VG-Wort Pixel

Akupressurmatte Wirkt sie wirklich gegen Schmerzen und Verpannungen?

Eine junge Brünette liegt auf einer Akupressurmatte und hat die Augen geschlossen
© TRKM / Shutterstock
Eine Akupressurmatte soll dabei helfen, teilweise tief-sitzende Verspannungen zu lösen. Wir haben uns das genauer angeschaut und zeigen Ihnen, wie Sie von den Matten profitieren.

Die Akupressurmatte, auch Yantra-, Fakir-, Vital-, Nadel- und Massagematte genannt, hat ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Laut der TCM durchlaufen verschiedene Meridiane den Körper, die hin und wieder blockiert werden können. Dadurch reagiert Ihr Körper empfindlicher auf Schmerzen und Krankheiten, was sich beispielsweise dadurch bemerkbar macht, dass Sie Schmerzen im Kopf, Nacken oder in den Schultern verspüren. Um dem Problem auf den Grund zu gehen, sollen am besten Massagematten helfen, um die Meridiane zu befreien, wodurch gleichermaßen Schmerzen und Krankheiten behandelt werden können.

Was bringt eine Akupressurmatte und wie gut wirkt sie?

Eine Yantramatte ist die neue Version des bekannten Nagelbretts, das in Indien bereits seit langer Zeit verwendet wird, um Blockaden zu lösen. Statt auf Nägel wird heutzutage bei Fakirmatten auf Kunststoff gesetzt. Die in Kreisen angerichteten Kunststoffplättchen sind über die gesamte Matte verteilt, sodass jeder Teil Ihres Körpers während der Benutzung bei der Blockadenlösung gleichermaßen unterstützt wird. Somit können Sie unter anderem gegen Stress und Angstzustände vorgehen, zum anderen werden Kopf- und Nackenschmerzen behandelt sowie Schlafstörungen und allgemeine Verspannungen. Wie das funktioniert? Die Kunststoffspitzen entspannen die Muskulatur und verbessern die Durchblutung, wodurch Sie zu neuer Energie gelangen. Bei einer regelmäßigen Anwendung kann die Vitalmatte dauerhaft zu einer Verbesserung Ihres Wohlbefindens beitragen.

Was kostet eine Matte?

Die Kosten einer Akupressurmatte können variieren. Die günstigsten Modelle starten bei einem Preis von 26 Euro, teurere Matten liegen bei ca. 100 Euro. Zum einen liegt das an der unterschiedlichen Verarbeitung der Matten, anderseits sind weitere Boni wie eine Wärmefunktion dafür verantwortlich, dass eine Matte teurer wird. 

Affiliate Link
Thermo Mysa Duo: Die längste Authentische Akupressurmatte erhitzbare akupressurkissen
Jetzt shoppen
109,90 €

Am besten verfahren Sie mit einer Matte, die zwischen 40 und 80 Euro kostet und neben der Yantramatte noch zwei Massagebälle im Set hat, mit denen Sie besonders tief-sitzende Verspannungen behandeln können. Unsere 3 Favoriten sind folgende. 

Bestseller von ShaktiMat

Affiliate Link
ShaktiMat Akupressurmatte Original seit 2007
Jetzt shoppen
66,00 €

Gesteigertes Wohlbefinden, geschmeidige Faszien, verbesserter Schlaf und keine Schmerzen mehr – das verspricht die ShaktiMat, die als absoluter Bestseller gilt. Die Kunststoffspitzen bestehen aus giftfreiem, recycelbarem ABS und sind damit bedenkenlos verwendbar. Hergestellt werden die Matten in einer Frauenwerkstatt in Indien, die Frauen dabei unterstützt, auf eigenen Beinen zu stehen. Der Schaumstoff ist zudem ebenfalls recycelt und die Baumwolle natürlich und organisch mit Pflanzenfärbemittel gefärbt.

Größe: 77 cm x 42,5 cm

Spitzen: 6210

Originalpreis: 62 Euro

Lieferumfang: Matte

Nachhaltige Matte von Backlaxx

Affiliate Link
-11%
BACKLAxx ® Akupressurmatte Set
Jetzt shoppen
84,00 €94,00 €

Wer viel Wert auf Nachhaltigkeit legt, ist mit der Backlaxx Matte gut bedient. Sie wird umweltschonend hergestellt, ist langlebig und sogar antibakteriell. Für die Herstellung werden Rohstoffe wie Kapokfasern, Halbleinen und Naturkokosfasern verwendet. Nach 15 Minuten sollen die Verspannungen weniger spürbar sein und auch Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich werden gelindert. Die angeregte Durchblutung sorgt für eine Ausschüttung von Endorphinen und Sie fühlen sich gleich belebter.

Größe: 65 cm x 38 cm

Spitzen: 10.727

Originalpreis: 94 Euro

Lieferumfang: Matte, Kissen, Tasche, Tuch, zwei Hörbücher zum Gratis-Download

XXL-Matte von Lixada

Affiliate Link
Extra-Large Akupressurmatte von Lixada inklusive 2 Massagebälle
Jetzt shoppen
39,98 €

Mit einer Länge von 120 Zentimetern gehört die Massagematte von Lixada zu den längsten Modellen. Während auch hier die Matten aus Kunststoff bestehen, wurde der Stoff aus hautfreundlichem Baumwollgewebe hergestellt und ist hypoallergen. Die beigefügten Massagebälle sind ebenfalls aus ungiftigem ABS-Kunststoff. Bereits 10 Minuten täglich sollen hier ausreichen, um sich besser und energiegeladener zu fühlen. Schmerzen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich sowie im Ischias sollen sofort gelindert werden.

Größe: 120 cm x 42 cm

Spitzen: 11.178

Originalpreis: 45,98 Euro

Lieferumfang: Matte, Kissen, 2 Massagebälle, Tasche

Wie verwendet man die Matte?

Sie sind sich noch unsicher, wie eine Massagematte angewendet wird, damit sie zum Erfolg, also der Bekämpfung Ihrer Blockaden führt? Das Wichtigste bei der Anwendung ist die Entspannung. Platzieren Sie daher die Matte dort, wo Sie sich wohlfühlen – sei es auf dem Fußboden, dem Bett oder dem Sofa. Nun legen Sie sich rücklings auf die Matte. Zu Beginn können sich die Spitzen noch etwas ungewohnt auf der Haut anfühlen. Greifen Sie in diesem Fall auf ein weiches Baumwoll-Shirt und eine Trainingshose zurück, um die Intensität der Kunststoffspitzen zu mindern. Sobald Sie sich an das Liegen auf der Akupressurmatte gewöhnt haben und die Spitzen bei Ihnen nach dem Prickeln ein warmes Gefühl auslösen, können Sie versuchen, die Matte ohne Kleidung zu verwenden. Dadurch wird die Durchblutung noch stärker angeregt und Ihr Körper mit viel neuer Energie versorgt.

Bei den ersten Anwendungen kann es übrigens zu Rötungen auf Ihrer Haut kommen. Doch keine Sorge, das ist ganz normal und legt sich nach ein paar Wochen regelmäßiger Verwendung wieder.

Übrigens können Sie die Matte für jeden Bereich Ihres Körpers gezielt anwenden. Möchten Sie Ihre Füße entspannen, dann setzen Sie sich zu Beginn auf einen Stuhl, legen die Matte vor sich auf den Boden und platzieren Ihre Füße darauf. Nun üben Sie ein wenig Druck aus. Fortgeschrittene können sich auch auf die Vitalmatte stellen, um die Wirkung zu intensivieren.

Wie lange und wie oft sollte ich die Akupressurmatte verwenden?

Experten raten dazu, die Matte täglich 20 Minuten zu benutzen, um eine dauerhafte Wirkung zu erzielen. Schaden wird es Ihnen aber nicht, wenn Sie länger Zeit auf Ihrer Yantramatte verbringen wollen und dabei ein Hörbuch oder Musik hören oder gar einen Film gucken. Es gibt sogar begeisterte Akupressur-Fans, die auf den Massagematten schlafen. Wofür Sie sich entscheiden, hängt letztendlich davon ab, wie angenehm die Anwendung für Sie ist. Bei einer täglichen Verwendung werden Sie sich jedoch recht schnell an das Gefühl gewöhnen.

Wogegen hilft sie?

Der Akupressur wird seit jeher eine große Wirkung nachgesagt und so ist es auch bei Akupressurmatten. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass die Wirkung einer solchen Matte nicht wissenschaftlich belegt ist. Sprechen Sie daher bei Bedenken vorab mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt.

Wie bereits erwähnt, hilft sie bei Kopf- und Nackenschmerzen, Angst und Stresszuständen. Weitere Bereiche, bei denen die Matte wirkt, sind:

  • Rückenschmerzen
  • Bluthochdruck
  • Bandscheibenvorfall

Beim letzten Punkt wird die vom Bandscheibenvorfall verhärtete Muskulatur gelöst und somit Verkrampfungen gemildert. Daher eignet sich eine Vitalmatte auch bestens zum Lockern der Muskulatur nach dem Sport. Auch bei Cellulite kann die Matte helfen, wenn Sie Ihre Position bei der Anwendung häufiger wechseln, da somit Ihre Durchblutung angeregt wird – eine der bekanntesten Hilfsmaßnahmen gegen Cellulite.

Akupressur vs. Akupunktur – wo liegt der Unterschied

Sowohl Akupunktur als auch Akupressur sind begehrte Verfahren, um gegen die gleichen Beschwerden vorzugehen. In beiden Fällen werden die unter der Haut liegenden Nervenzellen stimuliert und Sie entspannen sich automatisch. In ihrer Wirkung sind sie also gleich. Der Unterschied liegt lediglich bei der Behandlungsart. Denn während bei der Akupunktur feine, spitze Nadeln in die Haut gesetzt werden – also Ihre Haut punktiert wird – setzt man bei Akupressur auf Massage oder anders ausgedrückt: Pressen. Beide Verfahren sind gleichermaßen effektiv bei entstandenen Blockaden. Für einige Menschen ist jedoch die Akupunktur unangenehm, weshalb sie sich für die Akupressur entscheiden.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken