Alexa Chung: "Was die Umwelt angeht, leben wir in schweren Zeiten"

Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt viele Menschen weltweit. Auch It-Girl Alexa Chung setzt sich mit der Thematik auseinander – und ruft zum Umdenken auf.

Die Themen Nachhaltigkeit und Zero Waste gehen auch an Alexa Chung, 35, nicht vorüber. Das Londoner It-Girl, das als Model, Moderatorin und Designerin arbeitet, hat sich mit dem Umweltschutz aber nicht nur für sich persönlich auseinander gesetzt, sondern für GALA auch konkrete Tipps für ein nachhaltigeres Leben formuliert. 

Alexa Chung pocht auf Recycling

Alexa Chung ist sich bewusst, dass sich die Welt ändern muss, um den Planet Erde zu schützen. Besonders im Bezug auf Recycling muss sich unser Denken verändern, wie sie im Interview mit GALA verrät: "Nachhaltigkeit ist unglaublich wichtig. Ich glaube viele Jahre waren wir uns zwar bewusst, was es für Auswirkungen hat, nicht zu recyclen, aber hatten vielleicht nicht die Technologie. Jetzt haben wir die Mittel und sollten dementsprechend handeln. Was die Umwelt angeht, leben wir schließlich in schweren Zeiten."

Sascha Hehn

Kritische Worte über sein "Traumschiff"-Aus

Schauspieler Sascha Hehn war von 2014 bis 2019 als "Traumschiff"-Kapitän zu sehen.
Sascha Hehn wird dem deutschen Fernsehpublikum u.a. durch seine Rolle als Chefsteward Victor in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" bekannt. Viele Jahre später wird er sogar zum Kapitän des Schiffs ernannt. Jetzt lästert er aber über den alten Arbeitgeber.
©Gala

Das Model spricht sich gegen eine Wegwerfkultur aus

Chung sieht die Verantwortung dabei nicht nur im Industriellen, sondern auch im Privaten. Die 35-Jährige benennt klar, was jeder Einzelne Zuhause tun kann, um nicht auf Kosten der Umwelt zu leben: "Wir sollten Flaschen wieder verwenden und Zuhause mehr Verantwortung übernehmen, um unseren Planeten zu schonen, den Energieverbrauch einzuschränken und Zero Waste anzustreben, hat etwas Gutes." Auch sie als Modeschöpferin, die selbst einen prall gefüllten Kleiderschrank besitzt, hat einen Weg gefunden, um mit diesen Ressourcen nicht verschwenderisch umzugehen: "Deswegen kaufe ich auch viel Vintage-Kleidung und schaue darauf, nur in Klassiker zu investieren, die ich lange tragen werde. Ich trage noch Pullis, die ich vor zehn Jahren gekauft habe. Das ist ein Weg von der Wegwerfkultur Abstand zu nehmen."

Das Model geht aber nicht nur mit der Umwelt schonend um. Auch sich selbst versucht Chung so nachhaltig gesund wie möglich zu halten. Wie sie das schafft? Sie trinkt viel Wasser. Ihre aktuelle Kooperation mit Vöslauer kommt da ziemlich passend. Gemeinsam mit Alexa Chung fährt der Mineralwasserabfüller momentan die #jungbleiben-Kampagne, die sich um einen gesunden Lebensstil und den bewussten Umgang mit der Umwelt dreht. Im Zuge dessen gibt uns das Model noch einen Tipp mit auf den Weg: "Wenn es sich natürlich anfühlt, ist es gut!"

Öko-Glamour

Nachhaltigkeit mit Star-Appeal

Im März 2019 schmeißt H&M seine bisher größte Conscious-Party in Los Angeles. Viele Stars feiern mit dem Modeunternehmen die neue Kollektion. Supermodel Irina Shayk ist direkt in eines der Kleider geschlüpft und zeigt, wie schön recyceltes Polyester sein kann.
Dakota Fanning ist der Einladung ebenfalls gefolgt und bezaubert in einem Kleid aus Tencel, einer Faser, die aus Holz gewonnen wird.
Dieses wundervolle Kleid von Amber Valetta stammt ebenfalls aus der Kollektion und ist - ganz genau - nachhaltig. 
Amanda Seyfried zeigt währenddessen, wie elegant Nachhaltigkeit sein kann. Ihr Kleid von H&M Conscious wurde aus Fischernetzen und anderen Nylonabfällen maßgeschneidert.

16

Verwendete Quellen: Eigenes Interview, Vöslauer, Instagram


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche