Kit Harington Fremdwort Haarspülung

Kit Harington
© CoverMedia
Schauspieler Kit Harington hat erst vor Kurzem ein bestimmtes Beauty-Produkt für sich entdeckt: das Wundermittel heißt Haarspülung

Kit Harington, 27, wusch seine Haare immer mit Duschgel - auf Empfehlung seiner Mama.

Der Londoner TV-Hottie ist weltweit als Jon Snow aus dem Fantasy-Hit "Game of Thrones" bekannt und bringt mit seinen langen lockigen Haaren die Frauenherzen reihenweise zum Schmelzen.

Über seine Haarpracht reden zu müssen, bedeutet für Kit Langeweile total. Vielleicht auch, weil er ein regelrechter Anfänger in Sachen Haarpflege ist. "Jeder fragt nach den verdammten Haare", seufzte er im Gespräch mit dem "Asos"-Magazin.

Für seine TV-Rolle ist er vertraglich an seine Mähne gebunden. "Insgeheim freue ich mich darauf, sie schneiden zu lassen, wie in "Testament of Youth" [in dem Kriegsdrama trägt er eine geschniegelte Frisur]. Wollen Sie die aufrichtige Wahrheit wissen? Bis vor Kurzem wusch ich mir die Haare nur mit Duschgel, weil meine Mutter mir immer gesagt hat, dass es dasselbe wie Shampoo sei. Ich habe jedoch Haarspülungen entdeckt, die sind ziemlich gut."

Es ist nicht nur das Haarpflege-Regime, bei dem der Brite eine eher entspannte Haltung annimmt - der Darsteller ist auch total relaxt, wenn es um die tägliche Körperpflege geht. "Wasser. Die Leute werden mir widersprechen, aber das ist das Beste, womit man sein Gesicht waschen kann", betonte er im Interview mit der britischen Ausgabe des "Esquire"-Magazins.

Darüber hinaus gab der Schönling zu, seine Hollywood-Gage nicht in strahlend weiße Zähne zu investieren, er benutzt einfach ganz normale Colgate-Zahnpasta.

Wenn es um seinen Markenzeichen-Duft geht, ist der Schauspieler etwas eigener und bevorzugt Jimmy Choo Man. Das sollte er auch, schließlich wirbt er für das Parfüm. "Ich war sehr aufgeregt, als Gesicht für eine hoch angesehene Marke ausgewählt worden zu sein und eine Rolle dabei zu spielen zu definieren, wer der Jimmy-Choo-Mann ist", begeisterte sich Kit Harington in einer Stellungnahme.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken