Natürliche Hautpflege : Hausmittel gegen Pickel: Das hilft wirklich

Pickel im Gesicht und am Körper sind lästig und erscheinen immer dann, wenn wir sie am wenigsten gebrauchen können. Aber es muss nicht immer gleich die Chemiekeule sein: Wir stellen Ihnen nützliche Hausmittel gegen Pickel vor. 

Mit diesen Hausmittel gegen Pickel bekommen Sie schnell wieder reine Haut. 

Sie haben am nächsten Tag einen wichtigen Termin, aber ein fieser Pickel prangt in Ihrem Gesicht? Leider machen sich die kleinen Störenfriede oft abends bemerkbar, wenn kein geeignetes Mittel zur Hand ist. Vor allem Pickel am Kinn können manchmal besonders lästig und schmerzhaft sein. Aber schauen Sie doch mal in Ihrer heimischen Küche nach: Hier finden sich oft Hausmittel gegen Pickel, die effektiv und gleichzeitig natürlich sind. 

Hausmittel gegen Pickel: Diese Wunderwaffen helfen wirklich 

Der erste Impuls ist sicher, den eigenen Pickel ausdrücken zu wollen - doch Vorsicht! Das kann Hautunreinheiten mitunter nur verschlimmern. Diese Hausmittel gegen Pickel schaffen Abhilfe:

Teebaumöl 

Teebaumöl ist der Klassiker unter den Hausmitteln gegen Pickel und gilt als echte Wunderwaffe. Dank seiner entzündungshemmenden und antibakteriellen Wirkung lässt es den Pickel schnell austrockenen und daraufhin abklingen. So geht's: Das Teebaumöl auf ein Wattepad oder -stäbchen träufeln und die betroffene Hautstelle damit abtupfen. Wer eine empfindliche Haut besitzt, darf es nach 15 Minuten wieder abwaschen, ansonsten darf das Teebaumöl gerne die Nacht über einwirken. 

Aloe Vera 

Zugegeben, nicht jeder hat unbedingt eine Aloe Vera-Pflanze im Wohnzimmer stehen, aber man kann die Blätter auch ganz einfach einzeln im Biomarkt erwerben. Das darin enthaltene Gel ist nicht nur entzündungshemmend, sondern kann auch die Rötung des Pickels minimieren. Gleichzeitig wird der Heilungsprozess beschleunigt. Schneiden Sie das Blatt so auf, dass sein Gel hervortritt - dieses Tupfen Sie im Anschluss direkt auf den Pickel. 

Heilerde 

Die meisten setzen Heilerde gegen Magen-Darm-Beschwerden ein, doch sie fungiert auch als wirksames Hausmittel gegen Pickel. Die in der Erde enthaltenen Mineralien haben nämlich auch eine heilende Wirkung auf unsere Haut: Als Maske öffnet sie verstopfte Poren und beseitigt überschüssiges Fett. Hierfür mischen Sie ein bis zwei Teelöffel Heilerde mit zehn Esslöffeln Wasser, sodass daraus ein Brei entsteht. Danach tragen Sie die Breimasse großzügig auf dem Gesicht auf. Ist die Maske vollständig getrocknet, darf sie mit warmem Wasser abgewaschen werden. 

Zitrone 

Wer kennt es nicht: Manchmal sprießt einem ein einzelner Pickel aus dem Gesicht, der besonders rot und auffällig ist. Hier kann eine Zitrone hilfreich sein - sie stoppt das Wachstum des Pickels und hilft, ihn auszutrocknen. Einfach ein Wattepad oder -stäbchen in frisch gepressten Zitronensaft tunken und die betroffene Stelle damit betupfen. Wichtig: Zitronensaftkonzentrat ist leider nicht als Haumittel gegen Pickel geeignet. 

Kamille 

Ein Dampfbad kann nicht nur dabei helfen, Ihre Poren zu öffnen, in Kombination mit Kamille, ist es auch eine gutes Hausmittel bei akuten Pickel-Notfällen. Denn ihre antiseptische Eigenschaft hilft dabei, dass die störenden Hautunreinheiten schneller abklingen. Geben Sie dafür eine Handvoll Kamillenblüten in einen Topf mit kochendem Wasser und beugen Sie sich mit einem Handtuch darüber. Alternativ können Sie auch zwei Kamillentee-Beutel in das Wasser geben. 

Apfelessig 

Apfelessig mag zugegebenermaßen nicht besonders appetitlich riechen, besitzt aber ähnliche Vorteile wie Teebaumöl und kann als natürliches Gesichtswasser angewendet werden. Seine entzündungshemmenden Stoffe reinigt die Poren und beugt Pickeln sogar vor. Dafür geben Sie einen Esslöffel Apfelessig in ein Glas Wasser und geben davon eine kleine Menge auf ein Wattepad. Damit fahren Sie anschließend über Ihr Gesicht. Der Geruch verfliegt kurz nach dem Auftragen wieder. 

Pickel können auch an anderen Körperstellen lästig sein. Hier erfahren Sie, was Sie gegen Pickel am Po vorgehen können. Hier erfahren Sie auch, was Sie gegen Reibeisenhaut unternehmen können. 

Themen

Erfahren Sie mehr: