VG-Wort Pixel

Gua Sha Alles was Sie über das Anti-Aging-Tool wissen müssen

gua sha
© Shutterstock
Gua Sha – schon gehört? Wenn nicht, dann sollten Sie jetzt gut aufpassen! Denn hierbei handelt es sich um DEN Anti-Aging-Booster schlechthin. Wir erklären Ihnen, was es mit diesem Beauty-Trend auf sich hat und wie man Gua Sha richtig anwendet.

Schon seit längerer Zeit versprechen verschiedenste Jade-Roller entspannte, glatte Haut. Zu diesem Trend hat sich nun auch Gua Sha gesellt. Doch was ist das eigentlich genau?

Was ist Gua Sha?

Gua Sha kommt ursprünglich aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM, und benennt eine spezielle Massagetechnik mit Schabentechnik.  "Gua" bedeutet "schaben" und "Sha" bedeutet übersetzt soviel wie "Rötungen", was schon erahnen lässt, dass es bei Gua Sha  auch ein bisschen rabiater zugehen kann. Bei der Massage wird ein herzförmiger Stein (Gua-Sha-Stein) mit leichtem Druck über das Gesicht und den Hals geschabt. Dies soll nicht nur einen entspannenden und straffenden Effekt mit Glow-Garantie haben, sondern die Haut und das darunter liegende Gewebe auch von Giftstoffen und Blockaden befreien und das Lymphsystem anregen (zum Beispiel bei geschwollenen Augen).

Was kann ich tun: Geschwollenes Gesicht

Doch die Gua-Sha-Massage gilt nicht als eine bloße Anti-Aging-Methode. Sie soll bei regelmäßiger Anwendung unter anderem auch gegen Kopfschmerzen, Rückenbeschwerden, Zähneknirschen und Übelkeit (beispielsweise in der Schwangerschaft) helfen. Ursprünglich am ganzen Körper einsetzbar, ist sie bei uns allerdings vor allem durch ihre verjüngenden Effekte im Gesicht besonders beliebt und geschätzt.

Wirkung von Gua Sha im Überblick:

  • lindert Schwellungen
  • bekämpft Augenringe
  • regt Blut- und Lymphfluss an
  • leitet Giftstoffe aus (Detox)
  • löst Verspannungen
  • regt die Kollagenproduktion an
  • gibt einen Glow und macht müde Haut munter
  • glättet Falten
  • Pflegestoffe können besser in die Haut dringen

Entspanntes Gesicht gewünscht? Alles über Gesichtsyoga

Affiliate Link
-32%
Amazon: Gua Sha aus Rosenquarz
Jetzt shoppen
16,95 €24,95 €

Schritt für Schritt: So funktioniert Gua Sha

Natürlich können Sie mit dem Gua-Sha-Stein ganz intuitiv Ihr Gesicht massieren und  an den Stellen Druck ausüben, wo es für Sie angenehm ist. Dennoch ist es gut, ein paar Schritte zu beachten, damit Ihre Haut den bestmöglichen Effekt verspürt und Lymphe gut abfließen können.

  • Gesicht gründlich reinigen
  • ein paar Tropfen Gesichtsöl (zum Beispiel Mandelöl, Jojobaöl oder Rosenöl) auf der Haut (Gesicht, Hals) verteilen, damit der Stein gut gleiten kann
  • mit der flachen Seite des Gua-Sha-Steins mit leichtem Druck über die Haut im Gesicht und am Hals streichen
  • stets von unten nach oben und von innen nach außen arbeiten, um den Lifting-Effekt zu verstärken
  • 5 - 10 Streichbewegungen pro Gesichtspartie
  • mit der spitzen Seite des Gua-Sha-Steins Akupunktur-Punkte um die Augen oder Nasenwurzel gezielt stimulieren
  • mit der eingekerbten Seite des Steins über Nasenrücken, Wangenknochen und Kinn fahren

Tipp: Gerade wenn Sie mit dem Gua-Sha-Stein gegen Schwellungen im Gesicht vorgehen wollen, ist es ratsam, ihn im Kühlschrank aufzubewahren. Dann ist der abschwellende Effekt noch stärker.

Für jeden Hauttyp das richtige: Gesichtsöle

Gua Sha: Spezielle Massagetechniken im Überblick

Straffe Stirn

Fahren Sie abwechselnd mit der flachen und der gekerbten Seite des Steins von den Augenbrauen bis nach oben zum Haaransatz. Sie können den Stein ruhig bis in die Haare ziehen. Das entspannt die Kopfhaut und regt das Haarwachstum an. Auch vorm Schlafengehen ist dies eine tolle Methode, um sich zu entspannen.

Augen abschwellen

Mit der U-förmigen, eingekerbten Seite des Steins vom inneren Augenwinkel nach außen arbeiten. Zusätzlich können Sie den gekühlten Stein ein paar Sekunden leicht auf die Augen drücken, um das Abschwellen anzuregen.

Wangen liften und entspannen

Mit der gekerbten U-Seite des Gua Sha von der Nase nach außen über die Wange bis zum Ohr streichen. Auf dem Kiefergelenk können Sie für eine Entspannung ein wenig mehr Druck ausüben. Danach vom Kinn bis nach oben zum Haaransatz ziehen.

Kinnkontur straffen

Mit der gekerbten Seite des Massagesteins von der Kinnmitte nach außen bis zum Ohr streichen.

Hals straffen

Um die Haut am Hals zu straffen, mit der gekerbten Seite des Gua Sha vom Schlüsselbein den Hals entlang bis zum Kinn streichen.

Nackenentspannung

Die Partie im Nacken entspannt sich, wenn Sie mit der glatten oder gekerbten Steinseite vom Nacken den Hals bis in die Haare streichen. Hierbei die ganze Halsrückseite sanft bearbeiten.

Affiliate Link
-26%
Flaconi: Gua Sha aus Jade
Jetzt shoppen
10,95 €14,95 €

Welche Gua-Sha-Steine gibt es?

Während alle Gua-Sha-Steine meist eine recht ähnliche Form (Herzform) haben, gibt es sie in den unterschiedlichsten Steinsorten. Wie auch schon bei den Jade-Rollern, die es ebenfalls aus verschiedenen Steinen gibt, sollen diese Heilsteine unterschiedliche Wirkungen haben und die gewünschte Massagewirkung unterstützen bzw. erweitern.

Gua-Sha-Steine gibt es unter anderem aus folgenden Heilsteinen:

Grüne Jade: unterstützt Harmonie und Gleichgewicht

Rosenquarz: wirkt beruhigend und als Stressblocker

Schwarze Jade: wirkt ausgleichend und besonders glättend (gut bei reifer Haut)

Schwarzer Obsidian: löst Blockaden und Traumata

Klarer Quarz: wirkt stimmungsaufhellend und heilend

Bian: gleicht Energien im Körper aus und regt Mikrozirkulation an

Affiliate Link
Amazon: Gua Sha aus Bian
Jetzt shoppen
15,99 €

Abschwellend und entgiftend: Gua-Sha-Bian-Stein von cleanbeautyconcept.com

Vorteile des Gua-Sha-Steins gegenüber dem Jade-Roller:

  • vielfältiger und individueller anwendbar
  • Druck variabler ausführbar
  • leichter im Transport
  • bestimmte Massagepunkte (zum Beispiel um die Augen) besser erreichbar

Wann und wie oft sollte man Gua Sha anwenden?

Damit Gua Sha seine volle Wirkung entfalten kann, sollte man die Massage möglichst täglich anwenden. Welche Tageszeit Sie dafür aussuchen, ist Ihnen überlassen. Bei der Entscheidung hilft Ihnen vielleicht dies: Wenn Sie Gua Sha vor allem für einen Frischekick und einen schönen Glow anwenden möchten, führen Sie die Massage am besten morgens durch. Wenn Sie vorrangig vom Entspannungseffekt profitieren wollen, dann wählen Sie den Abend.

Wann sollte man keine Gua-Sha-Massage durchführen?

Gua Sha ist fast für alle Hauttypen gut geeignet. Nicht anwenden sollte man die Massage allerdings, wenn man unter starker Akne oder Couperose leidet oder Verletzungen im Gesicht hat.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken