Trainieren wie die Stars - In 12 Wochen zur Bikini-Figur: 10 Tipps, die Sie motivieren Sport zu machen

Unser Personal Coach der Gala Bikini Challenge hat nicht nur für unsere Teilnehmerinnen jede Menge gute Tipps, sondern auch für die Gala eine Top Ten Liste mit "Life Hacks" aufgeschrieben, die Sie motivieren, regelmäßig Sport zu treiben

Personal Trainerin Mieke Tasch integriert Sport in den Alltag.

Wir kennen ihn alle, den inneren Schweinehund. Auch ich! Aber ich nehme den armen Kerl dann immer ganz fest in den Arm und gebe ihm seinen Moment. Ich führe mir dann vor Augen, wie gut und energiegeladen ich mich fühlen könnte nach einer HIIT (High-Intensity-Intervall-Training) Einheit oder auch einer Yoga Session – je nachdem was meinem Körper gerade gut tun würde.

Was ich wann trainiere halte ich variabel. Ich mache das immer von meiner Tagesform abhängig: HIIT ist was für Powertage, an denen ich zu viel Energie habe oder mich abreagieren möchte. Krafttraining ist toll, sowieso, aber insbesondere für Tage an denen mein Kreislauf nicht so stabil ist. Yoga mache ich dann, wenn ich Kraft in meiner Mitte brauche und um Muskelkater vorzubeugen.

Aber ganz egal wie mein Workout aussieht, ich fühle mich anschließend immer besser als vorher! Genau das sollten Sie auch Ihrem inneren Schweinehund erzählen und dann die Turnschuhe anziehen und los legen.

10 Tipps, die Sie motivieren Sport zu machen

Wie Sie Ihren inneren Schweinehund überwinden:

1. Motivieren Sie sich mit Musik
Haben Sie einen Lieblingssong? Einen Radioohrwurm? Kaufen Sie ihn sich und hören Sie ihn ab sofort nur noch beim Training 

2. Belohnen Sie sich selbst
Zahlen Sie sich für jedes Training eine bestimmte Summe. Wenn Sie fleißig sind, haben Sie den nächsten Urlaub schnell refinanziert und in Bikini-Shape sind Sie ganz nebenbei auch noch! 

3. Tragen Sie sich Trainingstermine in Ihren Kalender ein
Mein Credo für den Erfolg lautet: Dran bleiben! Sie wollen schnelle Erfolge sehen? Dann seien Sie konsequent und etablieren Sie Zeit für Sport in Ihrem Leben! Drei Mal die Woche effektives Training und Sie werden staunen, was Sie erreichen können!

4. Seien Sie vorbereitet
Bereiten Sie alles vor, was Sie zum Training am nächsten Tag brauchen. Legen Sie sich Ihr Trainingsoutsfit schon abends bereit und stellen Sie Ihre gepackte Sporttasche an die Tür - inklusive Verpflegung #noexcuses 

5. Gönnen Sie sich ein neues Trainingsoutfit
Außer Sie fühlen sich auch in Ihrer alten Joggenhose wahnsinning sexy! Es ist statistisch erwiesen, dass wir selbstbewusster sind, wenn wir uns gut fühlen. Dazu kann auch ein neues Outfit beitragen. Wie viel mehr Gründe brauchen Sie, um mit gutem Gewissen Shoppen zu gehen? 

Ein schickes Trainingsoutfit kann zusätzlich zum Sport motivieren, sagt Mieke Tasch.

6. Lassen Sie sich von Erfolgsgeschichten motivieren
Ganz egal, ob Sie eher der Typ sind oder Kyla Itsinis auf Instagram verfolgen, lassen Sie sich inspirieren, neue Übungen auszuprobieren oder sich bewusster zu ernähren. Glauben Sie aber bitte nicht alles blind ohne es nachzurecherchieren!

7. Buchen Sie sich einen Personal Trainer
Es soll nicht wie Werbung klingen, auch wenn es sich nicht vermeiden lässt... Der vornehmlich erste Gewinn, ist eine feste Verabredung, die auch ein finanzielles Commitment beinhaltet, sowie mehr Spaß als alleine zu trainieren. Tatsächlich ist es aber auch der effektivste Weg, ihre Chancen auf Erfolg, um ein vielfaches zu potenzieren, wenn Sie mit einem Experten an Ihrer Seite trainieren, der Sie Schritt für Schritt ganz individuell voran bringt.

8. Finden Sie einen Trainingsbuddy
Zu zweit lässt sich ein Ziel viel besser fokussieren! Und mehr Spaß macht es auch und genau das soll Sport: Spaß bringen!

9. Denken Sie an das gute Gefühl nach dem Workout
Fokussieren Sie sich auf das Gute, was Sie für sich erleben können. Auch wenn es viel bequemer erscheint sich nicht für den gratis Glückshormon Kick zu entscheiden! Tun Sie etwas für sich! Machen Sie zur Not nur ein Mini-Workout! Sie müssen nur eines tun, um Ihr Ziel zu erreichen: Dran bleiben!

10. Machen Sie ein Miniworkout zu Hause
Trainieren Sie in der Werbepause oder während Sie Ihren Tee kochen, konzentrieren Sie sich auf eine Muskelgruppe um den Reiz zu erhöhen. Für schön definierte Arme machen Sie zum Beispiel Trizep Dipps an der Bettkante, Liegestütz und "Up and Down Military Push Ups" im Stütz. Jede Übung eine Minute. Direkt hintereinander. Also drei Minuten Sport! Das ist immer drin. Noch effektiver ist es, wenn Sie den Zirkel drei Mal wiederholen. Machen Sie bevor Sie loslegen aber immer ein Blitzwarm-Up, um die Gelenke vorzubereiten. 

Selbsttest - Trainieren wie die Stars

Drei Promi-Workouts in der Bikini-Challenge

02.06.2017

Die drei GALA.de-Redakteurinnen Lisa-Marie, Jolla und Julia gemeinsam mit ihren Trainerinnen Mieke und Annabelle Mandeng
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche