"The Queen": Majestät bittet an die Leinwand

Ein heißer Kandidat für alle anstehenden Filmpreise: Helen Mirren glänzt in diesem Drama als britische Königin in der Diana-Krise. Das ist spannend und rührend

"The Queen" Filmszene

Filmszene: Die Queen steht vor schwierigen Entscheidungen

Story

Am 31. August 1997 verunglückt Prinzessin Diana in Paris tödlich. Die Queen (Helen Mirren) weilt gerade samt königlicher Familie auf ihrem abgelegenen Landsitz Balmoral Castle. Um den gewaltigen Medienrummel nicht noch mehr anzuheizen, entschließt die Monarchin sich zu stiller, zurückgezogener Trauer. Eine Entscheidung, die von der britischen Bevölkerung falsch verstanden und als Gefühlskälte ausgelegt wird. Während Elizabeth vor Schmerz und Hilflosigkeit fast zu zerbrechen droht, naht unerwartete Hilfe: Ausgerechnet PremierministerTony Blair (Michael Sheen) ist es, der die königliche Hoheit aufsucht und nicht nur sein Land vor einer Staatskrise, sondern auch die Queen vor einer menschlichen Tragödie rettet.

Angelina Jolie und Co.

Das Abenteuer um Maleficent geht weiter

Angelina Jolie als Maleficent
Am 17. Oktober läuft "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" mit Angelina Jolie, Michelle Pfeiffer, Elle Fanning und Co. in den deutschen Kinos. Sehen Sie auf Gala.de schon vorab einen exklusiven Clip zum Märchen-Abenteuer.

Stars

Helen Mirren übertrifft sich selbst. Eine durch und durch königliche Leistung.

Fazit

Ein hochherrschaftliches, brillant recherchiertes Kinovergnügen. Regisseur Stephen Frears holt das große Drama auf die rührende zwischenmenschliche Ebene zurück. Sensibel inszeniert und spannend wie ein Krimi.

Trailer

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche