Bridget Jones' Baby: Fünf Gründe, warum Sie unbedingt ins Kino müssen

Sie ist chaotisch, permanent leicht pummelig und doch eine der liebenswürdigsten Leinwandheldinnen, die wir kennen: Bridget Jones und ihr turbulentes Liebesleben begeistern auch im dritten Film "Bridget Jones' Baby" - und wir sagen Ihnen, warum!

Bridget Jones' Baby

"Bridget Jones Baby"-Premiere

Die Tops und Flops vom pinken Teppich

Renée Zellweger
Patrick Dempsey
Sarah Knappik
Drag Queen Sheila Wolf

13

1. Der Soundtrack

Zumindest den eigens von Ellie Goulding aufgenommenen Track "Still Falling For You" hat wohl jeder schon einmal im Radio dudeln hören. Doch auch der restliche Soundtrack vom dritten Bridget-Jones-Film kann sich sehen - und hören - lassen: Ed Sheerans wunderschöne Ballade "Thinking Out Loud" ist ebenso mit dabei wie "Jump Around" von House of Pain.

Abgerundet wird das musikalische Feuerwerk mit echten Klassikern wie "We Are Family" von Sister Sledge und "I Heard It Through The Grapevine" von Marvin Gaye.

2. Die Männer

Mr. Darcy oder McDreamy? Colin Firth oder Patrick Dempsey? Keine leichte Entscheidung, die Bridget Jones treffen muss. Und dann kommt ja auch noch das Baby dazu, von dem sie nicht genau weiß, welcher Mann denn nun eigentlich der Vater ist. Eines steht fest: Ihre Freundinnenclique wird sich in zwei Lager spalten, ganz genau so, wie der Kinosaal. Denn bei zwei so schnuckeligen Bewerbern können wir uns selbst auch nicht entscheiden.

3. Die "neue" Bridget

Ja, Renée Zellweger hat sich operieren lassen. Ja, sie sieht jetzt anders aus. Nein, das finden wir nicht per se total blöd. Denn sie sieht umwerfend aus! Gleich zu Beginn des Films freut sich der Zuschauer mit Bridget, dass sie endlich ihr Traumgewicht erreicht hat. Allein dadurch sind optische Vergleiche mit früheren Filmen (die übrigens aufgrund des Erzählstranges zu Hauf vorkommen!) müßig. Wir finden die "neue" Bridget aka Renée bildschön und freuen uns, die großen Kulleraugen auf der Leinwand zu sehen.

#DefinitivDarcy? #AufjedenFallJack? Eins ist sicher: Für immer Bridget. Unsere Schusselqueen lebe hoch! #BridgetJonesBaby

Gepostet von Bridget Jones' Baby am Sonntag, 18. September 2016

4. Das Liebeschaos

Na klar, wo Bridget Jones auftaucht, ist Chaos vorprogrammiert. Auch mit nunmehr 43 Jahren hat die sympathische Britin nichts von ihrem tollpatschigen Charme verloren. Und dann muss sie auch noch mitansehen, wie sämtliche ihrer Freunde im Pärchen- und Familienglück schwelgen! Das macht die Sache nicht einfacher. Doch wie so oft im Leben kann sich die Filmheldin auf ihre Clique verlassen -aber auch auf ihr hormonell zwischenzeitlich etwas fehlgeleitetes Bauchgefühl?

5. Der Mädelsabend

Ein Abend nur unter Frauen, an dem herzlich gelacht, gelästert und genossen werden kann? Dafür sollte man sich immer mal wieder Zeit nehmen! Jetzt, wo die Tage langsam kürzer und ungemütlicher werden, ist ein Kinoabend mit Popcorn und Prosecco die perfekte Abendgestaltung. Und aus eigener Erfahrung können wir sagen: "Bridget Jones' Baby" ist dafür der perfekte Film!

GALA und Cinemaxx laden begeisterte Kinogängerinnen schon am Mittwoch, 19. Oktober, zur "Ladies Night" ein. Alle Informationen finden Sie auf der Website Ihres Kinos und in der aktuellen GALA-Ausgabe Nr. 42.

Themen

Erfahren Sie mehr: