Kelly Osbourne + Gwyneth Paltrow: So mogeln sie Pfunde weg

Der Sommer steht vor der Tür und die Kleidung wird immer knapper. Wer keine Lust hat auf Diät und Sport, der kann sich einige Schlankmacher-Tricks der Stars abgucken

Kelly Osbourne + Gwyneth Paltrow

"Sport ist Mord" und beim Essen auf Leckereien verzichten ist unmöglich: Stars wie Gwyneth Paltrow, Kelly Osbourne, Helen Mirren und Victoria Beckham kennen diese Phasen. Um trotzdem rank und schlank auszusehen, haben sie ihre ganz speziellen Geheimwaffen entwickelt.

Diät-Tricks

So specken die Stars ab

Anne Hathaway: Sport
Gwyneth Paltrow: Detox
Lindsay Lohan: Cantaloupe
Jennifer Lopez: Trennkost

8

Helen Mirren zieht den Bauch ein, um schlanker zu wirken.

Die "Gwyneth Paltrow"-Methode: Laut der britischen "Mirror" wollte die Schauspielerin nach der Geburt ihrer ersten Tochter Apple schnell wieder top geformt aussehen: "Ich trug zwei Miederhöschen! Das ist ein wunderbarer Trick. Das machen alle Hollywood-Mädchen so." verrät Gwyneth.

Die "Helen Mirren"- Methode: "Den Bauch einzuziehen ist ein anderer Trick, um gut auszusehen und Dich auch so zu fühlen." sagt Mirren. "Ich ziehe meinen Bauch schon wie von ganz natürlich ein. Ich denke, das kommt von der Bühne. Man ist sich seiner Körperhaltung dann viel bewusster."

Die "Tracy Anderson"- Methode: Hollywoods Fitness-Guru rät: "Wenn Du Abends für einen besonderen Anlass dünner aussehen möchtest, solltest Du bereits morgens für 30-40 min. auf einem kleinen Trampolin springen. Am besten in einem sehr warmen Raum. Es ist wirklich erstaunlich, wie straff es Dich macht."

Die "Kelly Osbourne"- Methode: Eine künstliche Bräune kann optisch auch erschlankend wirken. "Ich sah 10 Pfund schlanker aus" berichtet Kelly, nach ihrer Selbstbräuner-Anwendung.

Die "Victoria Beckham"- Methode: Zur Zeit genießt Victoria Beckham zwar ihre Schwangerschaft, doch zu Zeiten, wo ein schlanker Auftritt wichtig war, badete das ehemalige Spice Girl in Bittersalz. Das würde ihren Körper glätten, denn das Magnesiumsulfat des Salzes soll überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper ziehen und somit ein Aufblähen verhindern.

Klingt wie die moderne Version von Cleopatras Bad aus Milch und Honig. Das hatte allerdings keine entschlackende Wirkung, denn "Size Zero" war im alten Ägypten noch kein Thema.

inu

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche