Fußball-EM 2016: Diese Prämien winken Hummels und Co

Für unsere Nationalmannschaft wird es erst ab dem Viertelfinale interessant: Ab da zahlt der DFB den Spielern eine Prämie - und die fällt im Vergleich mit einem kleinen Teilnehmerland fast bescheiden aus

Für unsere Nationalmannschaft geht es bei der Europameisterschaft nicht nur um die Ehre, die Jungs können dabei natürlich auch was verdienen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zahlt jedem Nationalspieler 300.000 Euro für einen EM-Sieg.

Rekord-Prämie für...

Mit der gleichen Summe würde Frankreich seine Kicker für den Titel belohnen. Titelverteidiger Spanien greift etwas tiefer in die Tasche: Den spanischen Spielern winken 340.000 Euro, wenn sie den Sieg wieder nach Hause bringen.

Umso überraschender ist die Prämie, die das vergleichsweise kleine Teilnehmerland Belgien seinen Kickern zahlen würde: Das belgische Team würde mehr als 700.000 Euro pro Spieler für den EM-Titel bekommen. Das berichtet die flämische Zeitung "Het Laaste Niuews".

Eine Prämie gibt es erst ab dem Viertelfinale

Im Vergleich dazu fallen die Preisgelder des DFB geradezu bescheiden aus. Außerdem müssen unsere Jungs erstmal bis ins Viertelfinale kommen, bevor sie überhaupt eine Prämie erhalten. Für den Einzug in das Viertelfinale bekommt jeder Spieler 50.000 Euro, für den Halbfinaleinzug dann noch einmal 100.000 Euro und für die Endspielteilnahme 150.000 Euro.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche