Johnny Depp: Gehört zur Elite

Johnny Depp ist überraschenderweise zum "Sexiest Man alive" gewählt worden und löst damit Hugh Jackman ab. Zusätzlich reiht er sich in einen besonders exklusiven Club ein

Die "Sexiest Man alive"-Wahlen des amerikanischen "People"-Magazins sind legendär: Nur die heißesten Männer des Planeten haben überhaupt eine Chance auf den Titel. Im letzten Jahr gewann ihn Hugh Jackman, der dieses Jahr mehrfach betonte, dass er ihn sehr gerne behalten hätte.

Sexiest Man Alive

Ganz heiße Herren

2018: Idris Elba  Er mag vielleicht nicht der nächste James Bond werden, der Titel "People's Sexiest Man Alive 2018" dürfte aber ein guter Trost für den "Thor"-Star sein. Für Damen, die sich Hoffnungen bei dem smarten Briten machen: Zu spät, Idris Elba hat sich mit seiner Freundin Sabrina Dhowre verlobt.
2017: Blake Shelton   Richtig gesehen: Blake Shelton ist dieses Jahr vom "People"-Magazin zum "Sexiest Man Alive" gekürt worden. Der Countrysänger gehört nun zum renommierten Klub der Waschbrettbäuche à la Brad Pitt, Matthew McConaughey und Dwayne Johnson - aber Moment mal, von einem muskulösen Körper kann man bei dem Wohlfühlbäuchlein und Doppelkinn nun wirklich nicht sprechen. Es muss an seiner charmanten Art liegen; schließlich hat Blake Shelton ja auch keine geringere als Gwen Stefanie für sich gewinnen können.
2016: Dwayne "The Rock" Johson  In diesem Jahr wird Muskelpaket Dwayne "The Rock" Johnson vom People-Magazin zum "Sexiest Man Alive" gekürt. Der Schauspieler und ehemalige Wrestler löst damit David Beckham ab.
Ein Dornenbekrönter Jesus ziert seit neustem die Lende von David Beckham. Neben seinen religiösen Motiven, sind zudem Liebeserkl

33

Denkste! Nachdem am 17. November zunächst vermeldet wurde, Robert Pattinson sei der diesjährige Gewinner der Wahl, steht jetzt fest: Johnny Depp ist der Sieger!

Die Wahl ist ziemlich überraschend, hat sich Johnny Depp doch in diesem Jahr nicht durch Filmprojekte oder ähnliches hervorgetan, sondern sich verstärkt seiner Familie gewidmet - aber das ist ja nicht weniger sexy. Und, wie People seine Wahl begründet, sei der 46-Jährige nach wie vor einzigartig und unwiderstehlich. Wollen wir also mal nicht in Frage stellen, dass das Wahlgremium von Anfang an Johnny Depp küren wollte und nicht nur auf die ungeplante Vorabinfo reagierte, dass Robert Pattinson die heißbegehrte Titelseite schmücken sollte.

Johnny Depp wird damit übrigens Eintritt in die Liga von ganz außergewöhnlichen Gentlemen gewährt: Lediglich George Clooney und Brad Pitt war es bisher vergönnt, sich zweimal mit dem Titel des "Sexiest Man Alive" schmücken zu dürfen.

cqu

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche