VG-Wort Pixel

Tricks gegen Spliss Leb' wohl, Haarspliss

Tricks gegen Spliss
© CoverMedia
Verabschieden Sie sich von Ihren gespaltenen Spitzen - der Top-Friseur Ken Picton erklärt uns, wie Sie Ihre Mähne in einem perfekten Zustand halten können

Nichts schreit so sehr nach "zerzaust" und "ungepflegt", wie es Haarspliss tut. Und doch sind strähnige Haare oft ein unausweichliches Beauty-Leid. Die Spitzen Ihrer Mähne sind ganz besonders verletzlich, wenn sie falsch behandelt werden, weshalb man Schäden dort als erstes sieht.

Und es scheint, dass selbst Supermodels nicht immun gegen ungepflegte Enden sind. Die Laufsteg-Schönheiten Alessandra Ambrosio und Isabeli Fontana sind Verfechterinnen der brasilianischen Technik, die sich Velaterapia nennt - dabei werden der Spliss mit einer offenen Flamme einer Kerze einfach weggebrannt. Bei diesem Vorgang müssen die Haare in einzelne kleine Partien unterteilt und gezwirbelt werden, danach kommt die Flamme ins Spiel und wird unter die gedrehten Haare gehalten. Die Verbrennung sorgt dafür, dass die beschädigten Stellen verödet und danach mit einer Schere entfernt werden können. Die Haarfollikel sollen sich dabei öffnen, sodass die Pflege danach besser aufgenommen wird. Der Hauptnutzen ist, dass Sie Ihre brüchigen Spitzen los sind, ohne die Länge Ihrer geliebten Haare einbüßen zu müssen.

Also, wird Velaterapia der letzte Schrei im heimischen Badezimmer werden? "Das glaube ich nicht", befand der Promi-Friseur Ken Picton. "Das Konzept wurde zunächst in alten Friseursalons kreiert, um die Enden der Haare abzudichten, und wird bis heute nur von Profis ausgeführt. Während es Vorteile gibt, die Haare zu veröden und die Feuchtigkeit und den Zustand beizubehalten, gibt es Produkte da draußen, die diese Dinge besser und weniger riskant erledigen. Als professioneller Friseur würde ich sagen, dass es immer ein Risiko ist, wenn man eine offene Flamme irgendwo in die Nähe von etwas Entzündbarem hat." Glücklicherweise sind die heutigen Techniken, die Haare zu veröden und die gebrochenen Enden zu schützen, mit Hilfe von Behandlungen, Seren und Produkten drastisch weiterentwickelt. "Ich würde Ihnen das "Fibre Architecte" von Kérastase empfehlen, weil es die splissigen Spitzen verödet und repariert, ganz besonders, wenn Sie die Hitze eines Glätteisens verwendet haben, um das Produkt einzuschließen", riet Ken.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken