VG-Wort Pixel

Miranda Kerr So sieht ihre Beautyroutine aus

Miranda Kerr: So sieht ihre Beautyroutine aus
© Kora Organics
Miranda Kerr kennt als Model unzählige Tipps für schöne Haut. Mittlerweile ist sie als Unternehmerin mit ihrer eigenen Bio-Kosmetik erfolgreich. Im Interview verrät sie ihre ganz persönliche Beautyroutine.

Vollzeit-Mama, Model und Unternehmerin Miranda Kerr hat alle Hände voll zu tun. Aber ganz egal, wie stressig ihr Alltag sein mag, ihrer Haut sieht man es nicht an. Einfach gute Gene oder eiserne Routine? Im GALA-Interview gibt die schöne Australierin einen ganz privaten Einblick in ihre Beautyroutine.

GALA: Miranda, Ihre Haut strahlt immer. Wie sieht eigentlich der erste Schritt Ihrer Beautyroutine am Morgen aus?

Miranda Kerr: Bevor ich in die Dusche hüpfe, verwende ich eine Dry Brush an meinem ganzen Körper. Die stimuliert die Durchblutung, belebt und aktiviert. Ich liebe es. Ich mache das seit vielen Jahren und es bewirkt Wunder für meinen Körper. Es ist so eine einfache Sache, die von den meisten total unterschätzt wird.

Miranda Kerr: So sieht ihre Beautyroutine aus
© Kora Organics

Absolut! Die meisten nehmen sich dafür einfach keine Zeit. Sie hingegen nehmen sich sicher noch mehr Zeit am Morgen. Wie geht es denn danach weiter? 

Unter der Dusche nutze ich das Milky Mushroom Double Cleansing Öl von KORA, das funktioniert auch abends super, um Make-up zu entfernen. Außerdem liebe ich es, meine Trumeric Brightening & Exfoliating Mask jeden zweiten Tag zu verwenden. Es ist ein Microdermabrasions-Peeling, aber wenn man will, kann man es auch länger auf der Haut lassen und es wirkt wie eine entgiftende Maske.

Was Hautpflege betrifft, sind Sie ja bestens ausgestattet. Welche Make-up-Produkte nutzen Sie denn am liebsten?

Ich liebe den RMS "Un“ Cover-Up Concealer und trage ihn um meine Augen und auf die Bereiche auf, die abgedeckt werden müssen. Manchmal mische ich ihn mit einem Tropfen des Noni Glow Face Oils und mische das ganze mit einem Pinsel. Das kann man perfekt über das ganze Gesicht geben für etwas mehr Deckkraft. Ich bin außerdem verrückt nach der RMS "Un" Cover-Up Cream Foundation. Momentan trage ich die Farbe 22.5. Die Konsistenz ist so toll, die Haut sieht damit noch aus wie Haut.

Miranda Kerr: So sieht ihre Beautyroutine aus
© Kora Organics

Natürliches Make-up ist Ihnen also am liebsten. Was wäre denn Ihr absolutes Beauty-No-Go? 

Blauer Lidschatten. Er ist zu kühl und sieht an mir einfach nicht gut aus. An anderen mag das ja toll aussehen, aber mir ist das einfach nicht soft genug.

Sie bekommen sicher oft Komplimente für Ihre tolle Haut. Was ist das tollste Kompliment, dass Sie jemals bekommen haben?

Dass ich für meine Schönheit von innen anerkannt werde, ist das beste Kompliment, dass man jemals kriegen kann.

Hand aufs Herz. Welches Geheimnis steckt hinter Ihrer frischen, jugendlichen Haut?

Ich denke es ist super wichtig hydriert zu bleiben. Ich weiß, das hört man so oft, aber es ist wahr. Meinen frischen Selleriesaft am Morgen zu trinken, hat einen großen Unterschied für meine Haut und ihre Prallheit gemacht. Ich trinke jeden Morgen fast einen Liter.

Miranda Kerrs Beauty-Mantra:

Consistency is key! Es ist wichtig konstant und konsequent in der eigenen Beautyroutine zu bleiben.

Ihr bester Beauty-Tipp:

Peelen, peelen, peelen. Das macht den Teint ebenmäßig.
fde Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken