VG-Wort Pixel

Jennifer Grey Rolle im "Dirty Dancing"-Remake abgelehnt


"Dirty Dancing" kommt zurück - aber ohne seinen größten Star. Aus diesem Grund wird Jennifer Grey, die 1987 als "Baby" über Nacht zum Star wurde, nicht im Remake zu sehen sein

Der Tanzfilm "Dirty Dancing" machte Jennifer Grey, 56, an der Seite von Patrick Swayze (1952 - 2009) über Nacht zum Star. Nun wird bald Jung-Schauspielerin Abigail Breslin, 20, als Frances "Baby" Houseman in die großen Fußstapfen treten. Ihre berühmte Vorgängerin wird ihr dabei allerdings nicht zur Seite stehen. Denn wie Grey im Interview mit dem "Hollywood Reporter" verraten hat, hat sie eine Rolle in dem Remake abgelehnt.

"Ich wurde gefragt, ob ich eine Rolle in dem Film übernehmen möchte und ich habe mich sehr geschmeichelt gefühlt. Ich wollte immer gefragt werden, denn es fühlt sich schön an, dass man mich dabei haben will", erklärte Grey bei der Präsentation der Amazon-Serie "Red Oaks". Erneut in "Dirty Dancing" mitzuspielen, fühle sich für sie nicht angemessen an. Wen sie hätte spielen sollen, verriet Grey nicht: "Ich werde nicht verraten, welche Rolle mir angeboten wurde, kann aber sagen, dass es nicht Baby war."

Dirty Dancing Reloaded

Sie freue sich, den neuen Film aber als unbeteiligte Zuschauerin ansehen zu können. "Ich denke, sie haben wundervolle Darsteller gefunden. Ich werde mir den Film anschauen und ich bin so aufgeregt", so Grey. Sie sei gespannt darauf, wie die neuen Schauspieler um Regisseur Tommy Kail den Tanzfilm-Klassiker neu interpretieren. Neben Breslin als "Baby" werden außerdem Colt Prattes als Johnny sowie Sarah Hyland (25, "Modern Family") und Ex-Pussycat-Dolls-Frontfrau Nicole Scherzinger, 38, mit dabei sein. Das Remake soll angeblich drei Stunden dauern...

SpotOnNews

Mehr zum Thema