Jay-Z: Neue Songs? Nur mit Genehmigung von Beyoncé

Beyoncé ist scheinbar Jay Zs musikalische Prüfstelle: Sie soll sich jeden Song angehört haben, bevor er auf sein neues Album "4:44" kam. Selbst den pikanten Track über seinen Seitensprung...

Beyoncé und Jay Z

Beyoncé, 35, ist eine starke Frau - oder eine, die gerne ein Auge darauf hat, was ihr Mann so treibt. Die dreifache Mutter nimmt sich nämlich nicht nur ihrer eigenen Karriere an, sondern auch der ihres Mannes. Am Freitag (30. Juni) veröffentlichte Rapper Jay Z, 47, sein neues Album "4:44". Jeder der zehn Songs auf dem Album wurde von Knowles vorab gehört und musste von ihr abgesegnet werden.

Jay Z singt übers Fremdgehen

So hat sie sich neben neuen Raps wie "Kill Jay-Z" oder "Smile" auch eine vertone Entschuldigung ihres Mannes vorab angehört. In dem emotionalen Titelsong "4:44" gesteht er scheinbar einen Seitensprung. So heißt es: 

"Wenn meine Kinder davon wüssten, wüsste ich nicht, was ich tun würde / Wenn sie mich nicht mehr wie früher ansehen würden, ich würde vor Scham wahrscheinlich sterben / Du hast was mit wem getan? Was nützt dir ein Dreier, wenn du einen Seelenverwandten hast, du hast das für Blue riskiert?“

Für viele Fans ist das der Beweis: Jay Z hat Beyoncé hintergangen. 

Der Rapper zeigt Reue

Der Betrug an seiner Seelenverwandten, wie Jay Z seine Ehefrau den Lyrics nennt, scheint schwer an ihm zu nagen. Vom toughen Rapper ist in den Zeilen nicht viel zu erkennen. Eine Ehrlichkeit und Sensibilität, die Beyoncé offenbar gefallen hat. Jay Zs Produzent No I.D. sagte in einem Interview mit der "New York Times": "Jeder Song muss durch ihre Ohren." Also auch der vermeintliche Seitensprung-Song. "Sie kam oft vorbei und hat uns geholfen. Sie ist ein Genie, was so etwas angeht!", beschreibt der Musik-Produzent die Zusammenarbeit zwischen dem Ehepaar. 

Beyoncé gibt ihr Einverständnis - und heizt die Gerüchteküche an

Scheinbar fand auch der Fremdgeh-Song den Gefallen von Beyoncé - immerhin wurde er auf dem Album veröffentlicht. Immerhin: Ihr eigenes Werk "Lemonade" aus dem Jahr 2016 ist ebenfalls sehr intim und ehrlich. Dass "4:44" die Gerüchte um den Zustand ihrer Ehe erneut anheizt, scheint Beyoncé offenbar nicht zu stören. Vielleicht auch deshalb, weil das Paar ungeachtet etwaiger früherer Eheprobleme heute glücklich miteinander ist: Am 18. Juni kamen ihre Zwillinge, ein Mädchen namens Rumi Carter und ein Junge namenes Sir Carter, zur Welt.  

Unsere Videoempfehlung zu Beyoncé:

Beyoncé + Jay Z

Ihre nahezu perfekte Liebesgeschichte

Jay Z, Blue Ivy und Beyoncé.
Seit 2008 sind Beyoncé und Jay Z verheiratet: Obwohl die beiden in den vergangenen Jahren so einiges an Turbulenzen durchlebt haben, sind sie noch immer ein Traumpaar. Sehen Sie hier ihre Liebesgeschichte


Themen

Erfahren Sie mehr: