Khloé Kardashian: 3 Millionen Dollar für neues Gesicht und Körper

Khloé Kardashian war mal "das Pummelchen" der Kardashians. Diese Tage sind vorbei. Eine strikte Diät und viele Schönheitsoperationen später, ist sie drei Millionen Dollar ärmer. Was ist überhaupt noch echt an ihr?

Khloe Kardashian

Die Kardashians sind die wohl eitelste Familie der Welt und Schönheitsoperationen, Lippenaufspritzungen und Nervengiften gegen Fältchen alles andere als abgeneigt. Wie viel Geld sie tatsächlich in ihr Aussehen investieren, kann nur geschätzt werden. Am Beispiel von Khlo Kardashian, die in den letzten Jahren die wohl krasseste Verwandlung vom "Moppelchen" der Familie zur schlanken Sexbombe hinlegte, soll es um etwa drei Millionen US-Dollar (circa 2,7 Millionen Euro) gehen.

Magenband gegen die Pfunde

Der "Star" erfuhr von einem Insider, was Khloé alles für ihre Schönheit tut. Neben einer Nasenoperation ließ sie sich auch Brustimplantate einsetzen und die Lippen aufspritzen - keine große Überraschung, war sie es doch, die Kylie Jenner, damals 17, für ihren falschen Schmollmund verteidigte. Das ist aber nicht alles! Die jüngere Schwester von Kim und Kourtney Kardashian hatte auch ein sogenannten "Brazilian Butt-Lift", eine Po-Vergrößerung, die den ganzen Körper modellieren soll. Nicht nur Sport und eine gesunde Ernährung halfen der 31-Jährigen, auch Fettabsaugungen lassen sie heute schlank wie noch nie zuvor sein. Auch ein Magenband soll sie sich einsetzen lassen haben, damit sie von vorneherein weniger isst und nicht Gefahr läuft, wieder am Jo-Jo-Effekt zu leiden.

Sarah Lombardi

So romantisch ist die erste Nacht in der neuen Wohnung

Sarah Lombardi
Sarah Lombardi wird immer mehr zur Styling-Queen.
©Gala

Kleiderschrank mindestens eine Million US-Dollar wert

Eine richtig teure Behandlung gönnte sich Khloé mit einer speziellen Behandlung, die das Fett auf ihren Oberschenkeln "eingefroren" haben soll - 40.000 US Dollar (circa 35.000 Euro) soll alleine das gekostet haben. Die zusätzlichen Ausgaben beinhalten auch die Kosten für Personal Trainer, Spa-Aufenthalte, teures, organisches Essen und nicht zuletzt ihre Bekleidung und Schmuck.

Eine Familie, viele OPs

Die Beauty-Makeovers der Kardashians

Zwischen diesen Bildern liegen nur ein paar Monate. Auf ihrem neuesten Bild trägt Khloé Kardashian nicht nur blaue Kontaktlinsen, die ihr Gesicht ganz anders wirken lassen. Auch ihre Lippen sind ungewohnt voll und ihr Näschen ungewohnt klein. Es sieht ganz danach aus, als hätte sich Khloé schon wieder operieren lassen.
Ein bisschen Lippenfüller hier, ein neues Näschen dort und dazu noch eine Brustvergrößerung. Was Kim und Co. ihr vormachen, probiert Kylie Jenner, das Nesthäkchen der Familie, ebenfalls aus. Da ist ihr jüngster Eingriff, eine Blondierung, mit Abstand der harmloseste, den sie sich von ihren großen Schwestern abschaut. Effektvoll ist er dennoch. Kylie sieht total verwandelt aus. Kostenpunkt der Komplettpakets: ca. 22.500 Euro.

2

Eine Handtasche etwa kann bei Khloé schon einmal 30.000 US-Dollar (circa 26.000 Euro) kosten, der Personal Trainer bekommt für seinen guten Job ein sattes Gehalt von 130.000 US-Dollar (circa 115.000 Dollar) und ihr Kleiderschrank ist mal eben so viel Wert wie eine kleine Villa - eine Million US-Dollar (circa 900.000 Euro).

Was ist also überhaupt noch ganz natürlich an Khloé? An dieser Stelle müssen Sie sich ein betretenes Schweigen vorstellen.

Themen

Erfahren Sie mehr: