VG-Wort Pixel

Liam Gallagher Oasis-Sänger wagt nun doch Solo-Karriere


Was kümmert ihn sein Geschwätz von gestern: Ex-Oasis-Sänger Liam Gallagher wird nun doch ein Solo-Album aufnehmen, das 2017 erscheinen soll

Noch im Januar hatte der frühere Oasis-Sänger Liam Gallagher (43, "Live Forever") einen guten Rat mit deutlichen Worten ausgeschlagen. "Soloalbum, hast du sie noch alle, ich bin doch kein Arsch!", twitterte er damals in brüskem Tonfall. Möglicherweise lag es ja daran, dass es sein verhasster, auf Solopfaden aber erfolgreicher Bruder - und Ex-Bandkollege - Noel (49, "Ballad of The Mighty I") war, der ihm nach dem Aus der Band Beady Eye eine Solo-Karriere empfohlen hatte.

Jetzt, mit einem guten halben Jahr Abstand, hat Liam Gallagher seine Meinung jedenfalls geändert. Er startet nun doch eine Solo-Karriere: Das Label Warner Bros. Records teilte am Donnerstag (25. August) mit, Gallagher habe einen Plattenvertrag unterschrieben, so das Musikmagazin "NME".

"Jetzt ist es offiziell, ich bin ein Arsch."

Bereits vor einigen Wochen hatte Liam Gallagher durchblicken lassen, dass er an neuem Songmaterial arbeitet - möglicherweise unter anderem mit Unterstützung von Paul "Bonehead" Arthurs, 51, der von 1992 bis 1999 bei Oasis Gitarre spielte. Label-Boss Phil Christie versicherte den Fans nun, Gallaghers Nun-doch-Soloalbum sei "groß, kühn und tiefempfunden". "Es fühlt sich wichtig und kulturell bedeutsam an."

Liam Gallagher gestand seinen zuvor so kategorisch ausgeschlossenen Sinneswandel unterdessen auf Twitter mit einem ebenso großen wie kühnen Bekenntnis ein. "Jetzt ist es offiziell, ich bin ein Arsch", erklärte er in Anlehnung an sein deutliches Dementi vom Jahresanfang.

SpotOnNews


Mehr zum Thema