VG-Wort Pixel

Haarstruktur Spaghetti-Style

Stars wie Taylor Swift klagen über dünnes, feines Haar. Wir zeigen, was dagegen hilft

Spaghetti-Style

Das Problem: Sleek-Look-Ladys beklagen sich häufig über platt herunterhängendes Haar, fehlendes Volumen oder einen schnell fettenden Ansatz.

Sleek-Look
Sleek-Look
© PR

Die Lösung: Weil das Haar dicht an der Kopfhaut anliegt, fettet es tatsächlich schneller und muss daher häufiger gewaschen werden. Ist das glatte Haar gleichzeitig fein, möglichst schwerelose Pflegeprodukte in kleiner Dosis verwenden, die genau zum Haartyp passen. Eine Alternative, die das Öl aufsaugt und nebenbei auch für mehr Volumen sorgt, ist Trockenshampoo. In den Ansatz massiert, hat es den gleichen Effekt wie das Toupieren. Den Trick kennt offenbar auch Sienna Miller: Sie hat den bezaubernden Undone-Look geprägt. Frauen mit Short Cuts wie zum Beispiel Cate Blanchett brauchen Ansatzvolumen.

Dazu empfiehlt Experte Alexander Dinter: "Mit einer Paddle Brush das Haar in alle Richtungen föhnen. An der Stirn beginnen und kreuz und quer hin und her bürsten. Danach alles mit den Fingern verwuscheln."

1.Sorgt in feinem, glattem Haar für ordentlich Griff: "Volumen Lift"-Trockenshampoo von Syoss, 200ml, ca. 4 Euro
2. Kraftkur für feines Haar: "Volumea"-Pflegespülung von René Furterer, 150 ml, ca. 19 Euro
3. "Fine Cream Clay" verleiht dünnen Haaren mehr Struktur. Von La Biosthétique, 75 ml, ca. 25 Euro

Irina Lange gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken