Diese 5 Hausmittel sind ein toller Ersatz: Trockenshampoo selber machen

Trockenshampoo kann man ganz einfach selber machen. Wir zeigen Ihnen die Hausmittel, die sich wunderbar als Ersatz eignen.

Trockenshampoo ist schon ein wahrer Segen für all diejenigen, deren Haare schnell nachfetten. Zudem schenkt es dem Haar neben der Frische auch mehr Griffigkeit und Volumen. Wir haben uns aber gefragt, ob es möglicherweise Produkte oder Hausmittel gibt, mit denen man Trockenshampoo ersetzen oder selber machen kann. Schließlich haben wir in Küche und Bad bereits so viele Dosen und Tiegel herumstehen - da wird doch sicherlich das ein oder andere dabei sein, das gut als Trockenshampoo-Ersatz dienen könnte, oder?!

Warum überhaupt ein Trockenshampoo-Ersatz?

Trockenshampoo selber zu machen oder zu ersetzen, bietet sich an, wenn

Beauty-Tutorial

Seidig glattes Haar

Beauty-Tutorial: Seidig glattes Haar
  • die Kopfhaut empfindlich auf die Inhaltsstoffe der gängigen Drogerie-Trockenshampoos reagiert
  • man lieber auf natürliche Produkte zurückgreifen möchte
  • man nicht auch noch Geld für Trockenshampoo ausgeben möchte/kann
  • man den Geruch von Trockenshampoo nicht mag
  • man gerade kein Trockenshampoo zuhause hat (Plan B)

Welche Eigenschaften muss ein Trockenshampoo-Ersatz haben?

Trockenshampoo hat meist eine pulverartige Substanz, die entweder auf den Ansatz gestreut oder gesprüht wird. Hier muss das Trockenshampoo kurz einwirken, damit die enthaltene Stärke das überschüssige Fett aufsaugen kann, bevor es dann ausgekämmt wird.

Auch das Hausmittel, das als Trockenshampoo-Ersatz gewählt wird, sollte pulverartig sein, damit es Fett absorbieren kann.

Haare ausfetten lassen

Wie es wirkt und warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist

Haare ausfetten zu lassen, kann dem Haar einen Beauty-Push verabreichen.


Trockenshampoo-Ersatz 1: Gesichtspuder

Der wohl einfachste Ersatz für Trockenshampoo ist Gesichtspuder. Schließlich hat jede von uns Puder im Badezimmer rumliegen, oder?! Dieser kann einfach mit einem Puderschwamm oder einem Puderpinsel auf den Ansatz aufgetragen werden. Hautfarbener Puder eignet sich dabei für helles Haar, Bronzepuder für eher dunkles Haar. Vorteil für alle empfindlichen Näschen: Gesichtspuder riecht meist dezenter als die Trockenshampoos aus den Drogerien.

Trockenshampoo-Ersatz 2: Babypuder

Babypuder ist ein absoluter Beauty-Allrounder. Man kann mit ihm Wimpern und Augenbrauen voluminöser erscheinen lassen oder ihn auch als Basis für selbstgemachte Gesichtsmasken verwenden - UND er ist ein bewährtes Hausmittel gegen fettige Haare. Babypuder wird aufgetragen wie normales Trockenshampoo.

Trockenshampoo-Ersatz 3: Mehl

Mehl gibt es wohl in jedem Haushalt. Es ist eine perfekte Alternative für Trockenshampoo. Am besten verreibt man eine kleine Menge Mehl zwischen den Handinnenflächen, reibt es auf den Haaransatz, lässt es kurz einwirken und bürstet es dann aus. Vollkornmehl kann ebenfalls als Hausmittel gegen fettige Haare verwendet werden. Vorteil: Es ist ein bisschen dunkler und hellt daher die Haare nicht so extrem auf. Ein Tipp für Dunkelhaarige, die sich Trockenshampoo selber machen wollen: Einfach ein bisschen Kakaopulver unter das Mehl mischen.

Fettige Haare

Haarpflege bis in die Spitzen

gepflegtes Haar, schönes Haar, Haarpflege, gesunde Haare, junge Frau

Trockenshampoo-Ersatz 4: Ton- oder Heilerde

Mit Ton- oder Heilerde kann man nicht nur tolle Gesichtsmasken anrühren, sie eignet sich auch super, wenn man Trockenshampoo selber machen will. Auch hier sehen vor allem Brünette einen Vorteil, denn Tonerde ist dunkler als Trockenshampoo und daher ideal für dunkleres Haar. Blondinen sollten auf Tonerde als Trockenshampoo-Ersatz lieber verzichten.

Trockenshampoo-Ersatz 5: Speisestärke

Speisestärke wird normalerweise eher eingesetzt, wenn man Saucen, Suppen oder Desserts andicken möchte. Aber auch hier lohnt sich durchaus ein Trockenshampoo-Experiment. 

So, und nun wünschen wir viel Spaß beim Ausprobieren. Und noch ein Tipp, damit man zukünftig vielleicht auch ganz auf Trockenshampoo und seine Alternativen verzichten kann: Es lohnt sich, die Haare einmal richtig ausfetten zu lassen. Anschließend fetten sie nicht so schnell nach. Hier erklären wir, wie es geht >>>



Themen

Erfahren Sie mehr: