformen gewöhnt ist.

Alexander "Honey" Keen über den Montag

"Honey" jedenfalls singt auf seinem ersten musikalischen Werk nicht. Auch Sprechgesang ist vermutlich nicht die passende Kategorie. Der 34-Jährige spricht einfach nur. Keen hält einen Monolog über das Missverhältnis von Arbeit und Partyleben. Das äußere sich besonders hart am "Montag". So heißt dann auch sein Debüttrack. "Ich bin sicher, der Song kommt bei den Leuten gut an. Jeder soll eine gute Zeit haben", zitiert die "Bild" den Neu-Musiker.

Abschiedsgeschenk aus der Medienwelt

Doch anders als man denkt, will "Honey" mit dem Song nicht etwa wieder ins Rampenlicht. Im Gegenteil, der Vater eines Sohnes will sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen. "Der Song ist ein Abschiedslied aus der Medienwelt. Ich werde jetzt wieder bodenständig und fange jetzt wieder an, regelmäßig geregelt zu arbeiten. Das ist sozusagen mein Goodbye-Geschenk", erzählt er gegenüber "T-Online". Gelegentlich nehme er noch Moderationsjobs an den Wochenenden an, das war's dann aber auch. Man mag es kaum glauben. Ob "Honey", der einmal den Duft der medialen Aufmerksamkeit genossen hat, wirklich ohne diese auskommt? Wir sind gespannt.

Folgende Video-Empfehlung haben wir für Sie! 

Schock für Alexander "Honey" Keen

Krank! TV-Auftritt abgesagt

Alexander "Honey" Keen
Warum Alexander "Honey" Keen plötzlich doch nicht an der "ProSieben Völkerball-Meisterschaft" teilnehmen kann, erfahren Sie in Honeys persönlichem Gruß an die GALA-Leser.
©Gala

 

Ich bin ein Star – holt mich hier raus!

Dschungelcamp 2017: Das sind die 12 Kandidaten

Die Dschungelcampteilnehmer 2017
Kult-Auswanderer Jens Büchner   Alles beginnt im Jahr 2010 als Jens Büchner von Bad Schmiedeberg nach Mallorca auswandert, begleitet von der Doku-Soap "Goodbye Deutschland". ER schlägt eine Schlagerkarriere ein mit Titeln wie "Pleite aber sexy" oder "Arme Sau". Jens Büchner ist ein Kämpfer, er will die Dschungelkrone und sagt: "Ich habe schon so viel Scheiße gefressen, da kommt es auf zwei, drei Kakerlaken auch nicht mehr an."
Model Gina-Lisa Lohfink   Kennen und liebengelernt haben wir Gina-Lisa Lohfink 2008 als Kandidatin von "Germany's Next Topmodel" mit ihrer hessischen "Kodderschnauze" schafft sie es auf Platz 12 der dritten Staffel. Mit dem Dschungel ist das Model allerdings noch nicht sonderlich vertraut und gibt zu: "Früher hätte ich mich das nie getraut." Aber jetzt will sie unbedingt Dschungelkönigin werden. "Wenn ich etwas anfange, bringe ich es auch zu Ende, also ja! Ich habe früher immer gesagt, dass ich niemals in den Dschungel gehen könnte, weil ich die Prüfungen nicht schaffen würde. Ich habe zwar riesengroßen Respekt vor den Aufgaben, aber da muss ich jetzt durch."
Sänger Marc Terenzi   Der Sänger feiert 1999 große Erfolge mit seiner Boyband "Natural". Heute tourt er mit der Stripper-Gruppe "The Sixx Paxx" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und bringt als "Magic Marc" die Herzen der Frauen zum Schmelzen. Außerdem ist er sechs Jahre mit der Sängerin Sarah Connor verheiratet gewesen. Sie haben zwei gemeinsame Kinder. Die größte Herausforderung wird wohl die Zeit ohne sein Handy sein, so sagt er: "Ich werde mein Handy vermissen! Ohne Verbindung zu meiner Familie und meinen Freunden könnte ich mir vorstellen, dass das nach ein paar Tagen schwierig wird."

13

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche